ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Mieze Medusa & Tenderboy

im Rahmen von GESCHLECHT | MACHT | ARBEIT

Musik FEMPOWA Eine Koveranstaltung mit der AK Salzburg. In Kooperation mit ÖGB, Gesellschaft für Kultursoziologie, ÖH Salzburg und Verband der Akademikerinnen Österreichs
Mieze Medusa & Tenderboy am 05.12.2019 um 20:30 Uhr
Foto © Gudrun Krieger / www.diguz.at

Seit 2003 stehen Mieze Medusa & Tenderboy für kritische Texte, durchdachte Beats. Das Resultat ist tanzbarer und organischer HipHop mit Wurzeln im TripHop der späten 90er. Offene Ohren vorausgesetzt, funktioniert das im Walkman, im Club und beim Festival genauso wie im Literaturhaus nebenan.

„Wir wollen alles, warten auch nicht gern, wollen echtes Glück, echte Jobs, echte Perspektiven, echte Liebe, echte Treupunktesammelkarten an den Kassen dieser Welt, wo wir Werte liegen lassen, haben was verdient, wollen was uns zusteht, haben doch Erwartungen, haben uns schon mal verzählt...“

FEMPOWA

Unter dem Label FEMPOWA veranstaltet die ARGEkultur Konzerte, Workshops, HOST CLUBs und Diskussionsveranstaltungen zum Themenkomplex ‚Feministisches Handeln im Alltag‘.

Die wortstarke Frau mit der Mütze ist im HipHop ebenso zuhause wie bei Poetry Slams und auf der Lesebühne, aber auch auf Buchmessen und Literaturfestivals. Gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Tenderboy aka Philipp Diesenreiter und Violetta Parisini gewann sie schon 2007 den FM4‐Protestsongcontest (NICHT MEINE REVOLUTION), sie veröffentlicht Romane (MIA MESSER, FREISCHNORCHELN) und Erzählbände (MEINE FUSSPFLEGERIN STELLT FRAGEN AN DAS UNIVERSUM) ebenso wie Alben (zuletzt SPARVEREIN DER TRÄUME) und EPs (MONSTERSOMMER) und macht in ihrem Werkekatalog dazwischen keinen Unterschied.

Demnächst