ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Klitclique | Die Römischen Votzen

Roter Salon No. 118
Klitclique | Die Römischen Votzen am 11.01.2019 um 21:00 Uhr
Klitclique: Foto © Elsa Okazaki

Der ROTE SALON - seit 2007 fester Bestandteil des Programms der ARGEkultur - wird ab 2019 musikalisch diverser, experimenteller, progessiver, internationaler und vor allem: weiblicher. Den Auftakt machen das queer-feministische Lo-Fi-Rap-Duo Klitclique - Wiens Antwort auf traurige Boys - und das Künstlerinnen-Trio Die Römischen Votzen aus Frankfurt am Main: derber, trashiger, Rollenklischees zerlegender und mitreißender Deutschrap.

Klitclique

Is it Art? Is it Music?

Niemand nahm sie auf – weil sie nicht aufnehmen wollten, sondern lieber die Kunstwelt, Streetart und verschiedene Freestyle-Battles disrupted haben. Jetzt Aber!

Mit dem DIY-Release ihrer ersten Single und Video D€R F€MINI$T verließen G-udit und $chwanger den Wiener Untergrunzsound, zerstörten am Weg den Pariser Genie Penis – ‚Chérie, je suis un Genie‘ – und haben die Autorin Stefanie Sargnagel im Herbst 2017 auf ihrer Deutschlandtour supported – ‚Inge Borg 50K‘.

Rap ist kein Loch sondern irgendwas Anderes, das dich berührt. „Scheiss auf d1 Gallerist D1G IRGENDWA$ deine Mutter ist unser Booker“. Auf trappigen Beats würdigen sie die museumslose Malfürstin Maria Lassnig und featuren Performance-Superstar Florentina Holzinger für noch angsteinflößendere Bühnenpräsenz.

2017 spielten sie unter anderem beim Hyperreality Festival der Wiener Festwochen, beim Popfest Wien mit FM4 Soundpark Sessions Special Warm-Up im Radio Kulturhaus und der independent Veranstaltungsreihe Bliss.

Ihr Debütalbum SCHLECHT IM BETT, GUT IM RAP ist 2018 auf dem Eigenlabel SCHLECHT IM BETT records erschienen und gibt's kostenlos zum Download unter klitclique.com

Klitclique bewegen sich mit ihrer Kunst zwischen Comedy, Performance, Gesellschaftskritik und Selbstironie mit Rap, wie man es aus queeren Hip-Hop-Szenen kennt. Live schlägt der hohe Entertainment-Faktor der routinierten Improvisateurinnen zu Buche …
Der Standard, 06/2018
$chwanger und G-udit bedienen sich nach Lust und Laune wie in einem Süßigkeitenladen, picken sich von jedem Genre, jedem Medium und jedem Raum das Beste heraus und fügen oben drauf noch ein bisschen Streetcreds hinzu. […] Ihren Sound beschreiben Klitclique übrigens mit dem Adjektiv lustig - lustig und 1 Gesamtkunstwerk.
the gap, 05/2018

Die Römischen Votzen

Die rappende Künstlerinnen-Band ‚Die Römischen Votzen‘ liefern einen zotigen Beitrag zur andauernden Debatte um das All-Gender-Klo: Mit ihrem ersten Song FRIGIDO fordert sie ein Ende der Geschlechtertrennung auf der Toilette. Das Trio macht derben, trashigen und mitreißenden Deutschrap, mit dem es mühelos Rollenklischees zerlegt. (Monopol)

Wir pissen im Stehen und auch im Sitzen

www.facebook.com/dieroemischen

www.instagram.com/die_roemischen_votzen