ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderiert von Ko Bylanzky, mit Mighty Mike McGee (USA), Hanz, Moritz Neumeier, Mario Tomic, Le Poonie, Robin Mesarosch, Marieke Kühne, Karla Schnikov. DJ Twang.

ARGE poetry slam

Die SlammerInnen erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führt auch dieses Mal Ko Bylanzky, der u. a. seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstaltet. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

www.argekultur.at/poetryslam www.poetryslam.at www.planetslam.de

Biografien:

Mighty Mike McGee (San Jose/USA)

„I'm a traveling hobo-poet comedy performer and writer. I like a lot of people. I love most of them too. I am quite fond of equality“.
Mike McGee ist der erste Slammer, der U.S.-National Poetry Slam Champion und Individual World Poetry Slam-Champion wurde. Er war mehrfach Gast der HBO-Fernsehshow Def Poetry und ist Teil des Tourkollektivs Tons of Fun University.
www.mikemcgee.net
www.youtube.com/watch?v=VqiDT4rUR98

Hanz (Ludwigsburg/D)

seit 2008 ist Hanz auf Poetry Slams zwischen Sylt und Wien unterwegs, kann auf über 300 Auftritte zurückblicken und feierte unlängst seinen 100. Slamsieg. Er nahm an vier Deutschsprachigen Meisterschaften teil und wurde 2010 Baden-Württembergischer Vizemeister. Hanz leitet Poetry Slam-Workshops an Schulen und anderen Einrichtungen und hat seit dem Wintersemester 2009/2010 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg einen Lehrauftrag und gibt dort regelmäßig Seminare zum Thema Poetry Slam. Er bildet mit Alexander Willrich das Slam-Team Hanz N' Roses und veröffentlichte im Februar 2011 sein erstes Buch mit CD „In fremden Betten schläft es sich doch am besten“.
poetryhanz.de

Moritz Neumeier (Hamburg/D)

Jahrgang 1988. Moritz Neumeier präsentiert sich seit Anfang 2008 auf diversen Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Textlich bedient Moritz Neumeier eine Spannbreite von ernst und lyrisch bis laut und lustig mit einer starken Ausrichtung aufs Performative.
Zusammen mit Jasper Diedrichsen bildet er das Poetry Slamteam TEAM&STRUPPI. Aber auch als Einzelpoet gewann Moritz Neumeier seit 2009 über 100 Poetry Slams zwischen Sylt und Schweinfurt, Dresden und Düsseldorf sowie diverse Literaturwettbewerbe und zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Slam-Poeten im gesamten deutschsprachigen Raum. Seit 2008 war er jährlich Teilnehmer an den Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften, erreichte 2009 und 2011 das Halbfinale im Einzelwettbewerb und gewann 2010 mit TEAM&STRUPPI den Titel im Teamwettbewerb sowie in der Folge zahlreiche Kabarettpreise. Moritz Neumeier ist Slam-Master und Moderator seiner Poetry Slams in Kiel und Itzehoe, sowie häufig auch in Flensburg und anderen Städten. Im März 2010 erschien seine erste Text- und Gedichtsammlung im Berliner Periplaneta-Verlag.
www.moritz-neumeier.de
www.youtube.com/watch?v=fDWkeFxMmAw

Mario Tomic (Graz)

geboren in Split, ehemals Jugoslawien, feiert mit seinem Storytelling derzeit Siegeszüge auf Österreichs Slambühnen, wurde dieses Jahr 1. Landesmeister der Steiermark bzw. Kärntens und ist der Starter des Wos host gsogt-Dialektslams bei den Deutschsprachigen Meisterschaften 2012 in Heidelberg/Mannheim.
mariotomic.wordpress.com

Le Poonie (Hamburg/München/D)

Das sind: Carmen Wegge und Bente Varlemann.
Zusammen gibt es sie seit Oktober 2010. Gegründet in einer Kneipe in Paderborn, wo sie ein Maskottchen bekamen, das berüchtigte „Le Poonie“. Das eigentlich ein Einhorn ist.
Zusammen verbinden sie das, was alleine nicht geht: telefonieren, MauMau spielen und als Team auftreten. In ihren Texten mischen sie Lyrik, Prosa, Melodie und Rhythmus.
Immer gesellschaftskritisch, nie einfach. Oder frei nach dem Team-Motto: Geil, geil, geil!
Bei den Deutschsprachigen Meisterschaften 2010 in Bochum erreichten Le Poonie den 4. Platz. Als derzeit eines der erfolgreichsten Teams sind Le Poonie in ganz Deutschland auf Poerty Slam Bühnen unterwegs …

„Harter Stoff, aber exzellent.“ (Kieler Nachrichten)
„Nach Le Poonie kann man nur noch auf eine Schwulen-Party gehen!“ (Fan in Kassel)

Karla Schnikov (Passau/D)

Karla fand es irgendwann nicht mehr befriedigend, dem Schicksal und unerwiderter Liebe nur mit Bier und Zynismus entgegentreten zu können. Und landete so beim Poetry Slam, wo sie ihre soliden Vorkenntnisse (bezüglich Bier und Zynismus) perfektionieren sollte.
Ihre Texte sind vor allem eins: unberechenbar. Das eigene Scheitern an den Geheimnissen des Lebens untermalt sie mit Gefühl, Humor und einer „Fickt euch doch alle!“-Attitüde. Sprachlich und menschlich einwandfrei. Karla spielt Improvisationstheater. Manchmal studiert sie auch Jura.
karlaschnikov.blogspot.de

Robin Mesarosch (Stuttgart/D)

wortverdreherin.wordpress.com

Marieke Kühne (Wien/A)

Demnächst