ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
15., 16. Dezember 2005, 20:00 Uhr

TRT: "Bessere Tage" / depart: "Des Gesprächsfightfadens"

Die ARGEkultur präsentiert die Gewinner des Theaterproduktionsauftrages 2005 (Vergeben von ARGEkultur, Stadt und Land Salzburg)

ARGE theater

Im Rahmen des Produktionsauftrages von ARGEkultur Salzburg, sowie Stadt und Land Salzburg präsentiert die ARGEkultur an diesen beiden Abenden die Produktionen der von einer Fachjury ausgewählten Gwinner „TRT“ und „depart“.
Die deutschsprachige Erstaufführung „Bessere Tage“ von TRT (Le Théâtre des Rêves Têtus) in Zusammenarbeit mit Klang21 ist ein Versuch zum Klang der Sprache und dessen Auswirkung auf ihren Sinn, auf die Schauspieler, die Figuren, deren Körper und die Phantasie des Zusehers. Das Stück selbst besteht aus drei ineinander verschachtelten Monologen, die sich in ihren Sprachen sehr voneinander unterscheiden. Mit diesem Material wollen TRT arbeiten und diesen Abend kreieren.
Depart präsentiert die Performance „Des Gesprächsfightfadens“, in der konstruiert dekonstruierte Sprache, groteske Aktionen und surreale Bildwelten zu einem poetischen Quirlefanz gerinnen. Der Schwerpunkt liegt lose herum. Ein Monolog, der keiner ist, weil der Text auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Der Handlungsfaden als gordischer Knäuel abgehackten Redeflusses spricht Bänder. Ein aus dem unterbewussten projizierter Raum macht dem Schauspieler eine Szenerie, ein sich stetig auf den Kopf stellendes Unruhezimmer.

Jurybegründung:
„Die Jury ist der Meinung, dass die Projekte „Bessere Tage“ von TRT und „Des Gesprächsfightfadens“ von depart einen präzisen und innovativen Ansatz im Umgang mit Sprache im Theater pflegen. Beide Konzepte haben durch ihren vielschichtigen Umgang mit theatralen Mitteln überzeugt, der konzeptionell klar und reduziert die Sprechgewohnheiten, die Wirrnisse der Sprachmelodien, den Menschen als Opfer und Täter seiner Sprache in den Mittelpunkt rückt und damit grundlegende, wie auch zeitgemäße Fragen neu stellt“.

Demnächst