ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Upper Austrian Jazz Orchestra feat. Tini Kainrath

Mit neuem Programm: "Wein, Weib und Gesang". Urtypische Stimmung der Musik Wiens und Oberösterreichs im Big Band Sound.

ARGE konzert Jazz

Das Upper Austrian Jazz Orchestra bringt Arrangements zu Gulda-, Wiener- und oberösterreichischen Volksliedern. Gesungen werden sie von „Rounder Girl“ Tini Kainrath.

Das neue Programm des „Upper Austrian Jazz Orchestra“ (UAJO) ist eine Gegenüberstellung des traditionellen Liedgutes von Wien und Oberösterreich. Ausgehend von den „Golowin“ Liedern Friedrich Guldas, die bei den Gmundner Festwochen 2005 in eigenen Arrangements erstaufgeführt wurden, versuchen die Musiker die urtypische Stimmung der Musik Wiens und Oberösterreichs in einen Jazzkontext zu transformieren. Die Vielfältigkeit der musikalischen Mittel und die erlesenen Urtexte versprechen ein kurzweiliges Programm mit unterhaltsamen Elementen.

Tini Kainrath

Die Wienerin ist für die authentische Umsetzung der Gesangsparts und teilweise für Texte verantwortlich. Sie ist musikalisch so gut wie überall zu Hause, interpretiert Soul, Blues, Wiener Lied, Gospel, Jazz, Rock, Pop – und beherrscht sogar die urwienerische Kunst des Dudelns. Tini Kainrath arbeitet(e) mit The Rounder Girls, Joe Zawinul, Gloria Gaynor, Karl Hodina, Wolfgang Ambros, Harry Stojka, Hubert von Goisern, Josef Hader, Alfred Dorfer, Roland Düringer und vielen anderen zusammen und ist auch in Film und Fernsehen präsent.

Upper Austrian Jazz Orchestra

Das UAJO wurde 1992 aus oberösterreichischen Musikern und solchen, die zu Oberösterreich ein Nahverhältnis haben, gegründet. Nach einem guten Start mit dem 2. Preis beim Billa Big-Band Contest 1993 nahm das Orchester in den folgenden Jahren musikalische Anleihen bei weltbekannten Jazzmusikern verschiedenster Stilistiken.
So wurde Musik von und mit Kenny Wheeler, Jack Walrath, Johnny Griffin, Slide Hampton, Hugh Fraser, Friedrich Gulda, Karl Ratzer und Michael Gibbs gespielt.
Parallel dazu versuchte das Orchester zu einer eigenen musikalischen Identität zu finden, indem es im Zweijahresabstand eigene Programme komponierte, auf Tourneen zum Besten gab und anschließend auf CD bannte. Das Besondere daran ist, dass das Orchester immer alle kreativen Kräfte in der Band verwendet, und pro Programm das Potential von etwa zehn Komponisten und Arrangeuren aus den eigenen Reihen nutzt.

Das UAJO wird vom Land Oberösterreich, vom Bundeskanzleramt-Kunstsektion und von der Austromechana-SKE finanziell unterstützt.

  • Gesang Tini Kainrath
  • Trompeten Rudolf Pilz, Andy Pranzl, Gerd Rahstorfer, Manfred Weinberger
  • Saxophone Robert Friedl, Franz Bachner, Christian Maurer, Christian Bachner, Andreas See
  • Posaunen Martin Ptak, Peter Nickel, Hermann Mayr, Karl Wagner
  • Klavier Helmar Hill
  • Bass Christian Wendt
  • Gitarre Primus Sitter
  • Schlagzeug Alfred Vollbauer

Demnächst