ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderation: Ko Bylanzky. Support: DJ Twang. Mit: Daniel Wagner, Andi Valent, Svenja Gräfen, Kaddi Catz, Philipp Potthast, Julian Kalks

ARGE poetry slam
Poetry Slam am 17.10.2014 um 20:00 Uhr

Die SlammerInnen erobern Salzburg! Namhafte PoetInnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums. Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist im Wettstreit erlaubt. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.

Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter www.argekultur.at/poetryslam oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führt auch dieses Mal Ko Bylanzky, der u. a. seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstaltet. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

www.argekultur.at/poetryslam www.poetryslam.at www.planetslam.de

Ausgewählte Biografien

Daniel Wagner (Heidelberg)

Deutschsprachiger Vizemeister 2010, Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften 2012 und Mitglied der Heidelberger Lesebühne „Vollversammlung“.

Andi Valent (München)

Der Münchner Seriensieger der Saison 2013/2014 und Geheimfavorit für die kommenden deutschsprachigen Meisterschaften.

Svenja Gräfen (Stuttgart)

Erfolgreichste deutschsprachige Slammerin des Jahres 2011, als sie im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften in der Hamburger O2-World den 4. Platz belegte. Kürzlich Siegerin des prestigeträchtigen All-Female-Slams in der Berliner Volksbühne.

Kaddi Catz (Dresden)

Die Dresdnerin ist Gastgeberin des kleinen aber feinen Poetry Slams „Geschichten überm Gartenzaun“ und selbst auch als Slammerin ein gern gesehener Gast.

Philipp Potthast (München)

Münchens junges Spoken-Word-Talent Philipp Potthast macht sowohl als Battlerapper bei VBT als auch als Sieger zahlreicher Poetry Slams von sich reden.

Julian Kalks (Nürnberg)

Mit sanften Texten und einfühlsamem Vortrag trifft der junge Nürnberger mitten ins Herz und hat sich in den letzten Monaten, vor allem im süddeutschen Raum, eine stattliche Anhängerschaft erdichtet.

Demnächst