ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
01.07.2021 um 19:30 Uhr

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec

Regie: Ben Pascal

Theater Eine Koveranstaltung mit Theater ecce
DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec am 01.07.2021 um 19:30 Uhr
Illustration © Julia Fink

Eine surreale Liebesgeschichte, ein reizvolles, poetisches Drama über das Wachsen einer Beziehung zwischen Alltag und Traumwelt.

Die Frau und der Mann, die eines Morgens gemeinsam in seinem Bett erwachen, sind sich fremd. Neun weitere Nächte folgen, in denen sie zueinander finden. Doch je vertrauter sie sich werden, desto fremder werden sie dem Publikum. In ihrer gemeinsam erschaffenen Sprache durchqueren sie die Räume ihrer Zweisamkeit, die sich auch in Form eigentümlicher Gegenstände auf der Bühne zu materialisieren beginnen. Bald aber entkörperlichen sich die Liebenden und steigen auf zum mutigen Flug; gestaltlos finden sie zur absoluten Vereinigung. Was sie hinterlassen, ist eine eindringliche Poesie der Bilder.

Der rumänische Autor Matéï Visniec gehört zu den meist gespielten Dramatikern seit dem Sturz des Ceausescu-Regimes. Seine Theaterstücke, die politisch geprägt sind, erfahren einen Wandel. Heute will Visniec „über die widernatürlichen Verhältnisse zwischen Mensch und Tod, Mensch und Unsterblichkeit, Mensch und Liebe, Mensch und Einsamkeit“ schreiben.

Ich brauche dich nicht zu berühren, wir träumen denselben Traum.
  • Es spielen Daniel Bucher, Kristin Henkel
  • Inszenierung Ben Pascal
  • Live-Projektionen & Lichtmalerei Remo Rauscher
  • Musik Astrid Wiesinger
  • Bühnenbau Gerd Walter
  • Aufführungsrechte Theater Stück Verlag
  • Koproduktion Teatrul National Radu Stanca/Sibiu in Rumänien
  • Koveranstaltung ARGEkultur Salzburg, Theater ecce
Poetisch, zauberhaft und divergent: Ben Pascals ‚Die Geschichte von den Pandabären‘ ist ein lyrisch moderner Totentanz, der mit großartigem Schauspiel und psychedelischen Visuals begeistert.
What I saw from the cheap seats
In der Aufführung DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN haben wir versucht, die darstellende Kunst mit der bildenden Kunst zu verbinden. Konkret haben wir mit Hilfe von Live-Projektionen und Lichtdesign ein geeignetes Ambiente zu schaffen, um dem Publikum die wunderbare poetische Geschichte der Pandabären nahebringen zu können. Ich bin von Matei Vișniecs Schreiben fasziniert, weil es uns zum Träumen einlädt; während man den Text durchgeht, entstehen im Kopf viele Bilder. Gemeinsam mit dem bildenden Künstler Remo Rauscher und den Schauspieler*innen Kristin Henkel und Daniel Bucher versuchen wir, diese Bilder und Träume auf die Bühne zu übertragen.
Ben Pascal (Inszenierung)
 

Remo Rauscher

Remo Rauscher ist bildender Künstler mit einem interdisziplinären Ansatz zwischen bildender und darstellender Kunst. Nach seinem Masterabschluss in Animation und Postproduktion im Jahr 2011 koordinierte er die Sektion ‚Computeranimation‘ des ‚Prix Ars Electronica‘ und unterrichtete an der Fachhochschule in Hagenberg (Oberösterreich).
http://www.remorauscher.com/

Kristin Henkel

Kristin Henkel wurde 1993 in Braunschweig geboren und studierte von 2013 bis 2016 Schauspiel an der Universität Hamburg. Von 2017 bis 2019 war sie Mitglied des Ensembles Tribühne Linz und arbeitet seither als freie Schauspielerin in Salzburg und Linz.

Daniel Bucher

Daniel Bucher (geb. 1971) absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Theater und Film Athanor Akademie Berlin und ist derzeit Schauspieler in der Deutschen Abteilung des Nationaltheaters Radu Stanca in Sibiu.

ARGEkultur auf Facebook ARGEkultur auf Twitter ARGEkultur auf Flickr ARGEkultur auf YouTube ARGEkultur auf Instagram