ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

La Kamanchaca & Ulli Simon (Chile)

Eine Hommage an Violeta Parra. In Kooperation mit YAGE, AAI Salzburg, DKWE, Städtepartnerschaft Salzburg-León und Südwind Salzburg.

ARGE konzert

Violeta Parra (1917-1967), Musikerin, Folklore Sammlerin, Kunsthandwerkerin und Dichterin aus Chile. Mit ihrer Musik und ihrer Dichtung verkörpert Violeta Parra, die aus armen Verhältnissen stammt, das authentische, das typische Chilenentum. Sie sind Liebe und Tragödie, Anklage und Stellungnahme für ihr unterdrücktes Volk. Scharf und sozialkritisch erzählt und singt Violeta über das Leben Chiles und Südamerikas der 50er und 60er Jahre, über den Kampf der Arbeiterklasse und der indigenen Bevölkerung, für mehr Frieden und Gerechtigkeit. Ihre Aura ist Groß, ihr musikalischer Nachlass, ihr literarischer Nachlass an „Décimas“ – eine von ihr stark geprägte Dichtungsform, ist enorm und übte auf die Volksmusik Lateinamerikas großen Einfluss aus. Ihr musikalisches Werk bildet das Ruckgrat der Protestliedbewegung Lateinamerikas. Große Persönlichkeiten der Weltmusik wie z.B.: Joan Baez, Mercedes Soza, Daniel Viglietti, Joni Mitchell, Plácido Domingo, Caetano Veloso, Milton Nacimento, Silvio Rodriguez, Pablo Milanés, León Gieco, Los Jaivas, Inti-Illimani, Illapu, Quilapayún und Víctor Jara, um nur einige zu nennen, haben ihre Lieder gesungen und aufgenommen. Ihr Lied „Gracias a la vida“ – Dank an das Leben, wurde von einer Jury von international renommierten Musikwissenschaftlern und Komponisten zum besten iberoamerikanischen Lied des 20. Jahrhunderts gewählt.

Ulli Simon & La Kamanchaca wollen im Jahr 2008 einen Beitrag zu ihrem 41. Todestag leisten, in Erinnerung an diese große Künstlerin, die uns so tief berührt, inspiriert und, in diesem unendlichen Aufenthalt fern unserer Heimat, immer begleitet hat. Das Projekt sieht vor, das musikalische Werke Violeta Parras zu einer neuen Zeitgemäßen Musikproduktion durchzuführen, mit Arrangements einige ihrer Lieder und Instrumentalstücke zu einer neuen Form der Lateinamerikanischen Musik, mit dem Ziel für diese bedeutende Künstlerin ein würdiges Hommage zu gestalten.

Eine Veranstaltung von: YAGE, AAI Salzburg, DKWE, Stadtpartnerschaft Salzburg-León und ARGEkultur Salzburg.

Demnächst