ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Mit dabei u.a.: Jared Paul (USA), Sulaiman Masomi (D), Michael Jakob (D), Markus Köhle (Wien), Franziska Holzheimer (D), Luc Spada (L), Etta Streicher (D).

ARGE poetry slam

Die Slammer erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus ganz Österreich sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „Dichterwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von Slammern wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im vorhinein unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führen auch dieses mal keine geringeren durch den Abend als Ko Bylanzky und Rayl Patzak, die seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstalten. Sehen, hören und fühlen Sie, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

Spoken-Word-Poetry vom Feinsten – also nicht entgehen lassen und rechtzeitig Karten sichern!

Links:
www.poetryslam.at
www.planetslam.de
www.argekultur.at/poetryslam

Jared Paul (Providence/RI, USA)

Moderner Spoken Word-Folk-Held aus Amerika, Demokratie-Aktivist und Frontman der zwischen Indie-Hop & Punk Rock operierenden Band „Prayers for Atheists“.
Jared Paul ist Sozialarbeiter, Journalist, Aktivist, Gründer und Coach des Providence National Youth Slam Teams sowie Veranstalter aus Providence, Rhode Island. Er ist zweimaliger Finalist des Individual World Poetry Slam (2006 und 2007), trat 2007 bei U.S. Green Build World Expo auf, stand mit Größen wie Jello Biafra (Dead Kennedys) oder Saul Williams auf der Bühne und war mit dem weltberühmten Rap-Poeten Sage Francis auf Tour.
Sein explosiver Vortrag und seine politische Aussagekraft machen Jared Paul seit fast einem Jahrzehnt zu einem der führenden und angesehensten Spoken Word Artists in den USA, auf- und abseits der Bühne. Er engagiert sich in zahlreichen Gesellschaftsforen, Wahlkampagnen für unabhängige Kandidaten, Straßentheateraktionen, Anti-Kriegs-Protesten und ArbeiterInnenkundgebungen in den USA, Kanada und England und setzt sich als Journalist für die Unabhängigkeit der Medien ein.

Einige Stimmen:
„Jared Paul is the watchdog of poetry, a force not unlike a hurricane – a very skinny, loud, sweaty hurricane that wants you to know your life is worth everything and that this planet belongs to us all.“
(Mike McGee, 2003 Individual National Poetry Slam Champ and 2006 Individual World Poetry Slam Champ)

„Emerson said that character is higher than intellect. What happens when someone has both character and intellect, as well as a sense of conviction that can be described only as humbling? You have made Jared Paul's acquaintance.“
(Columbia Recording Artist, Raine Maida of Our Lady Peace)

„The only thing stronger than JARED PAUL's convictions is his ability to change yours with the craft of his language.“
(Sonya Renee, 2004 Individual National Poetry Slam Champion)

„Jared Paul is a firestorm of conviction and flow. In a world long on words and short on action, Jared delivers both.“
(Peter Young, nationally renowned animal rights organizer and advocate for social)

Presse:
„Jared Paul is a stunning performer – staring audiences in the eyes and calling for conscious responses to injustice. His talent at sharing complex ideas through verse should not be missed.“ (The Eureka Times Standard)

www.myspace.com/jaredpaul
www.strangefamousrecords.com/jared-paul/
www.youtube.com/watch?v=wq6ZTAt-wd0

Sulaiman Masomi (Paderborn)

Geb. 1979 in Kabul, Afganistan, in Deutschland aufgewachsen.

Wie kleine zielstrebige Käfer krabbeln seine Sätze über die Ohren in die Köpfe der Menschen und toben sich dort aus. Ihm zuzuhören ist wie in einen Eimer voll Götterspeise zu greifen. Es ist faszinierend und merkwürdig. Seine Sprache ist merk-würdig. Er selbst ist der vergesslichste Typ, an den er sich erinnern kann. Man muss ihn schon daran erinnern, dass er vom Goetheinstitut nach solch illustren Orten wie z.B. Kairo, Mexiko-City und San Fransisco eingeladen wurde. Wahrscheinlich hat er auch schon wieder vergessen, dass er gerade seinen Abschluss in „Allgemeine Literaturwissenschaften“ an der Uni Paderborn macht. Er erinnert sich bestimmt nicht daran, dass er in der Rapgruppe „Letzte Reihe“ rappt. Er wundert sich wohl immer wieder aufs Neue, dass er seit 3 Jahren zu den erfolgreichsten Slammern Deutschlands gehört. So was würde Sulaiman Masomi nie im Kopf behalten, geschweige denn Anderen auf die Nase binden. Dafür ist seine eigene Nase zu groß und prädestiniert dafür, Dinge drumherum zu binden und das möchte er nicht. Er bleibt da lieber ungebunden. Sulaiman chillt lieber in Paderborn, gibt seine Magisterarbeit ab und bereitet seine ersten Buchveröffentlichungen vor. Sulaiman Masomi wird bald zu euch sprechen.
Wer ihm zuhört, ist selbst Schuld.

