ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Tubeklub: "Elektronikland 2011"

Die frisch gekürten Elektronikland-PreisträgerInnen Swede:art, Chronotpimist, Defrain, Feliques Lè Bacase & Special Guest: Zanshin. Visuals: 1n0ut.

ARGE dj culture

TUBEKLUB präsentiert: Die „Elektronikland 2011“- PreisträgerInnen live & Special Guests

Dieser besondere Tubeklub steht ganz im Zeichen von musikalischen Innovationen. Zum bereits fünften Mal wurde vom Land Salzburg und der ARGEkultur der Elektronikland-Preis vergeben. Dieser Landespreis für elektronische Musik ist mit einem Gesamtpreisgeld von 9.000 Euro dotiert, zu den bisherigen GewinnerInnen zählen große Namen wie Camo, Dorian Concept und Hüseyin Evirgen.

Die PreisträgerInnen 2011 sind Karin Fisslthaler, Joachim Prügl , Arno Deutschbauer, Andreas Gröstlinger und Felix Sturmberger. Der Sonderpreis für Elektronische Musik für ein interdisziplinäres Projekt geht an Marlene Hirtreiter.
Die Jury, zusammengesetzt aus Bernhard Flieher (Salzburger Nachrichten), Gianni Stiletto (FH MMA Puch Urstein), Didi Neidhart (mica – music austria), Mathias Weiss (Tubeklub) und Markus Grüner-Musil (ARGEkultur), hatte 35 Einreichungen zu beurteilen. Bemerkenswert bei den diesjährigen Einreichungen ist die hohe Qualität und die Tatsache, dass eine neue junge Generation die PreisträgerInnen stellt. Zum ersten mal wurde der Preis an zwei Frauen vergeben, die Domäne der vorwiegend männlichen Preisträger ist damit endlich gebrochen.
Neben dem Preisgeld erhalten die MusikerInnen auch eine Veröffentlichung auf der Elektronikland-CD, die an diesem Abend kostenlos erhältlich ist.
Höhepunkte sind natürlich die Auftritte der diesjährigen PreisträgerInnen, die die Weiterentwicklung elektronischer Sounds in Salzburg in den nächsten Jahren maßgeblich bestimmen werden, der Tubeklub ist daher der perfekte Rahmen für die Präsentation der neuen Generation; dazu werden Special Guests erwartet, die als musikalische GratulantInnen auftreten werden.

Melde dich für den Tubeklub-Newsletter unter der E-Mail-Adresse tubeklub@gmx.at an (Wichtig: Angabe des Namens) und bezahle einmalig beim Eintritt nur EUR 5,- statt EUR 7,-!

Demnächst