ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Isabel Mundry „Nicht ich – Über das Marionettentheater von Kleist“

Szenisches Konzert mit Petra Hoffmann (Sopran), Jörg Weinöhl (Tanz), ensemble recherche und Vokalensemble Zürich. Österreichische Erstaufführung.

ARGE neue musik Koveranstaltung mit Salzburg Biennale
Isabel Mundry „Nicht ich – Über das Marionettentheater von Kleist“ am 15.03.2015 um 19:30 Uhr
Foto (c) Martina Pipprich

„Über das Marionettentheater“ von Heinrich von Kleist ist ein berühmter Text, rätselhaft, vielfach durchleuchtet und interpretiert. Ein „von Verstand und Anmut glänzendes Stück Philosophie“, wie Hugo von Hofmannsthal befand. Die Komponistin Isabel Mundry und der Choreograf Jörg Weinöhl haben den Text neu gedeutet und ein szenisches Konzert für Instrumental- und Vokalensemble, Tänzer und Sopran entwickelt. Darin umkreisen sie das Verhältnis von Mensch, Maschine, Kunst und Natur aus wechselnden Perspektiven.

Text, Musik und Tanz greifen auf vielschichtige Weise ineinander oder überlagern sich. In einem facettenreichen Spiel von Bild und Abbild erfahren sie verschiedene Formen der Verkünstlichung bis hin zur Digitalisierung. Die Komposition thematisiert und erfährt gleichermaßen einen Prozess der Reflexion und Differenzierung: Und vollzieht damit, wovon der Text erzählt – eine komplexe Selbstspiegelung.

  • Sopran Petra Hoffmann
  • Tanz Jörg Weinöhl
  • Musik ensemble recherche, Vokalensemble Zürich

Demnächst