ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Luise Kinseher

„Ruhe bewahren“

ARGE kabarett
Luise Kinseher am 13.10.2017 um 20:00 Uhr
Foto (c) Anja Wechsler

Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! „Klopapier kaufen“ wird gestrichen, es ist eh schon nach Ladenschluss. Ruhe bewahren! Aussitzen! Abtropfen lassen!

Vielleicht könnte man ja noch kurz ... nein, geht nicht, es ist bereits Vorstellungsbeginn. Die Zeit läuft davon, der Vorhang hebt sich schon. Als erstes: Publikum unterhalten! Die Welt wird morgen gerettet und der Typ von gestern kann ja im Auto warten. Meine Mama ruf ich in der Pause an, und alt werde ich auch ohne Vorsorge … Alles geregelt. Just in time! Passt scho!

Doch Kinsehers Bühnenfiguren machen ihr einen doppelten Strich durch die heilige To-do-Liste und denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen. Helga Frese zieht das Ganze unnötig in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich nicht mehr verorten lässt. Mary from Bavary sorgt mit einer hochprozentigen Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand und eine neue Figur wartet noch ungeduldig auf ihre Erfindung!

Die Zeit läuft davon. Es pressiert! Warum nur hetzen wir wie Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf Morgen? Antwort? Gleich! Doch erst mal: Ruhe bewahren!

Über Luise Kinseher

Luise Kinseher – bayerische Volksschauspielerin und preisgekrönte Kabarettistin (u. a. Bayerischer Kabarettpreis 2014). Größte Bekanntheit erlangte sie durch ihre Rolle der „Mama Bavaria“ beim Singspiel des traditionellen „Politiker-Derbleckens“ auf dem Nockherberg in München. „Ruhe bewahren“ ist ihr mittlerweile sechstes Soloprogramm.

(…) großer Applaus für ein Programm mit besonderem Unterhaltungswert und einer gelungenen Mischung aus kabarettistischer und schauspielerischer Leistung mit krachendem Humor.
oberpfalznetz.de