ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Max Uthoff

„Gegendarstellung“. Österreichpremiere.

ARGE kabarett 33. MotzArt Kabarett Festival
Max Uthoff am 05.02.2015 um 20:00 Uhr

Er leitet nicht nur „Die Anstalt“, er ist auch das unbequeme Element im wohligen Entertainment der Fernsehsatire. Max Uthoff hat dem politischen Kabarett ein neues Gesicht gegeben. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten.

Kitschig, weich, oberflächlich, verspielt, naiv, willfährig, schlaftrunken, larmoyant, sensibel, langsam, zärtlich, vorsichtig, melancholisch und dunkelhäutig. Dies wohl nur eine kleine Auswahl von Adjektiven die noch nicht im Zusammenhang mit Max Uthoffs Programmen fielen.

Max Uthoff, Träger des Breiten Kreuzes und des Ordens pour la verité kommt zu Ihnen und erzählt seine Sicht der Dinge. Von der Wucht der Behauptung, mörderischen Geschäften, gesellschaftlichem Inzest, Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen.

Nicht ganz unwahrscheinlich, dass an diesem Abend TeilnehmerInnen der deutschen Politik Erwähnung finden. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten.

Und es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn nicht wenigstens eines der oben genannten Adjektive seine Premiere feiert.

Ein geschniegelter Brettl-Stalinist
Die Welt
Ein erstklassiger Kabarettist
Stuttgarter Zeitung
Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr
Süddeutsche.de

Was darf Satire?

Max Uthoff ist einer der beiden Gastgeber der Satire Sendung "Die Anstalt". Diese setzte sich kritisch mit der Rolle führender Journalisten im Ukrainekonflikt auseinander und erfuhr damit prompt juristische Folgen.
Zur Einstweiligen Verfügung zum Ausstrahlungsverbot der Sendung und deren Aufhebung folgende Presselinks.

Über Max Uthoff

Max Uthoff hat als Gastgeber der ZDF-Kabarettsendung „Die Anstalt“ die Nachfolge von Größen wie Georg Schramm oder Urban Priol angetreten. Der Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2012 ist das unbequeme Element im wohligen Entertainment der Fernsehsatire. Seine politischen Analysen sind hervorragend, pointiert und messerscharf. Uthoff spielt sein drittes Soloprogramm „Gegendarstellung“ im Rahmen des MotzArt Festivals erstmals in Österreich.

Demnächst