ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Molden | Resetarits | Soyka | Wirth – AUSVERKAUFT!

HURRA – Das Quartett ist mit einem neuen Programm rund ums Wienerlied zurück! – Salzburgpremiere

Musik
Molden | Resetarits | Soyka | Wirth – AUSVERKAUFT! am 02.05.2019 um 20:00 Uhr
Foto © Lukas Beck

Nach dem deutschem Liederpreis 2015, Amadeus 2017 und der umjubelten Yeah-Produktion rund um den Hit ‚Awarakadawara‘ legen der „beste Singer-Songwriter auf Gottes Erdboden" (Willi Resetarits über Ernst Molden) und die „schönste Stimme des Landes" (Ernst Molden über Willi Resetarits) gemeinsam mit ihren Lieblingspartnern Walther Soyka und Hannes Wirth nach.
„Mit HURRA legt Ernst Molden – unterstützt u. a. von den Herren Resetarits, Soyka und Wirth – ein wunderbar entspanntes, intensives Coverversionen-Werk vor, das elegant die Wienerlied-Tradition mit uramerikanischem Folk, Country und Blues vermählt." (OÖN)

Auf YEAH folgt HURRA: Dass das Wienerlied sich ausschließlich in nonchalanter Tristesse übt, zählt zu den Mythen des Alltags. Das Quartett Molden · Resetarits · Soyka · Wirth beweist mit seinen Programmen den Gefühlsreichtum des Wienerlieds.

Seit 2009 arbeiten Ernst Molden und Willi Resetarits mit ihren Lieblingspartnern Soyka und Wirth zusammen. Schon der Einsteiger OHNE DI wurde von Kritik und Publikum gefeiert. Mit HO RUGG wurde 2014 nicht nur ein künstlerischer Höhepunkt abgeliefert, sondern für 2015 auch der deutsche Liederpreis abgeholt – erstmals wurde eine österreichische Produktion für die besten Songs des deutschen Sprachraums geehrt.

HURRA versammelt einige der beliebtesten Live-Nummern des Amadeus-Preisträgers Ernst Molden, und es versammelt erstmals auch einige der wichtigsten Bühnen-Partner*innen des Songwriters auf einer Platte: Blues-Größe Hans Theessink und Schauspielstar Ursula Strauss sind erstmals mit dabei, sowie Willi Resetarits und die bewährte Band (Walther Soyka, Hannes Wirth, Karl Stirner und Andrej Prozorov). Die Songs sind Übertragungen einiger Lieblingslieder von Ernst Molden ins Wienerische. Gillian Welch ist ebenso vertreten wie Woody Guthrie, neben manchen Traditionals aus dem Mississippi-Delta rundet ein wunderbarer Sigi Maron-Song das Album ab (A NOCHT LAUNG AUF DA AUTOBAHN).

Demnächst