ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

"A Groove-Party Dedicated to Charly Gutmann": The Funky Side of Life

Hendrix I Cousins, Special Guest: Jon Sass (tuba) + ultrafunkysoundz with DJ iHad

Gastveranstaltung

Ganz zu Ehren von Charly Gutmann, vielen in Erinnerung vom Max, der Times Bar, dem Piccoloooh, dem Heinz, … treten Hendrix Ackle, Richard Cousins und Jon Sass auf die Bühne.
Hendrix I Cousins stehen für zeitlose und doch immer zeitgemäße groovige Songs und sind die europäischen Repräsentanten, wenn es um funkigen Soul aus der Crescent City geht. Verstärkt wird das Quartett diesmal von ihrem Freund und Weltklasse Tubaspieler Jon Sass.

Ganz zu Ehren von Charly Gutmann, vielen in Erinnerung vom Max, der Times Bar, dem Piccoloooh, dem Heinz, … treten Hendrix Ackle, Richard Cousins und Jon Sass auf die Bühne.
Packend, emotional. Frisch, unverschämt und poppig. Rauh, soulful und knackig – Und das ganze immer aus der Seele.
Hendrix I Cousins stehen für zeitlose und doch immer zeitgemäße groovige Songs. Der eine ist die junge „schwarze“ Stimme aus der Schweiz, sein um einige Jahre älterer Partner hat Duzende von Goldenen Platten mit Leuten wie John Lee Hooker, B.B.King, Roberty Cray, Etta James eingespielt – und ihre gemeinsame Basis ist der Groove und die Liebe zu gutem Songwriting.
Die beiden musikalischen Köpfe Hendrix Ackle (voc, hammond) und Richard Cousins (b) sind die europäischen Repräsentanten, wenn es um funkigen Soul aus der Crescent City geht. Nicht umsonst stellen sie die Backing-Band, wenn Musiker der Neville Brothers und Meters nach Europa kommen.
Das Programm enthält Tranchen der Neville Brothers, Dr.John und der Meters, inklusive obskuren One-Hit-Wonders wie Oliver – who shot the lala-Morgan und vor allem ihre eigenen groove-und roots-getränkten Songs.
Verstärkt wird das Quartett diesmal von ihrem Freund und Weltklasse Tubaspieler Jon Sass, der bei dieser Tour seine Liebe zum Funk zum Ausdruck bringen wird.

  • Hendrix Ackle vocals, hammond
  • Marco Figini guitar
  • Richard Cousins bass
  • Peter Haas drums
  • Jon Sass tuba, vocals

Demnächst