ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
10.10.2020 um 20:30 Uhr

CieLaroque/helene weinzierl: E S C A P E

tanz_house Festival Tanz Eine Koveranstaltung mit dem Verein tanz_house
CieLaroque/helene weinzierl: E S C A P E am 10.10.2020 um 20:30 Uhr
Foto © Nikos Stavlas
Samstag
Saal
bestuhlt

In E S C A P E lädt das Ensemble um Helene Weinzierl zu einer fulminanten Reise, bei der bis hin zu Erschöpfung, Exzess und Zusammenbruch diskursiv wie intuitiv antizipiert und wahrgenommen wird. Mathematische Präzision und kraftvolle energetische Dynamik zeichnen ein Abbild der Rastlosigkeit und Fülle, in der wir uns verlieren – bis wir einen Zustand der völligen Verausgabung erreichen, in dem die Masken fallen, kein Platz ist für Täuschungen, Unwahrheiten oder Tartüfferie und wir das Wesentliche erkennen. Repetitive Momente lassen das Paradox der Wiederholung erkennen und laden ein, Bewegungssequenzen im Detail wahrzunehmen und die Fiktion von Unendlichkeit erfahrbar zu machen.

In E S C A P E lädt das Ensemble um Helene Weinzierl zu einer fulminanten Reise, bei der bis hin zu Erschöpfung, Exzess und Zusammenbruch diskursiv wie intuitiv antizipiert und wahrgenommen wird. Mathematische Präzision und kraftvolle energetische Dynamik zeichnen ein Abbild der Rastlosigkeit und Fülle, in der wir uns verlieren – bis wir einen Zustand der völligen Verausgabung erreichen, in dem die Masken fallen, kein Platz ist für Täuschungen, Unwahrheiten oder Tartüfferie und wir das Wesentliche erkennen. Repetitive Momente lassen das Paradox der Wiederholung erkennen und laden ein, Bewegungssequenzen im Detail wahrzunehmen und die Fiktion von Unendlichkeit erfahrbar zu machen.

  • Künstlerische Leitung & Choreografie Helene Weinzierl
  • In Kooperation mit den Performer*innen Azahara Sanz Jara, Luan de Lima, Alberto Cissello
  • Lichtdesign Peter Thalhamer
  • Musik / Re-Komposition Oliver Stotz
  • Performance/Choreografie Emmi Väisänen, Agnes Luck Galpin
  • Raum Ragna Heiny
  • Visuals Jannik Görger

Gefördert von Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst & Sport, Stadt Salzburg, Land Salzburg | Eine Koproduktion mit tanzimpulse Salzburg

Die Salzburger Choreografin Helene Weinzierl gründete 1995 die CieLaroque. Die Kompanie zählt zu den meist tourenden Ensembles der österreichischen Tanzszene, zeigt weltweit ihre Produktionen und wurde mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen, ausgezeichnet, u.a. erhielt Helene Weinzierl 2010 den Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Salzburg. 2012 wurde die gesellschaftspolitische Produktion DEMOCRAZY vom Bundeskanzleramt prämiert und mit einer der Produktionen für den ‚Amnesty International Award for the art‘  in Edinburgh nominiert.

Trailer E S C A P E: vimeo.com/375675235

Demnächst