ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
19.10.2021 um 20:00 Uhr

Hearts Hearts

Support: OSKA

Musik
Hearts Hearts am 19.10.2021 um 20:00 Uhr
Foto © Tim Cavadini
Dienstag
Saal
unbestuhlt

„Willkommen im Club der einsamen Herzen“ hat der Falter 2015 getitelt, als Hearts Hearts mit ihrem Debütalbum rausgingen. Gänzlich unclubbig im Sound war man dennoch in Berlin gelandet und quasi aus dem Nichts beim renommierten Label Tomlab (Owen Pallett, Patrick Wolf, u.a.) unter Vertrag. Nach YOUNG (2015) ist dort – in Kooperation mit Anova Music (Lola Marsh, Garden City Movement) – auch das Folgealbum GOODS / GODS erschienen. Beide Platten brachten prompt einen Platz unter den Top 5 beim Amadeus (FM4-Award) ein.

Zahlreiche Live-Shows später und nach Bühnenkontakt am Eurosonic, Reeperbahn, Great Escape und Sziget hat sich die Band bewusst ein Stück weit aus der Maschinerie genommen, um am Reißbrett zu sichten, was ihr musikalisches Handwerk neben melancholischer Introspektion denn noch so kann. Am Ende von drei Jahren intensiver Albumproduktion und über 80 begonnenen Songs steht LOVE CLUB MEMBERS. Und die Band hat es tatsächlich geschafft, sich darauf in ein neues Licht zu rücken ...

Dieses Gefühl entsteht nicht allein über die neue Klarheit ihres Sounds. Auch die Tatsache, dass hier jedes Stück zwischen potentiellem Alpha-Tierchen und stimmigem Ganzen schwebt, spricht für eine starke Auswahl der Band aus einem diesmal schier endlosen Fundus an Möglichkeiten zu klingen. LOVE CLUB MEMBERS ist in seinem Spektrum stilistischer Formen und Andeutungen überaus breit und darin hauptverantwortlich für das Grundgefühl einer größeren Veränderung und popmusikalischen Öffnung.
Und das brachte Hearts Hearts prompt den Gewinn des Fm4 Amadeus Austrian Music Award 2021 ein.

www.heartshearts.net
Facebook
Instagram
Spotify

 

Support: OSKA

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Waldviertel, zog OSKA mit 18 Jahren nach Wien, wo sie zunächst als Straßenmusikerin auftrat und nebenbei Pop- und Jazzgesang studierte. Unermüdlich arbeitete sie an ihrem Debüt und veröffentlichte DISTANT UNIVERSE. Mitte 2020 gelang ihr der große Wurf. Die Waldviertlerin unterschrieb ihren ersten Plattenvertrag bei dem kanadischen Label Nettwerk, gewann wenig später den XA Music Export Award beim Waves Vienna Festival 2020, veröffentlichte ihr Debüt-EP HONEYMOON PHASE im Jänner 2021 und landete mit drei ihrer Songs in den österreichischen Airplay Charts. Mit Plays auf Ö1, Ö3 und FM4 schaffte sie einen Spagat, mit dem in Österreich nur die wenigsten Künstler*innen belohnt werden. Neben allen großen Publikationen in ihrem Heimatland konnte OSKA ebenfalls die internationale Presse in Deutschland, Holland, Frankreich, Italien und sogar in den USA von sich und ihrer Musik überzeugen.
OSKAs Songs sind leicht abgedunkelt, aber nie ganz düster, denn ihr sensibler Singer-Songwriter-Pop zieht ihre Hörer*innen sofort in ihren Bann.

www.goodoldoska.com
Facebook
Instagram

ARGEkultur auf Facebook ARGEkultur auf Twitter ARGEkultur auf Flickr ARGEkultur auf YouTube ARGEkultur auf Instagram