ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Eunique

KeKe | T-Ser

Musik AKyoung goes ARGEkultur
Eunique am 18.05.2019 um 20:00 Uhr
Eunique: Foto © Michael Jackson

Eunique Cudjo veröffentlichte im April 2018 ihr Debütalbum GIFT und erreichte damit Platz sieben der offiziellen deutschen Albumcharts und Platz eins der offiziellen deutschen Hip-Hop-Charts! YouTube-Clicks in Millionenhöhe, eine große Werbekampagne für Nike und massig Interviews folgten. Nach einer ausgedehnten Tour durch Deutschland kommt Eunique exklusiv nach Salzburg. Unterstützt wird sie dabei von der jungen Wienerin KeKe und dem Wiener Rapper T-Ser.

Eunique

Eunique wurde 1995 als Tochter eines New Yorkers mit Wurzeln in Trinidad und einer ghanaischen Mutter in Hamburg geboren. Durch ihre Mutter kam sie bereits sehr früh in Berührung mit der Musik. In ihrer Kindheit komponierte Eunique schon erste eigene Melodien. Ihr Klavier und ihre Stimme wurden zum Werkzeug, durch das sie vieles verarbeiten konnte. Ihre Kompositionen waren dabei nie geplant sondern entstanden in Freestylesessions, in denen Eunique ihrer Muse freien Lauf ließ – irgendwann fing sie an, ihre Eigenkompositionen zu notieren und später auch zu filmen.

2016 lädt Eunique erstmals einen ihrer Freestyles auf ihre Facebook-Seite. Sie bekam dermaßen viel Aufmerksamkeit, dass diverse Labels und A&Rs auf Eunique aufmerksam wurden. Unter ihnen befand sich auch ihr jetziger Produzent und Mentor Michael Jackson. Der Berliner bot Eunique aber keinen Vertrag an, sondern schlug ihr vor, gemeinsam mit ihr an ihren Skills zu arbeiten. Das überzeugte die wissensdurstige Hamburgerin und sie stimmte zu, dem Artist Development Bootcamp beizutreten.

AK YOUNG GOES ARGEkultur

AK Young

Mit AK YOUNG stellt die Arbeiterkammer Salzburgs Jugend in den Mittelpunkt. Wir helfen bei Fragen rund um Ausbildung, Job und Lehre. Und wir bringen eure Stars nach Salzburg: Mit Eunique, KeKe und T-Ser starten wir unsere Konzertreihe AK YOUNG GOES … am 18. Mai in der ARGEkultur und freuen uns, mit euch den Konzertsaal zum Beben zu bringen. Eine Fotobox steht kostenlos bereit, damit ihr euren Konzertabend unvergesslich machen könnt.

Kurz darauf zog sie nach Berlin. Seitdem ist sie im Lab. Tagtäglich trainiert sie nicht nur ihre musikalischen Skills sondern erlernt auch die Business-Seite der Musikindustrie. Neben Vocal-Coaching, Tanz- und Performancetraining lernt sie, was es heißt, an einem Geschäftsmeeting teilzunehmen, ein Interview zu geben oder auf Abruf abzuliefern. Der Zeitplan ist straff und Eunique wächst immer wieder über sich hinaus. Das Training zahlt sich aus. Das Social-Media-Phänomen hatte bereits früh eine treue Fanbase und performte unter anderem beim HYPE Festival 2017 in einer vollen Halle, vor einer Crowd, die nicht nur mit ihren Songs vertraut war, sondern ihre Texte auch gleich mitrappte.

Standard ist für Eunique nicht genug. Der hohe Qualitätsanspruch pusht sie immer weiter, um nach Perfektion zu streben. „Die Musik bleibt für immer“, sagt sie, „und ich muss auf ewig hinter Allem stehen können, was in meinem Namen veröffentlicht wird.“ Der gleiche Anspruch zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Live-Performances.

Die gefährliche Kobra überzeugt und das zu Recht!

Doch warum Kobra? Das Tier, das eigentlich als schlechtes Omen gilt, steht nicht nur für ihre harten Flows und Bars sondern auch für ihre rebellische Ader. Während jeder vor dem Reptil zurückschreckt, wird sie zur Königin aller Nattern und greift die Musikindustrie an.

Kaum ein*e Künstler*in in Deutschland bringt solch eine Professionalität, Belastbarkeit und Arbeitseinstellung mit und ist gleichzeitig so facettenreich. Eunique ist nicht einfach eine Künstlerin sondern eine Allrounderin, wie man sie nur selten gesehen hat. Rap und Gesang. Tanz und Vocalperformance. Fashion und Social Media. Business und Emotion. Sie sieht nach links und rechts keine Grenzen und hört nicht auf, bis sie jeden Lifestyle-Bereich erobert hat. In fünf Jahren sieht sich Eunique als Aushängeschild der Nation im internationalen Raum. Only sky’s the limit.

