ARGEkultur Logo
ARGE vortrag – Eine Koveranstaltung von jennycolombo.com, ARGE Beisl und ARGEkultur

Pecha Kucha Night Vol.2

Support: John Bruno Quartet

Pecha Kucha (sprich: petscha-ktscha, „wirres Geplauder, Stimmengewirr“)

Nach der erfolgreichen Premiere mit Vol. 1 im Juni findet nun die Pecha Kucha Night Salzburg Vol. 2 im Studio der ARGEkultur in Salzburg statt. Dieses Veranstaltungsformat wurde im Architekturbüro Klein Dytham in Japan 2003 erfunden und ist inzwischen weltweit in über 200 Städten vertreten. Im Rahmen einer Pecha Kucha Night präsentieren bunt gemischte PresenterInnen aus unterschiedlichsten kreativen Bereichen einem ebenso buntgemischten Publikum ihren Vortrag, allerdings immer strikt nach der Regel: 20 Folien x 20 Sekunden.
Somit dauern alle Beiträge immer exakt 6:40 Minuten. Kreative, ArchitektInnen, KünstlerInnen, DesignerInnen und Menschen mit Ideen aller Art, Studierende, Etablierte, Bekannte und Unbekannte – alle, die etwas Anderen sagen wollen – können ihre Projekte, Ideen und Gedanken einem interessierten Publikum vorstellen. Ziel ist es, versteckte kreative Potentiale einer Stadt hervorzuholen, sichtbar zu machen und im angenehmen, offenen Rahmen miteinander zu teilen. Vor und nach den Vorträgen ist Zeit für Musik (John Bruno Quartet), chillen und Networking.

Eine Liste der TeilnehmerInnen gibt es unter www.pechakuchasalzburg.at externer link

Veranstaltungen im

Diese Veranstaltung teilen auf

Facebook Twitter Google+

NEWS

„Von Beziehungskisten und anderem Theater“

Vorbericht in den SN zu Yasmina Rezas „Drei Mal Leben“. Regie: Gerda Gratzer. Ab 23.09. in der ARGEkultur.

„Lustvolles Spiel von Klängen mit szenischer Note“

Cay Bubendorfers Tagestipp im Salzburger Monat. Rezension von „no formation“

„Ein faszinierendes Klangereignis“

Elisabeth Pichlers Kritik in der Dorfzeitung zu „no formation“

„Die Kugel rollt, wie sie will“

Kritik von Karl Harb (SN) zu „no formation“

TICKETS

Tickets sind ab sofort verfügbar für:

Sigi Zimmerschied

Martin Puntigam

PeterLicht