ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Mit den Slam-Virtuosen Laura Wihlborg (S), Dalibor (D), Sebastian Lehmann (D), Paul Pizzera (Graz), Bente Varlemann (D), Thomas Spitzer (D).

ARGE poetry slam

Die Slammer erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus ganz Österreich sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „Dichterwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von Slammern wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im vorhinein unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führen auch dieses mal keine geringeren durch den Abend als Ko Bylanzky und Rayl Patzak, die seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstalten. Sehen, hören und fühlen Sie, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

Spoken-Word-Poetry vom Feinsten – also nicht entgehen lassen und rechtzeitig Karten sichern!

Links:
www.poetryslam.at
www.planetslam.de
www.argekultur.at/poetryslam

Laura Wihlborg (Stockholm/Schweden)

ist amtierender Schwedischer National Slam Champion, gewann letzten Herbst die renommierte Internationale Slam-Revue auf dem Internationalen Literaturfestival Berlin und war Artist in Residence bei den European Poetry Slam Days 2009. Sie brachte ihre Poesie auf die Bühnen von Poesie- und Musikfestivals in ganz Schweden und gibt regelmäßig Workshops. Sie repräsentierte Schweden bei den Poetry Slam Weltmeisterschaften in Paris und avancierte dort zur Meisterin der Herzen. Laura Wihlborgs Gedichte handeln von Alltagssituationen, Sorgen und Zweifeln – immer mit einem dunklen und witzigen Dreh, getragen von einem mitreißenden und authentischen Vortragsstil.

Dalibor (Frankfurt/Deutschland)

Dalibor Markovic, geboren 1975 in Frankfurt am Main, ist Beat-Boxer von Kindesbeinen an. Seit 2002 schreibt er seine Texte ausschließlich für den Vortrag auf der Bühne. Zu seinem Markenzeichen wurden lakonisch vorgetragene Alltags- und Straßengeschichten, in die er immer wieder Beat-Box-Passagen einstreut. Dalibor ist Teil des Spoken-Word-Kollektivs „WordAlert“, mit dem er 2007 den 2. Platz bei den Deutschsprachigen Meisterschaften im Teamwettbewerb belegte und war Mitglied im Ensemble von Micheal Lentz bei der Uraufführung des „Boxgesangs“ im Rahmen der musicaviva08.

Sebastian Lehmann (Berlin/Deutschland)

ist Mitveranstalter des Kreuzberg-Slams in Berlin, einem der größten Poetry Slams Deutschlands und dort auch Teil der Lesebühne „Lesedüne“. Mit diesem Ensemble erreichte er 2008 und 2009 jeweils das Finale der Teamkonkurrenz bei den Deutschsprachigen Meisterschaften. Sebastian Lehmanns Geschichten zeichnen sich durch hohe Pointendichte aus und werden von ihm mit typischer Berliner Schnoddrigkeit vorgetragen.

Paul Pizzera (Graz)

der Charmebolzen, Senkrechtstarter und Jungstar der österreichischen Slamszene. 2008 belegte er Platz 3 und 2009 den 2. Platz beim Ö-Slam, der österreichischen Poetry Slam-Meisterschaft und avancierte ausgehend vom Grazer Minoritenkulturslam zum Publikumsliebling bei allen großen österreichischen Poetry Slams. Der Vollblutperformer lässt seine Pointen wie Maschinengewehrsalven auf das Publikum einprasseln, das sich ihm schließlich völlig wehrlos und schlappgelacht ergibt.

Bente Varlemann (Hamburg/Deutschland)

wurde 1985 im ländlichen Niedersachsen geboren. Seit 2005 lebt sie in Hamburg, wo sie inzwischen Mitglied der Lesebühne „Randale und Liebe“ im Schauspielhaus und des Poetry Ensembles „Team Attacke“ ist. Bente Varlemann ist Siegerin des Hamburger Erotic Poetry Slams und Hamburger Vertreterin bei den Deutschsprachigen Meisterschaften 2008 und 2009. Sie wurde außerdem in den TV-Shows „Slam-Tour mit Kuttner“ (Sat1 Comedy) und „Lauter Lyrik“ (NDR) gefeatured.

Thomas Spitzer (Regensburg/Deutschland)

Der 22-jährige Mathematikstudent ist eine der Entdeckungen der letzten Monate und gehört derzeit zu den umtriebigsten und reisefreudigsten Slammern Deutschlands. Mit seinen, mit Popzitaten gespickten Spoken-Word-Texten erreicht er mit schöner Regelmäßigkeit das Finale und heimst dort Sieg um Sieg ein.

Demnächst