ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
13.11.2021 um 17:30 Uhr

fachbetrieb rita grechen: VIECHER

OPEN MIND Festival Performance
fachbetrieb rita grechen: VIECHER am 13.11.2021 um 17:30 Uhr
Samstag
Saal
unbestuhlt
Sonntag
Saal
unbestuhlt

Wir schwitzen wie Viecher. Wir sind Viecher, die schwitzen und schlürfen. Wir schlürfen Nektar aus den Händen. Und dann verabschieden wir uns von unseren Händen. Wir trauern nicht um sie. Körper ändern sich. Sie sind schon mutiert. Am Ende wird nichts vergleichbar sein mit den radikalen Mutationen, die da kommen ...

In der immersiven Performance VIECHER kreieren ‚fachbetrieb rita grechen‘ gemeinsam mit ‚Wisp Kollektiv‘ auf künstlerische Weise eine Ahnung dessen, wie das Chthuluzän Haraways aussehen könnte.

Entlang von Paul B. Preciados Animalismus agieren zu Viechern gewordene Performer*innen an den Grenzen von Mensch und Tier, spielen miteinander, imitieren Menschen, irritieren binäre Kategorien, de-kultivieren sich und bringen neue Lebensformen hervor. In einer enthemmten Clubnacht wird die Kategorie Mensch dekonstruiert, vielleicht sogar überwunden – oder ist so etwas wie Dekonstruktion am Ende doch nur wieder allzu menschlich?

  • Von und mit Ömer Bayram, Emma Chapuy, Laura Immler, Hannes Köpke, OnlylaQuefa, Philip aka Phenix 007, Jasmina Rezig, Olivia Rosendorfer, Paul Schengber, Veronika Wagner, Julius Zimmermann, u.a.
  • Gefördert von Stadt Leipzig
  • Gefördert durch Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
  • Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Es kann zur expliziten Darstellung von sexuellen Handlungen kommen.

Am 12. und 13.11. findet um 17:00 Uhr eine Einführungsgespräch im Foyer statt.

fachbetrieb rita grechen
Grafik © Julius Zimmermann

fachbetrieb rita grechen ist ein interdisziplinäres künstlerisches Kollektiv mit wechselnder Besetzung. Bislang entstanden Musiktheaterabende, Ausstellungen, Installationen, durational performances, Texte, Filme und prozessorientierte Arbeiten mit Fokus auf öffentlich dokumentierter Feldforschung. Viele der Projekte von ‚fachbetrieb rita grechen’ setzen sich mit dem Publikum und dem Ort der Versammlung auseinander. Oft ist das Publikum dazu eingeladen, sich frei zu bewegen. Die Architektur der Aufführungsräume wird dabei maßgeblich einbezogen. Das Kollelktiv forscht fortwährend daran, Ausdrucksformen zu entwickeln, die für alle zugänglich sind, ohne Komplexität zu reduzieren oder Widersprüchlichkeiten glattzubügeln.
www.ritagrechen.de

ARGEkultur auf Facebook ARGEkultur auf Twitter ARGEkultur auf Flickr ARGEkultur auf YouTube ARGEkultur auf Instagram