ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

5020 PERFORMING SOUND #25: DISMANTLE!

Musik, Sound und Performance. Live on Stage: Ewa Justka | Stefano D‘Alessio | Inou Ki Endo

Musik Eine Koveranstaltung mit Galerie5020
5020 PERFORMING SOUND #25: DISMANTLE! am 08.11.2019 um 20:30 Uhr
Foto © Michael Perl

In der Reihe PERFORMING SOUND, die von der Galerie5020 und Martin Loecker initiiert wurde, präsentieren Künstler*innen ihre Arbeiten aus den Bereichen Musik, Sound und Performance. Eine Exploration stilistischer und klanglicher Interferenzen.

Stefano D‘Alessio

Stefano D’Alessio arbeitet in Wien an interaktiven Performances und Installationen. Thematisch befasst er sich mit der Digitalisierung des Menschen in neuen Technologien und der virtuellen Darstellung des ‚Realen‘. Dabei hinterfragt er ephemere Grenzen zwischen Maschine und Körper, künstlicher Intelligenz und Bewusstsein.

Stefano spielte in verschiedenen Bands wie ‚Criminal Café‘ [IT] und ‚Running Fetus‘ [AT] als Schlagzeuger, Sänger und Gitarrist. Er komponiert außerdem elektronische und elektroakustische Musik und arbeitet dabei oft mit Tanz- und Theaterregisseuren zusammen.

Stefano D'Alessio studierte an der IUAV in Venedig und an der Universität für angewandte Kunst in Wien und unterrichtet Neue Medien als Assistent für interaktive Kunst bei Klaus Obermaier an der IUAV, an der Kunstuni Linz und am Institute for Advanced Architecture, Katalonien.

cargocollective.com/stefanodalessio

Inou Ki Endo

Inou Ki Endo aka. Shilla Strelka ist freischaffende Kulturjournalistin, Kuratorin und Konzertveranstalterin in Wien. Sie veranstaltet und kuratiert seit 2012 die Konzertreihe Struma+Iodine, das Unsafe+Sounds Festival, die Reihe Azephal+Aleph in der Alten Schmiede, Wien und ist Co-Kuratorin der Open-Air Reihe Parken. Sie ist Teil des Elevate Kurator*innen-Teams und der Jury ‚Digital Music & Sound Art‘ im Rahmen des Prix Ars Electronica 2019.

Außerdem verfasst sie Texte zu Musik und Populärkultur für diverse Formate: u.a. mica music austria, Spex, Groove, skug, donaufestival Krems, sixpackfilm, Wien Modern, Rokko's Adventures und Editions Mego.

Ihre DJ-Sets legen den Fokus auf infernale und zerebrale Klänge jenseits des Mainstreams oder gängiger Genredefinitionen im Techno, Industrial, Ambient und Noise.

strumaandiodine.wordpress.com
soundcloud.com/inoukiendo/channel-1-opera

Ewa Justka

Ewa Justka ist eine polnische Elektrotechnikerin mit Sitz in London. Sie entwirft und baut elektronische Klangerzeuger und interessiert sich für den Begriff der Materialität von Objekten in lebendigen, ontologischen Systemen.

Ewa Justka spielt Acid-Technoise und untersucht dabei verschiedene Modi der Wahrnehmung durch extreme Licht- und Soundaktionen.

Ewa hat auf Festivals wie dem Loop, Sonic Acts, Supernormal, CTM, STEIM, Unsound Festival, Norberg, Insomnia sowie im Cafe Oto gespielt und dort auch Elektronik Workshops geleitet.

Ewa is challenging audiences with her the unique approach to modular synthesis combined with light bulb systems. Her performances struck by their harsh and visceral physicality; sturdy sound and light waves travelling through the air and through one's body. And in doing so, they excite and vibrate every atom in it, giving an unexpected visual and sonic embodiment and a true electronic experience.
Meritxell Rosell (Twitter @dancingmoog)

ewajustka.tumblr.com

Demnächst