ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Ars Vitalis: "Fernwehen"

Das Berliner Dada Trio erstmals in Salzburg. Ein satirisches Gesamtkunstwerk an der Grenze von Musik und Theater (Die Welt).

ARGE kabarett

„Und wenn die drei Männer inzwischen auch gelernt haben, in ganzen Sätzen zu sprechen … zuweilen fällt ein Wort ins Niemandsland zwischen Bühne und Publikum und eine erstaunliche Suche beginnt, denn mehrere Töne sind dem Wort hinter her gesprungen und fehlen nun auch …“ (Ars Vitalis)

Ars Vitalis arbeiten unter anderem eng mit Meret Becker und dem japanischen Schauspieler Issey Ogata zusammen. Sie spielen regelmäßig auf den namhaften Kabarett – Bühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol und ihre internationalen Tourneen führten sie nach Kanada, Mexiko, USA, Japan, Frankreich, und 2007 erstmalig nach Ungarn, Georgien und Australien. Mit Ihnen wurde 1992 die Bar jeder Vernunft in Berlin eröffnet.

Ihr neues Programm „Fernwehen“ kommt nun auch in die ARGEkultur:
… verflogen die Vögel der Jugend, verweht die Astern des letzten Herbstes, der Atem des Morgens danach, doch weiter geht die musikalische Reise der drei Gutaussehenden in ihren Schlechtsitzenden.
In stoischer Altersabwesenheit schreiten sie voran auf ihrem schönen Weg durch die Unbillen des Vorgefundenen und entdecken in größter Verzückung Dinge, die andere nie finden wollten.
Sie starren Löcher in ungewohnte Wiesen und Seen und blasen den Hörnern die Kühe von der Weide. Jungejunge. Zeigt sich da nicht eine Schwäche für Kreisläufe!?
Man möchte ihnen mit Isidore Ducasse zurufen, wie dem verdrehten Vogel Kranich:
kehrt um, kehrt um, noch ist es zu spät!
Und da erscheinen sie auch schon wieder über dem prächtigen Blau des krummen Horizontes: sie waren nur verflogen …

There is music along the river,
but when it's gone in the air …
you can see no water anymore.
H. Winzinger

Demnächst