ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderation: Ko Bylanzky, u. a. mit Senza Parole (A), Nektarios Vlachopoulos (D), Moritz Beichl (A), Dominique Macri (D), Tes Fu (D). Support: DJ Malinkaya.

ARGE poetry slam

Die SlammerInnen erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führt auch dieses Mal Ko Bylanzky, der u. a. seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstaltet. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

www.argekultur.at/poetryslam www.poetryslam.at www.planetslam.de

Ausgewählte Biografien:

Senza Parole (Graz/A)

Senza Parole, das sind Simon Cazzanelli und Helena Schmidt. Simon Cazzanelli ist sowieso ein Poetry Slam Allrounder (Einzelteilnehmer, Poetry Slam, Slammaster vom Kombüsen Poetry Slam Graz und Gestalter des Ö-Slam 2012 Plakatsujets). Helena Schmidt hat letztes Jahr den Poetry Slam in die Schilcherregion geholt. Gemeinsam sind sie eine „Forza Poesia“, was wahrscheinlich kein gutes Italienisch ist, aber egal. 2011 haben sie an den deutschsprachigen Meisterschaften in Hamburg teilgenommen, 2012 erreichen sie das Ö-Slam-Finale.
cazzanelli.com/slam-poetry

Nektarios Vlachopoulos (Mannheim/D)

Nektarios Vlachopoulos ist kein Künstlername! Nektarios Vlachopoulos tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen auf. Er wurde 2011 in Hamburg vor über 4000 ZuschauerInnen deutschsprachiger Poetry Slam-Champion und sicherte sich 2012 den Titel des Rheinland-Pfälzischen Poetry Slam Champions. Er ist Mitglied der Heidelberger Lesebühne „Die Vollversammlung“, veranstaltet regelmäßig „Spoken-Word Events“ in Mannheim und Heilbronn und beherrscht die englische Sprache in Wort und Schrift. Am liebsten mag er Katzenbabys auf youtube, Bier und die prosaisch-lyrische Auseinandersetzung mit den Albernheiten des Lebens
www.youtube.com/watch?v=2fsEJ8jA80s

Moritz Beichl (Wien/A)

Moritz Beichl, geboren 1992, konnte noch nie einen Poetry Slam genießen. Noch nie einen Slam als Zuschauer erlebt, hat er seinen ersten Slam im Rahmen des Blätterwirbel St. Pölten 2009 gewonnen und reist nun motiviert durch diesen Sieg auch weiter als nach St. Pölten, um bei Slams teilzunehmen. So vertritt er textstrom U20 bei der Dreiländermeisterschaft 2010 in Essen.
Eigentlich kommt er von der Bühne als Schauspieler und Tänzer, so spielte er im Jahr 2009 den Moritz Stiefel in „Frühlings Erwachen“ und tanzte in der B-Boy-Show „Romeo und Julia“ den Romeo. Als typischer Nachwuchsslammer begann auch er im Herbst 2010 mit dem Studium Film-, Theater- und Medienwissenschaften, da er schon seit seinem ersten Theaterbesuch mit sechs Jahren eine Faszination für Theater und Bühnen hegt. Auf Slam Bühnen gibt er sich meist kritisch und gerne lyrisch.
hintermeinenfransen.blogspot.co.at

Dominique Macri (Darmstadt/D)

Schauspielerin, Dichterin und Moderatorin. Seit 2007 im gesamten deutschsprachigen Raum als Poetry Slammerin unterwegs. 2009/10 europaweit auf Tour als „artist in residence“ mit der internationalen Spoken-Word-Performance „smoke and mirrors“. 2010 Veröffentlichung des Gedichtbandes „zeitverdichter“ | Lyrik-Electronica Projekt textundtoene mit dem Videokünstler Steffen Schmidt | Slamtheaterprojekt „am anfang stand er am abhang“ (Darmstadt).
dominique-macri.de/was/slampoesie/

Tes Fu (Berlin/D)

ist ein Spoken-Word-Poet und Lyriker, Ende der 1980er Jahre in Dortmund geboren. Seit 2006 live & in Farbe sowohl auf kleinen Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum als auch auf großen Literaturfestivals. War als freier Dozent für Kreatives Schreiben und Textperformance (u. a. für die Bundesvereinigung kulturelle Jugendbildung) sowie die Philipps-Universität Marburg tätig. Er wurde 2006 deutschsprachiger Vize-Champion in der Kategorie U20 sowie 2011 und 2012 in der Teamwertung mit dem Poetry-Ensemble Allen Earnstyzz.
bastardslam.wordpress.com/2011/12/02/tesfu-kein-gedicht/

Demnächst