ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderation: Ko Bylanzky, u. a. mit Mieze Medusa, Philipp Herold, Ana Ryue, Sarah Bosetti, Julia Balzer, Daniel Hoth und Sulaiman Masomi. DJ-Support: Twang.

ARGE poetry slam

Die SlammerInnen erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führt auch dieses Mal Ko Bylanzky, der u. a. seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstaltet. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

www.argekultur.at/poetryslam www.poetryslam.at www.planetslam.de

Biografien:

Mieze Medusa (Wien/A)

lebt in Wien und fährt oft Zug. Aktiv als Slammerin, Rapperin, Autorin und Herausgeberin. Seit acht Jahren Gastgeberin des monatlichen textstrom-Poetry-Slams in Wien. Initiatorin von Ö-Slam, der österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaft (gemeinsam mit Markus Köhle). Zahlreiche Auftritte und Veröffentlichungen mit der Band „mieze medusa & tenderboy“. Teil der Lesebühne „Dogma. Chronik. Arschtritt.“ (gemeinsam mit Markus Köhle und Nadja Bucher).
www.miezemedusa.com

Philipp Herold (Koblenz/D)

Philipp Herold ist nun seit fast drei Jahren auf den Poetry Slams dieses Landes unterwegs und genießt mit viel Vergnügen deren magischen Momente und das Bier. Als ursprüngliches Kind des Raps und früheres Mitglied der „legendären“ Bullabue Crew sind seine Texte oft rhythmisch und sehr reimverliebt. Die Poesie, die, so sagt er zumindest, in seinem Herzen schlummert, lässt ihn in den Bildern seiner Wortwelten immer wieder abschweifen und die Dinge aus träumerischen Blickwinkeln betrachten. Hä? Ja, so ungefähr. Kurz gesagt: ein bisschen dies, ein bisschen Jazz! Mehr aber auch nicht… nur ganz viel Paralleluniversum!

Ana Ryue (Wien/A)

Ana Ryue ist 2009 aus München nach Wien gezogen und bereichert seitdem die österreichische Slamszene und ist auch beim ARGE slam ein oft- und gern gesehener Gast. 2010 vertrat sie den Wiener U20 Poetry Slam bei den deutschsprachigen Meisterschaften.
www.youtube.com/watch?v=OI_Hh-xBYmw

Sarah Bosetti (Berlin/D)

Sarah Bosetti, geboren 1984 in Aachen, lebt als Filmemacherin, Autorin und Slampoetin in Berlin. Sie studierte Filmregie in Brüssel und tritt seit 2009 deutschlandweit auf Slam- und Lesebühnen auf, unter anderem in der Berliner Volksbühne, bei ZDFkultur und beim ARTE „Wake-Up Slam“ auf der Leipziger Buchmesse. In Berlin organisiert und moderiert sie regelmäßige Literaturveranstaltungen und ist Mitbegründerin der Lesebühne „Couchpoetos“. Zusammen mit Daniel Hoth bildet sie das Poetry Slam-Team „Mikrokosmos“. Im März 2012 erschien beim Sprechstation Verlag ihr erstes Buch „Wenn ich eine Frau wäre“.
www.sarahbosetti.com

Julia Balzer (Oldenburg/D)

Julia Sophie Balzer ist in der Vorweihnachtszeit 1992 in Frankfurt am Main geboren. Vor kurzer Zeit hat sie das Studium dann in den hohen Norden Deutschlands, nach Oldenburg, verschlagen. Seit ca. eineinhalb Jahren reist sie als Poetry Slammerin durch Deutschland, absolvierte über 100 Auftritte bei Slams, Lesebühnen, Lesungen oder anderen Veranstaltungen, wurde Hessenmeisterin 2011 in der Kategorie U20 und qualifizierte sich für die deutschsprachigen Meisterschaften 2011 in Hamburg.
juliabalzer.wordpress.com

Sulaiman Masomi (Paderborn/D)

wurde 1979 in Kabul (Afghanistan) geboren und wuchs in Krefeld auf.
Als Schriftsteller, Poet, Rapper und Poetry Slammer wird Sulaiman Masomi vom Goethe-Institut regelmäßig als Botschafter der deutschen Sprache um die Welt geschickt. Er ist Mitglied der legendären Lesebühne LMBN in Dortmund und schreibt aktuell an seinem ersten Roman sowie einem Kurzgeschichtenband. Masomi lebt und arbeitet in Paderborn.
Seine Vortragsweise ist mehr als authentisch, in seinen Texten erklärt er, was passiert, wenn ein Kanake rot sieht, und in welchem Zusammenhang ein alter deutscher Schäferhund und eine Sucuk-Knoblauch-Wurst zueinander stehen.
www.lektora.de/autor/sulaiman-masomi/
www.youtube.com/watch?v=iE9P8IFyQpM

Daniel Hoth (Berlin/D)

Daniel Hoth wurde am 22.11.1984 in Berlin geboren und lebt dort als freischaffender Bühnenliterat. Seit Oktober 2008 umfasst seine Bühnenerfahrung über vierhundert Auftritte, unter anderem in der Berliner Volksbühne, dem Admiralspalast und bundesweiten Lese- und Theaterbühnen. Er ist Gründungsmitglied der Berliner Lesebühne „Couchpoetos“. Unter dem Namen „Mikrokosmos“ veranstaltet und moderiert er zusammen mit Sarah Bosetti den „Prosa vs. Lyrik Slam“, die Slam Show „Peace“, „Love & Poetry“ sowie den „Wort und Spiele Slam“.
www.danielhoth.de

Demnächst