ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
22.02.2017 um 20:00 Uhr

Daniel Glattauer

„Schauma mal, dann wer ma schon sehen“.

ARGE lesung
Daniel Glattauer am 22.02.2017 um 20:00 Uhr
Foto (c) Philipp Horak

Bestsellerautor Daniel Glattauer („Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“) liest in der ARGEkultur aus seinen Kolumnen-Büchern „Die Ameisenzählung“, „Die Vögel brüllen“ und „Mama, jetzt nicht“. Die satirischen Texte über den Wahnsinn des Alltags sind über viele Jahre unter dem Kürzel „dag“ auf der Titelseite der Tageszeitung derStandard erschienen. Ein vergnüglicher Leseabend mit dem Autor und seinen beliebtesten Kurzprosatexten für alle jene, die seine Kolumnen noch nicht kennen oder sich ein weiteres Mal an ihnen erfreuen möchten!

Mit seinem E-Mail-Roman „Gut gegen Nordwind“ hat Daniel Glattauer viele begeisterte Fans gewonnen; die LeserInnen der Tageszeitung Der Standard schätzen den feinen Humor des Autors aus Wien schon länger: Seit mehr als zehn Jahren widmet er sich dort in seinen Kolumnen den Absurditäten und Vergnüglichkeiten im Alltag.

Daniel Glattauer, geboren 1960 in Wien, Autor und Journalist. Bücher (u. a.): „Die Ameisenzählung“ (2001), „Darum“ (2003), „Die Vögel brüllen“ (2004), „Der Weihnachtshund“ (Neuausgabe 2004), „Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer“ (2010). Mit seinen beiden Romanen, „Gut gegen Nordwind“ (2006) und „Alle sieben Wellen“ (2009), gelangen ihm zwei Bestseller, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch zum Erfolg wurden. 2014 erschienen im Deuticke Verlag das Theaterstück „Die Wunderübung“ und der Roman „Geschenkt“.

2006 wurde Glattauer für den Deutschen Buchpreis nominiert. Der Wiener ist der mit Abstand erfolgreichste Gegenwartsautor Österreichs: Er hat viereinhalb Millionen Bücher verkauft (Stand 2014).

Demnächst