Eunique könnte also wirklich eine ganz Große werden. Auf YouTube dokumentiert sie in der Webserie Becoming Eunique ihren Weg zum Star. Außerdem hält sie sich – ähnlich wie Lady Gaga mit ihren Little Monsters oder Taylor Swift mit ihren Swifties – schon eine eigene Fangemeinde, die sie Kobra Militär nennt. Als Truppenmitglied kann man eine Eunique-Sturmhaube in Camouflage-Optik tragen.
Die Zeit

www.facebook.com/euniqueoffiziell
www.instagram.com/euniqueoffiziell
www.universal-music.de/Eunique

Eine Rapperin, die sich traut.
blonde.de
Auf Gift hört man stolze Empowerment-Raps, dargeboten zu düsteren Bässen und hubschraubermäßig darüber kreisenden Hi-Hat-Sounds. Der Sound wird in den USA ‚Trap‘ genannt, und Eunique schließt damit die Lücke zwischen den anderen beiden Hamburger Rapperinnen, die jüngst für Aufsehen sorgten: Sie klingt moderner als die sehr auf die Rap-Ästhetik der neunziger Jahre fixierte Ace Tee (Bist du down?). Und weil sie gut singen kann, klingt Eunique selbst dann, wenn ihre Stimme mit der Autotune-Software im Trap-Stil bearbeitet ist, harmonischer und weniger schrill als Haiyti (Ich war noch nie im Berghain).
Die Zeit
Wurden Männer im deutschen Rap schon einmal so lässig von einer fitteren Frau zurechtgewiesen?
Die Zeit

Die ABOUT YOU Awards 2019 – Die größte Influencer-Award-Show am 18.4.2019 auf ProSieben

Bei den ABOUT YOU Awards dreht sich alles um die digitalen Superstars unserer Zeit, die die Social Media Szene in den vergangenen Monaten geprägt und bewegt haben. Es geht um die authentischsten und relevantesten Influencer, die dich jeden Tag mit ihren Ideen, ihrem Style und ihren Visionen inspirieren.

Eunique ist unter den TOP 3 Nominierten in der Kategorie ‚Music‘!

www.aboutyou-awards.de

KeKe

Im musikalischen Dunstkreis von FKA Twigs, Kelela und Princess Nokia angesiedelt, lebt die erst knapp 20-jährige KeKe schon auf ihrer eigenen Insel. Durch ihre musikalischen Wurzeln im Jazzgesang überzeugt die Künstlerin mit Stimmgewalt und kritischen Texten als Gegenpol zu so manchem sexistischen Rap-Klischee. Die Wienerin verkörpert stolzen Individualismus und starke Inhalte. Rap-Parts wechseln sich mit markanten, gesungenen Vocals ab. Catchy Hooks treffen auf elektrische Instrumentals – die Grenzen zwischen Club und Pop sind fließend. Fest steht: Der Hype ist real und 2019 gehört KeKe.

www.facebook.com/kekeoffiziell

Ein eingängiger Track zum Kopfnicken mit teuflischen Details und starken Ansagen. Keke schafft es mit ihrem vielschichtigen Debut Neugier zu wecken.
themessage.at
Die österreichische Rapperin KeKe liefert mit ihrem ersten Track ‚Donna Selvaggia‘ ein bemerkenswertes Ausrufezeichen und möchte mit dem Track die Frauen in ihrem Leben feiern.
Diffus Magazin

KeKe im mica-Interview.

T-Ser

Der Rapper T-Ser ist kein Unbekannter in der deutschsprachigen Hip-Hop-Szene. Bereits in jungen Jahren durch Freestyle-Battles auf sich aufmerksam gemacht, gehört er mittlerweile zu den besten und vielseitigsten Rappern Österreichs. Dass der polarisierende Wiener Rapper bereits seit seinem 11. Jahr Musik macht, ist bei seinen Live-Performances schnell zu erkennen. Er punktet bei seinen Fans vor allem mit seiner Bühnenpräsenz und ansteckenden Energie. Sein Stil erstreckt sich von anspruchsvollem Flow auf schnellen Trapbeats, über authentischen New-Wave-Sound bis hin zu cleveren gesellschaftskritischen Texten, wie in AFFIRMATIVE ACTION oder N.W.A. Sein Anfang Oktober veröffentlichter Remix zu Miami Yacines KOKAINA entpuppte sich nach wenigen Stunden als ein viraler Internethit. Das zigtausendfach geteilte Video, erreichte über 900.000 Aufrufe. Neben Shows wie auf dem Donauinselfest, einem der größten Open-Air-Festivals Europas, stand T-Ser als Support Act für namhafte Größen wie Azad, Masta Ace, MOP und den Underachievers auf der Bühne. 2016 tourte er mit anderen internationalem Rapacts wie Dirty Dyke oder The 4 Owls durch das Land.

www.facebook.com/mctser

Noisey – Videodreh mit T-Ser: www.facebook.com/watch/?v=999893023546090

Demnächst