ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
28., 29. September 2016, 20:00 Uhr

Willi Resetarits & Stubnblues

„Auslese 2016 – die schönsten Lieder“. Und das neue Live-Album „7“.

ARGE konzert
Willi Resetarits & Stubnblues am 28.09.2016 um 20:00 Uhr
Foto (c) Günter Standl

Willi Resetarits und der Stubnblues sind 2016 wieder unterwegs, nach über 10 Jahren Produktivität und unzähligen Konzertreisen sowie 2 Jahren Pause. Kürzlich ist auch die neue Live-Platte „7“ der Stubnbuben erschienen. Dazu passend gibt es im aktuellen Programm die schönsten Lieder der letzten 10 Jahre, selbstredend in Verbindung mit ein paar neuen, auf den schönsten Bühnen, in der besten Akustik, bei den nettesten Menschen. Ausgesuchte Konzerte an handverlesenen Orten mit handgemachter Musik.

Nach 18 Monaten Pause schnüren die Musikanten des Stubnblues wieder ihre Bündel, packen die Instrumente ein und machen sich auf, die Ebenen, Täler und Berge des Tourneelebens wieder zu durchstreifen. Das Programm heißt: „Auslese 2016 – die schönsten Lieder“ und mit im Ukulelekoffer hat Willi Resetarits gleich noch die neue Live-Platte „7“, die in einer speziellen Tour-Edition bei den beiden Konzerten in der ARGEkultur erhältlich sein wird.

Nach 10 erfolgreichen gemeinsamen Jahren stellte sich uns die Frage: Wie tun wir weiter? Kann es uns gelingen, noch schönere Lieder zu finden, als jene 100 bis 150, die wir in den 10 Jahren bereits im Zuge unserer Suche nach dem schönsten Lied der Welt angesammelt hatten? Das mit dem „schönsten Lied der Welt“ war natürlich nur eine virtuelle Idee: Wir suchen das schönste Lied der Welt – und finden lauter schönste Lieder, (...) bei denen im Publikum auch sehr stark geweint worden ist. Nicht, weil wir so traurig und schiach gespielt haben, sondern weil unser Spiel die Herzen berührt hat.
Und wir haben uns gefragt: Schaffen wir das überhaupt nochmal, über uns hinauszuwachsen? Wir wissen es nicht. Sagen wir also jetzt: Das waren wunderschöne 10 Jahre, die uns niemand mehr wegnehmen kann, und belassen es dabei? Oder wollen wir es nochmal probieren? Das war die Frage. Und dann kam im Sommer 2015 ein Benefizkonzert, das unsere freiwillige Auftrittspause zurecht unterbrochen hat. Und da waren wir wieder so begeistert von uns selbst (lacht) und von der Qualität der Lieder, dass wir gesagt haben: Blöd wären wir, diesen Spaß zu verkürzen oder zu beenden. Und geradezu unzulässig wäre es, den lieben Damen und Herren diese Freude vorzuenthalten.
Auszug aus dem Gespräch, das Peter Blau mit Willi Resetarits anlässlich der neuen Tournee geführt hat. (www.williresetarits.at)

Demnächst