ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Robert Misik: LIEBE IN ZEITEN DES KAPITALISMUS

Unsere Gesellschaft in zehn Thesen

Lesung
Robert Misik: LIEBE IN ZEITEN DES KAPITALISMUS am 19.06.2018 um 19:30 Uhr
Foto (c) Ingo Pertramer

Welche Werte wollen wir? Robert Misik, der renommierte Sachbuchautor, linke Vordenker und Aktivist, macht sich Gedanken zu unserer Gegenwart. Anhand exemplarischer Begriffe, die Zeitgeist und Verfasstheit unserer Gesellschaft treffend skizzieren, geht er in seinem neuesten Buch LIEBE IN ZEITEN DES KAPITALISMUS der Frage nach, welchen Paradigmen wir unsere Leben unterwerfen. Was treibt uns an? Wie gelingt ein Leben? Welche Werte haben Bedeutung?

Wie funktioniert die Liebe in Zeiten des Kapitalismus?
Warum sehnen wir uns nach Sicherheit?
Was wird uns die Zukunft bringen?
An welchen Gott wollen wir noch glauben?
Warum finden wir Geiz geil?
Was bedeutet uns Freiheit?
Welche Konsequenzen hat Digitalisierung, Automatisierung und Robotisierung?

Robert Misik, der renommierte Sachbuchautor, linke Vordenker und Aktivist, geht der Frage nach, welchen Paradigmen wir unsere Leben unterwerfen: Was treibt uns an? Wie gelingt ein Leben? Welche Werte haben Bedeutung?

Denken ist das größte Abenteuer, ist Robert Misik überzeugt, und entschlüsselt rasant und amüsant den Geist unserer Zeit. Er erzählt von Konsum und Identität, von Liebe und Kapitalismus, von Ironie und Freiheit – und vom Glück.

Robert Misik arbeitet regelmäßig für die taz sowie für profil und Falter, des Weiteren betreibt er auf derstandard.at einen Videoblog mit bald 500 Folgen. Er ist Sachbuchautor, etwa der Theoriebestseller „Genial dagegen“ und „Was Linke denken“.

Demnächst