ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Marc-Uwe Kling

„Die Känguru-Offenbarung – Teil 2“ – Österreichpremiere

ARGE kabarett ARGEkultur zu Gast
Marc-Uwe Kling am 09.05.2014 um 20:00 Uhr

It’s back
Mark Twain hat mal gesagt: „Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.“ Es gibt gewisse Kleinkünstler, die würden das so nicht unterschreiben. Hier nun endlich das fulminante Finale der Känguru-Saga: Das Beuteltier und sein Mitbewohner rasen über den Globus auf der Jagd nach dem mysteriösen Pinguin. Frisch, frech und völlig absurd.

Eines der zugleich tiefsinnigsten und lustigsten Bücher seit langem.
Süddeutsche Zeitung über die Känguru Chroniken
Dieses Tagebuch über ein revolutionäres Känguru ist in Sachen Satire womöglich das Beste, was der deutschsprachige Büchermarkt derzeit zu bieten hat.
Basler Zeitung über die Känguru Chroniken

Marc-Uwe Kling kommt aus der Poetry Slam-Szene und hat über seinen Mitbewohner, ein kommunistisches Känguru, zwei kapitalismuskritische Bücher geschrieben, welche sich total gut verkaufen. Außerdem macht er mit seiner Band „Die Gesellschaft“ Reformhauspunk und am Ende muss wieder der/die SteuerzahlerIn für alles aufkommen. Hey. Ho. Let’s go.

Demnächst