ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Nacht der Salzburger Verlage

Die Salzburger Verlage edition mosaik, Jung und Jung, Otto Müller und Müry Salzmann präsentieren aktuelle Erscheinungen.

ARGE lesung ARGE Literatur
Nacht der Salzburger Verlage am 02.12.2016 um 19:00 Uhr

19:00 • Zweifel zwischen Zwieback

Welche Rolle hat der Zwieback in der Weltgeschichte gespielt? Was hat es mit dem Jungen auf der Zwieback-Packung auf sich? Fragen, die in einem Kurzprosa-Band der edition mosaik geklärt werden. Vor einem Jahr rief mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur dazu auf, Kurzprosa zum Thema Zweifel zwischen Zwieback zu verfassen. Eine Jury wählte die zwölf besten Texte aus.

Es lesen: Lisa Viktoria Niederberger, Veronika Aschenbrenner und Andreas Reichelsdorfer.

20:00 • Die Schrecken der Provinz

Zwei Autorinnen und ein Rezitator lesen Land und Leuten die Leviten.

Dorf gegen Stadt, Provinz gegen Metropole – diese Gegensätze schienen lange passé. Doch nun, in Zeiten zunehmender politischer Polarisierung, treten sie plötzlich wieder zu Tage. Grund genug also für eine literarische Expedition in die österreichische Provinz: Christine Haidegger erzählt in ihrem wieder aufgelegten Debütroman „Zum Fenster hinaus“ über eine Nachkriegskindheit auf dem Dorfe, über „Flüchtlinge, die ihren Wagen selber ziehen“ (Otto Müller Verlag). Gert Jonke konstruiert in seinem „Geometrischen Heimatroman“ ein Gesetz, das die Bevölkerung durch radikale Abholzung vor den „schwarzen Männern, die mit der Dunkelheit in den Alleen so gut wie identisch werden“, schützen soll (Neuauflage, Jung und Jung Verlag. Rezitation: Michael Kolnberger). Und Lydia Haider zeigt in „rotten“ sprachmächtig einen Ort, der in der Nähe eines ehemaligen „Lagers mit Steinbruch“ liegt und in dem sich doch nichts ändert (Müry Salzmann Verlag).

Musik: Tobias Ennemoser (Tuba)