ARGEkultur Salzburg Logo
ARGEkultur auf Facebook ARGEkultur auf Flickr ARGEkultur auf YouTube ARGEkultur auf Instagram
Katie Duck: THE DAY AFTER am 28.3.2024 um 20:00 Uhr
Foto © Alistair Henning
Donnerstag
tanz_house Studio

Katie Duck: THE DAY AFTER

als Teil von SIE (Salzburg Improvisation Evenings) | Im Anschluss FESTIVALLOUNGE im Foyer

PERFORMdANCE SALZBURG Tanz Eine Koveranstaltung mit tanzimpulse Salzburg

THE DAY AFTER ist eine einstündige Solo-Performance, die Bewegung mit Soundtrack-Kreationen verbindet. Dieses Solo wurde durch die Zusammenarbeit mit Mohamad Mehdi Behrad inspiriert, einem 85 Jahre alten Musiker, der die NEY spielt. Dieses alte persische Musikinstrument wurde von Hirten in den Wäldern des Iran gespielt. Während des Duetts war die Flöte fesselnd und führte zu einer hypnotischen Verbindung, um Bewegung zu erzeugen, sich auf das Publikum einzulassen und der Bewegung zuzuhören.

Seit den frühen 70er Jahren ist Katie Duck professionelle Performerin und Performance-Macherin. Sie hat die Improvisation als komplexes Element in Komposition und Performance international geprägt und Generationen von Künstler*innen, Musiker*innen und Performance-Macher*innen inspiriert. In ihrer Laufbahn hat sie als selbständige Dozentin unterrichtet, an Universitäten gelehrt, Choreographien und strukturierte Improvisationen inszeniert, Echtzeit-Performances für Musik und Tanz aufgeführt und internationale Aufführungen live gestreamt. Ebenfalls arbeitete sie mit diversen Musiker*innen, bildenden Künstler*innen, Lichtdesigner*innen, Tänzer*innen und Schauspieler*innen zusammen. In ihren drei Heimatländern Italien, England und Holland initiierte sie Ausbildungskurse und Workshops, Festivals und monatliche Aufführungsreihen.

 

  • Kreation, Performance & Sound Score Katie Duck
  • Originalsound Mohamad Mehdi Behrad (traditionelle iranische Hirtenflöte)
  • Kuratiert von INFLUX - Netzwerk für Tanz, Theater und Performance

english version

THE DAY AFTER is a one hour solo performance integrating movement with sound score creations. This solo was inspired by working with Mohamad Mehdi Behrad, an 85 year old musician playing the NEY. This ancient Persian musical instrument was played by shepherds in the forests of Iran. During the duet the flute was captivating and led towards a hypnotic connection to create movement, to engage with the public and to listen to movement.

Katie Duck is a professional performer and maker since the early 70s. She has been an influential figure in how she has placed improvisation as an intricate element in composition and performance internationally, inspiring generations of performers, musicians and performance makers. Her career has included independent teaching, university teaching, set choreographies, structured improvisations, music and dance real time performances and live streaming international performances. Her collaborations have been with musicians, visual artists, lighting designers, dancers, and actors. She has initiated educational courses and workshops, festivals and monthly performance series in her three bases Italy, England and Holland.

www.katieduck.com
www.instagram.com/katieduck999/
www.facebook.com/katieduckofficial