ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Tubeklub: Schönbrunner Perlen

Julian Hruza präsentiert: Avalon (live), DJs: Ken Hayakawa, Lupo, Andrzej Ratajski. Visuals: Bildwerk. Tickets an der Abendkassa.

ARGE dj culture Koveranstaltung mit Tubeklub

Der Tubeklub hat sich eine Abgesandtschaft des Kollektivs „Schönbrunner Perlen“ mit dem dazugehörigen Label „Schönbrunner Perlen“ zu einer Werkschau eingeladen. Julian Hruza, ein Teil des Duos „Julian & der Fux“, präsentiert live beim Tubeklub die clubtaugliche Version des von ihm komponierten und von Dominic Plainer a.k.a. Lupo koproduzierten Soundtracks zum schwedischen Spielfilm „AVALON“, der bei der Berlinale und beim Toronto Film Festival als Debüt gefeiert wird.

Ken Hayakawa ist wohl einer der international meist gebuchten österreichischen DJs. Als Resident DJ im „Flex“, Partyveranstalter, Labelgründer von „Schönbrunner Perlen“ und Produzent des „Fendrich“-Hit-Remixes „Wien bei Nacht“ veröffentlicht der gebürtige Salzburger unter anderem auf Labels wie „Musik Gewinnt Freunde“ (Kollektiv Turmstrasse), Vekton Musik und Flexschallplatten, was international für Aufsehen sorgt.

Der Wiener DJ und Produzent Dominic Plainer a.k.a. Lupo feiert als Teil des Duos „Fuxblut“, deren Track „Lenkdrachen“ auf „Great Stuff Recordings“ erschienen ist, ebenfalls internationale Erfolge. Seine Produktionen werden unter anderem von „Laurent Garnier“, „Djuma Soundsystem“ oder „Tomas Barfod“ (WhoMadeWho) gespielt, geliebt und gechartet.

Andrzej Ratajski a.k.a. Rantanplan ist in der Club-Szene ganz und gar kein unbeschriebenes Blatt. Eher eine Leinwand in tiefen technoiden Tönen und housiger Linienführung, spannend von Wien bis Berlin. Geschöpft wird stets aus dem Vollen und mit Talent. Federführend bei zwei der ältesten und erfolgreichsten Club-Reihen „Filterqueen“ und „Resolut“ zeichnet er nun für die Schönbrunner Perlen verantwortlich.

Die gebürtigen Welser Bildwerk produzieren seit mehreren Jahren erfolgreich Visuals, Musikvideos, Projektionskunst und videotechnische Konzepte für MusikerInnen, Clubs und Musikfestivals. Das umtriebige Duo entwickelt beständig die Projektion von Videoinhalten zu eindrucksvollen Panorama-Mapping-Installationen auf Fassaden und Innenräume weiter. Mit diesem Repertoire avanciert Bildwerk nicht nur zum Preisträger des „ZIT Content Award 2011“, sondern auch zu einer wichtigen technischen Fachkraft des international akklamierten „Sound:Frame“ Festivals.

Melde dich für den Tubeklub-Newsletter unter der E-Mail-Adresse tubeklub@gmx.at an (Wichtig: Angabe des Namens) und bezahle einmalig beim Eintritt nur EUR 5,- statt EUR 7,-!

Demnächst