ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Mieze Medusa & Tenderboy: "Tauwetter"

HipHop für BackpackerInnen, Elektronische Musik links von der Mitte und Lyrik für den Club! Support: Arv und seine One-Man-Rap-Science-Fiction-Reality-Show.

ARGE roter salon Konzert

HipHop für BackpackerInnen?
EMLM mit Rap?
Do-it-yourself-Eigensinn?
Lyrik für den Club?

mieze medusa & tenderboy fühlen sich wohl im Raum zwischen Walkman, mp3-Player und Clubtauglichkeit. Die Protestsongcontestsieger 2007 sind DIY aus Überzeugung und aus Notwendigkeit und haben sich mit vielen Live-Gigs, Poetry Slams, DJ-Einsätzen, Lesungen und dem einen oder anderen Tonträger einige Fans in vielen verschiedenen Communities erspielt.
Zwischen den Stühlen?
Klar, da ist am meisten Platz. mieze medusa rappt betont klischeefrei oder wechselt in elegante Spoken Word Performances, tenderboy produziert vorwiegend samplefrei organisch-akustisch gefärbte Beats und lässt sich dabei von Metal bis TripHop inspirieren. DJ Smi cuttet und scratcht „sparsam, aber effizient“ das SMI-Tüpfelchen auf die Tracks. Und die Summe, naja, die ist sowieso mehr als die ihrer Teile.
mieze medusa & tenderboy stehen für tanzbare Beats mit tiefgründigen Texten.

  • vocals mieze medusa
  • sampler, production tenderboy
  • scratches, additional production DJ Smi

Links:

www.miezemedusa.com
Live-Video „Ich bin Fan“: www.miezemedusa.com/video.htm
Gratis-MP3: www.miezemedusa.com/mp3/cd1_03_%20mieze_medusa_und_tenderboy-ich_bin_fan.mp3

Pressestimmen:

„Hip-Hop für Menschen, die lieber ein gutes Buch lesen, als von den Wortsalven großmäuliger Selbstdarsteller belästigt zu werden – ein Ding der Unmöglichkeit? Keineswegs, wie die Wiener Rapperin, Slam-Poetry-Performerin und Protestsongcontest-Gewinnerin Mieze Medusa mit ihrem zweiten Album beweist.“
Gerald Stöger in Falter, Woche 4/2010 vom 27.1.2010, S 23.

„Mieze Medusa macht sich gerne Gedanken. Die will sie nicht für sich behalten, schreibt nieder, was ihr auf- und einfällt. Sie reimt und rappt über das Leben, ihr Leben, ihre Sichtweisen. Beschränkungen gibt es nicht. Das ist gut so. „Tauwetter“ gehorcht textlich wie musikalisch keinen Schablonen, entwirft stets eigene Muster, die variieren. Wer stillsteht, hat aufgehört, sich zu bewegen. Wer sich nicht mehr bewegt, muss damit rechnen, dass das Leben an ihm vorbeiläuft. (…) Eigenwillig und kompromisslos.“
Reinhold Gruber für die Was ist los / OÖ Nachrichten).

ARV

… und seine One-Man-Rap-Science-Fiction-Reality-Show

Arv präsentiert uns in einer beeindruckenden One-Man-Show seine eigene Vorstellung von deutschem Sprechgesang, geistreichem Songwriting und knackigen Beats. Wir freuen uns auf ein ebenso vielseitiges, neues Studioalbum, das bald erscheint.

2003 begann Arv erstmals der Leidenschaft des Schreibens in seiner eigenen Vorstellung von deutschem Sprechgesang Ausdruck zu verleihen. Das zum damaligen Zeitpunkt noch etwas rohe Werk präsentierte sich live in einem magischen Mix aus Rap, Obertongesang, Saxophon und elektronischen Slowgrooves, der schon damals das Publikum zu entrücken wusste; besonders in Anbetracht der außergewöhnlichen Texte.
Zuerst durch das Konzeptalbum „Tennismus“ und dann durch die sehr persönlichen Songs auf „LiebeSexMagieKrieg“ sah sich Arv veranlasst, das schon bestehende Material zu einem späteren Zeitpunkt neu aufblühen zu lassen. Dieser Zeitpunkt ist jetzt. Mit großer Hingabe widmet sich Arv gegenwärtig dieser Reihe von magischen, herausfordernden und oft auch witzigen Songs, während sich parallel dazu bereits immer mehr Material zu einem weiteren Album entwickelt.
Noch 2010 sollen zwei weitere Alben aufgenommen werden. Eines mit den älteren (jedoch absolut zeitlosen) Songs, ein weiteres mit Songs, die über die letzten Monate entstanden sind. Gegenwärtig arbeitet Arv viel an Songmaterial für „Portal“ und plant weitere Projekte, um Jugendlichen einen Zugang zu einer kreativen Kommunikation durch Kunst zu bieten.

Einzigartige Texte und Lieder, die berühren, herausfordern und inspirieren.

www.myspace.com/arvportal

Demnächst