ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderiert von Ko Bylanzky, u. a. mit Dalibor Markovic, Christian Ritter, Josefine Berkholz, Der Tom, Pierre Jarawan, Martin Geier. Support: DJ Malinkaya.

ARGE poetry slam

Die SlammerInnen erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führt auch dieses Mal Ko Bylanzky, der u. a. seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstaltet. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

www.argekultur.at/poetryslam www.poetryslam.at www.planetslam.de

Biografien:

Dalibor Markovic (Frankfurt)

Streetslang, poetische Verdichtung, Wortspiel und Beatboxing gehören zu seinen Markenzeichen. Seine Spezialität sind lyrische Porträts und szenische Gedichte, die er nur mit Hilfe seiner Stimme rhythmisch untermalt und ihnen somit besondere Ausdruckskraft verleiht. Er mischt in seinen Texten Dialogfetzen, prosaische Passagen und Gedichtverse mit rhythmischen Beatbox-Einlagen. Mit dem Beatboxen begann Dalibor schon in seiner Kindheit, über die Musik fand er zur Poesie. Markovic ist Mitglied des Spoken-Word-Kollektivs „Word Alert“ und gehörte zum Ensemble von Michael Lentz bei der Uraufführung des „Boxgesangs“ im Rahmen des Musica Viva Festivals 2008. www.myspace.com/wordalert

Christian Ritter (Bamberg)

ist angeblich fast der beste Poetry Slammer hierzulande, wurde 2009 deutschsprachiger Vizemeister, 2010 Bayernmeister, ist außerdem Moderator, Journalist, Diplom-Germanist, auf Zack, aufmerksamkeitsbedürftig, einssechsundsiebzig und schrieb unlängst den skandalumwitterten Roman „Dichter schlachten“ über die deutsche Slamszene. christianritter.wordpress.com
Video „Zapping“: www.youtube.com/watch?v=h0PQTctH6io

Josefine Berkholz (Berlin)

Josefine Berkholz gilt aktuell als größtes literarisches Talent der deutschen Poetry-Slam-Szene. Seit 2009 tritt sie in Berlin regelmäßig auf Poetry Slams auf und überzeugt seither mit eindringlicher und gefühlvoller Lyrik sowie beeindruckender Bühnenpräsenz. Ihr Stern ging 2010 beim U-20-Wettbewerb der deutschsprachigen Meisterschaften in Bochum auf, wo sie den zweiten Platz errang, ein Erfolg, den sie im darauf folgenden Jahr mit Rang 3 bestätigen konnte.

Der Tom (Halle)

Mit 13 traute sich der Tom das erste Mal ins Rampenlicht, um in kleineren und größeren gepflegten Runden tighte Lines zu droppen und fette Styles zu kicken. Zwar erlangte er dadurch während seiner gesamten Jugend weder Ruhm noch Ehre, doch die Sucht nach der Bühne war nicht mehr zu stillen. Diese Passion für deutschen Hip-Hop hielt so lange an, bis sie Mitte 2008 vom Poetry Slam abgelöst wurde. Seither reist er durch die Landen, um den begeisterten ZuhörerInnen im gesamten deutschsprachigen Raum seine Texte und hin und wieder auch mal eine Freestyle-Performance um die Ohren zu hauen. 2010 war er Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften in Bochum und ist spätestens seitdem vollends in der Szene angekommen.
Video: www.youtube.com/watch?v=1wzwnQoCTyo

Pierre Jarawan (München)

ist Slam Poet aus München. Seit seinen ersten Auftritten im September 2009 gewann er mehr als 80 Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum, darunter den Grandmaster Slam in St. Gallen, den Poetry Slam im Schiffbau Zürich oder den BMW Slam in der BMW Welt München. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stand er im Oktober 2010 bei 3sat vor der Kamera und gewann im Mai den Poetry S…lam auf ZDFkultur. Bei den deutschsprachigen Meisterschaften 2010 belegte er den 4. Platz. Am 25.09.2011 wurde er Baden-Württembergischer Landesmeister. Zudem moderiert Pierre Jarawan den Poetry Slam im Club Bastion in Kircheim Teck und im Cord Club in München.
www.facebook.com/pages/Pierre-Jarawan

Martin Geier (Nürnberg)

Martin Geier slammt seit Dezember 2005 und hat bei 250 Slams in 80 Städten – von Kiel bis Linz / von Aachen bis Dresden – auf der Bühne gestanden. Seit 2007 immer als Einzel- und Teamstarter bei den deutschsprachigen Meisterschaften dabei. Im Jahr 2011 erreichte er das Halbfinale.

Demnächst