ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
6., 7. Mai 2010, 20:00 Uhr

Willi Resetarits und Stubnblues

Highlight: Recording der neuen LIVE-CD von Willi Resetarits und Stubnblues! Special Guests: StringFizz (06. & 07.05.), Ernst Molden (07.05.).

ARGE konzert

Nach drei Alben mit dem Stubnblues hat die Formation rund um Willi Resetarits den Entschluss gefasst, den besonderen Live Charakter endlich festzuhalten. Daher lädt die ARGEkultur an diesen beiden Abenden zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis: Aus beiden Konzerten wird die neue Live-CD gemischt. Dass die ARGEkultur ein passender Ort für Konzertmitschnitte ist, hat der Stubnblues schon vor fünf Jahren dokumentiert, damals entstand die erste Aufnahme „Live im ARGE Beisl“. Heute ist der Stubnblues musikalisch gereift und hat die halbe Welt erobert – oder zumindest in seinen unverwechselbar charmanten Bann gezogen. Im März konnte sich das Mutterland des Blues vom Blues in der Stubn überzeugen, aber in Amerika war es ja quasi ein musikalisches Heimspiel. Wenn der Stubnblues im Juni ins Anatolische Hochland reisen wird, wird der universelle Charakter der Lieder, die in fast jeder Stubn gesungen werden, erst richtig zur Hochblüte reifen. Denn ein gemütlicher, kommunikativer Platz, an dem ein paar Instrumente zu finden sind, findet sich eigentlich überall auf der Welt – gar nicht globalisiert sondern „eh kloa“.

  • Schlagwerk, Voc Peter Angerer
  • Sax, Flöte, Chromatische Mundharmonika, Voc Herbert Berger
  • Trompete, Flügelhorn, Voc Chris Haitzmann
  • Kontrabass, Ac. Bass, Voc Klaus Kircher
  • Gesang, Perc Willi Resetarits
  • Gitarren, Dobro, Mandoline, Gesang Stefan Schubert
  • Akkordeon, Wurlitzerpiano, Voc Christian Wegscheider

Willi Resetarits, bekannt aus Film, Funk und Fernsehen. Weltberühmt in ganz Österreich. Geboren 1948 in Stinatz, Burgenland. 1969 bis 1989 Mitglied der Musikgruppe „Schmetterlinge“ („Proletenpassion“ 1976 u.v.a.). Ab 1985 „Ostbahn Kurti“ – 2003 schickt Willi Resetarits den „Kurtl“ in Pension, um Platz für andere Projekte zu machen: „Stubnblues“ mit der Xtra Combo, „Abendlieder“ mit Sabina Hank, H.C. Artmann-Lesungen, „Vox Pannonica“ („Coming Home“ u. „Csaterberg“), Österreich Tournee im Herbst 2006 mit Sivan Perwer und dem Euphrat-Donau-Orchester. Im Oktober 2006 Wiederaufnahme der Sendung „Trost & Rat“ auf Radio Wien. Mitbegründer von „Asyl in Not“ (Unterstützungskomitee für politisch verfolgte Ausländer), SOS Mitmensch („Lichtermeer“), sowie Obmann des Wiener Integrationshauses. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Demnächst