Neue CD: Sulaiman Masomi – „Immer der Nase nach“ (Lektora Verlag)

www.myspace.com/sulaiman79
www.youtube.com/watch?v=lllr32BWXGs

Michael Jakob (Nürnberg)

Seit 1998 auf der Bühne, zunächst mit Comedy-Theater, politischem Kabarett und Improvisationstheater. Seit 2003 auf Poetry Slams aktiv. Gründer und SlamMaster verschiedener Poetry Slams in Franken (Ansbach, Fürth, Bayreuth, Nürnberg, Forchheim). Erfolge als Slammer: Siege bei der Dichterschlacht Darmstadt, dem WDR Poetry Slam, und dem Frankenslam 2009 sowie 2 Halbfinalteilnahmen bei den deutschsprachigen Meisterschaften. Seit Januar 2008 mit Peter Parkster als „Die tExtremisten – SPOKEN WORD KABARETT“ unterwegs.
Aktuelles Programm: „BOMBENSTIMMUNG!“.

www.michls.blog.de
www.michaeljakob.de

Markus Köhle (Wien)

Markus Köhle schreibt, um gehört zu werden. Er studierte in Innsbruck und Rom Germanistik und Romanistik, unterrichtete in Tunis Deutsch als Fremdsprache und war 2004-2006 Forschungsprojektassistent an der Universität Innsbruck. Seit 2001 ist er literarisch, literaturkritisch, literaturwissenschaftlich und auch als Literaturveranstalter aktiv und wurde für seine Arbeit bereits mit zahlreichen Stipendien ausgezeichnet. Er macht Lesungen, Vorträge und Workshops in Schulen, Universitäten und diversen Kulturveranstaltungsorten im In- und Ausland. Er ist Rezensionsredakteur des Feuilletonmagazins Schreibkraft, Kolumnist der Literaturzeitschrift DUM und der Straßenzeitung 20er, verfasst regelmäßig Buchbesprechungen für das Literaturhaus Wien, das Literaturhaus am Inn in Innsbruck und das Magazin thegap, ist (seit 2002) Moderator und Organisator des monatlichen Bierstindl Poetry Slams in Innsbruck, Mitbegründer der monatlichen Lesebühne Dogma. Chronik. Arschtritt. und Mitarbeiter des internationalen Literaturfestivals Sprachsalz in Hall.

Soeben erschien der neueste Streich des Dreamteam der österreichischen Bühnenpoesie, Markus Köhle und Mieze Medusa, der Spoken Word und Slam Poetry Text als Buch und Live-CD „doppelter textpresso“ (Milena Verlag, Sept. 2009).

www.autohr.at

Franziska Holzheimer (München)

Geboren 1988, wohnhaft in München. Seit 2007 aktiv auf Poetry Slams. Drittplatzierte der Deutschsprachigen Meisterschaften 2007 in der Kategorie U20. Fährt als Aufsteigerin der Slamsaison 2008/2009 mit zahlreichen Titeln bei großen Poetry Slams (u.a. Stuttgart, Regensburg, Feldkirch, Würzburg, Ulm, Kiel, Freiburg, Hamburg, St. Gallen und auch dem ARGESlam im Mai) als Favoritin zu den Deutschsprachigen Meisterschaften 2009 nach Düsseldorf.

Luc Spada (Luxemburg/München)

Luc Spada pendelt zwischen München und Luxemburg, studiert Schauspiel und Theater mit Schwerpunkt auf Performance. Er gibt regelmäßig Schauspielworkshops für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen von „First Steps“ im Jugendclub des Théâtre National du Luxembourg gibt Luc Ende Oktober 2009 sein Debüt als Autor mit „Stirb für mich“.
Begeisterter Slammer seit 2008, wie unzählige Auftritte v. a. in München belegen.

www.lucspada.com

Etta Streicher (Frankfurt)

Geb. 1977, freischaffende Schauspielerin, Poetin und Moderatorin.
1999/2001 Ausbildung an der Schule für Clowns, seit 2001 Mitglied des Teatro d'Arte Scarello Mainz, seit 2003 beim Theater „Die Kiste“ in Österreich.
Unzählige Auftritte auf Poetry Slams und Lesebühnen im gesamten deutschsprachigen Raum.
2004 CD und Programm „augenlieder“, Piano und Poesie mit Christof Waibel.
2006 Veröffentlichung der Spoken-Word-CD „Moralverkehr“ gemeinsam mit Tobias Hoffmann, mit dem sie eines der wegweisenden Poetry-Teams Deutschlands bildete.

www.ettastreicher.com

Demnächst