ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Georg Kreislers "Adam Schaf hat Angst" – mit Tim Fischer

Salzburger Erstaufführung des Musicals von Georg Kreisler.

ARGE kabarett

„Großartig, wie Fischer vom gramgebeugten Alten zum vitalen Jungspund wechselt. Wie er mit klarer und ungemein biegsamer Stimme ganz unsentimental die Gefühlswerte der Lieder zwischen Aggression und Angst, zwischen Sarkasmus und Melancholie zum Klingen bringt. Wie er poltert und posiert, neckisch, aber nicht albern. Wie er Kaskaden kompliziertester Reime scharf gestochen über die Rampe bringt“ schrieb die Braunschweiger Zeitung über Tim Fischer, der für seine herausragende Leistung als Darsteller in diesem Musical im Oktober 2007 mit dem diesjährigen Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater ausgezeichnet wird.

„Genau zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn, wie seit gut vierzig Jahren“ findet sich Adam Schaf in der Theatergarderobe ein. Und wenn er dort auf seinen Auftritt wartet und die Stationen seiner Karriere Revue passieren lässt, ist dies mehr als nur Erinnerung. Große Erfolge, unerfüllte Träume, Illusionen und so manches Künstler-Histörchen ziehen an ihm vorbei, alle nicht gelebten Lieben und die vielen verlogenen Rollen, die er nicht nur auf der Bühne gespielt hat.

Der typisch Kreisler'sche giftige, aber auch wehmütige Rückblick auf sein Leben ist das Resümee einer Generation, die den Aufbruch wollte und heute nur noch im eigenen Süppchen vor sich hinkocht.

Für die Koproduktion von Tim Fischer und dem Hamburger Schmidt-Theater hat Georg Kreisler das Musical nicht nur neu bearbeitet, sondern er führte auch selbst Regie.

  • Buch und Regie Georg Kreisler
  • Schauspiel und Gesang Tim Fischer
  • Klavier Rüdiger Mühleisen

Kritiken

„Das Publikum sprang nach diesem Abend jubelnd von den Sitzen, der Applaus toste, Enthusiasmus machte sich breit … Tim Fischer macht „Adam Schaf hat Angst“ zu einem ganz großen, beglückenden und geglückten Liederabend … Nun müssen alle Fans ins Schmidt-Theater gehen, wenn sie diese Lieder in der derzeit besten Interpretation live hören wollen. Und alle anderen sollten sich schleunigst dorthin begeben, um eine Bildungslücke zu schließen und diesen Vorgang zu genießen.“
Die Welt – 16.10.06

„Große Darstellungskunst trifft auf herrlich pointierte Texte. Das Duo Kreisler – Fischer funktioniert bestens und bescherte dem Publikum, das sich am Ende zum stürmischen Applaus erhob, einen bezaubernden Abend.“
NDR 90,3 – 10 / 2006

„Die Premiere wurde ein fulminanter Erfolg … Fischer macht das so grandios, dass man sich vor ihm nur verneigen kann. Für Fans des politischen Kabaretts ist dieser Abend ein Muss“.
Bild – 14.10.06

Demnächst