ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
22., 23., 24. Februar 2015, 20:00 Uhr

Try_Outs 2015

Choreografische Projekte der TanzschülerInnen des Musischen Gymnasiums. Karten bei TanzschülerInnen. Restkarten an der Abendkassa.

ARGE tanz Koveranstaltung mit dem Musischen Gymnasium
Try_Outs 2015 am 22.02.2015 um 20:00 Uhr
Monika Gruber und Astrid Weger-Purkhart • Foto (c) Wolfgang Lienbacher

In den Try_Outs stellen sich die SchülerInnen der 6., 7. und 8. Tanzklassen der Aufgabe, eigene Tanzstücke zu kreieren und diese tänzerisch umzusetzen.

Über 40 engagierte TänzerInnen des Musischen Gymnasiums in Salzburg werden von Sonntag 22. bis Dienstag 24. Februar in der ARGEkultur ihr kreatives Können unter Beweis stellen. Die SchülerInnen der 6., 7. und 8. Klassen zeigen nach intensiver Vorbereitungszeit eine breite Auswahl an Gruppen- und Solostücken, die sie selber im Laufe des Schuljahres im Schwerpunkt Tanz im Rahmen des Moduls „Try_Outs“ choreografiert haben.
Bereits im Herbst beginnen die Ideensammlungen zum eigenen Thema mit Musikwahl, dem favorisierten Bewegungsmaterial und Überlegungen zu Stil und Dramaturgie.

Gemeinsame Proben schweißen die Teams zusammen, Kostüme werden selber entworfen, MusikerInnen oder VideografInnen lukriert. Während der Vorbereitungszeit in der ARGEkultur erleben die TanzschülerInnen die Praxis des Theaterlebens, sie lernen Bühnenarbeit kennen, übernehmen technische Aufgaben, wie die Lichtgestaltung für ihre Stücke und Verantwortung für den Produktionsablauf.

Für die SchülerInnen ist das Projekt ein Modul im Rahmen des Lehrplans, zählt soviel wie eine der schriftlichen Tanzschularbeiten und wird anhand des Arbeitseinsatzes, der Selbstständigkeit und der künstlerischen Qualität beurteilt. Unter der Leitung der Tanzlehrerinnen Monika Gruber und Astrid Weger-Purkhart gibt es die Try_Outs schon seit 1999, dem Beginn der Tanzmatura am Musischen Gymnasium. Seither haben alle TanzabsolventInnen an diesem jährlich stattfindendem Projekt teilgenommen, unter ihnen auch TänzerInnen und ChoreografInnen wie Anna Maria Müller, Katharina Schrott, Jasmin Rituper, Franziska Aigner oder Annelie André.

Welche Themen interessieren die JungchoreografInnen? Jeder Try_Out-Abend bietet ein anderes buntes Programm: Heuer gibt es Szenen aus dem Leben einer Flugpionierin, Betrachtungen über das Publikum, getanzte hiphopige Urwald-Grooves oder phantasievolle Mythen aus der Götterwelt, die von den 16- bis 18-jährigen inszeniert werden.

Demnächst