ARGEkultur Logo

Kabarett & Kleinkunst

demnächst in der ARGEkultur

Donnerstag, 30. März 2017, 20:00 Uhr

Martin Puntigam & Matthias Egersdörfer

Bei Puntigam und Egersdörfer, den notorischen Spätentwicklern des Kabaretts, hat es mit der Einsicht auch ein bisschen gebraucht. Aber inzwischen wachsen vereinzelt graue Haare und damit zunehmend Verständnis, dass es so mit der groben Publikumsdrangsalierung nicht mehr weitergehen soll. Der österreichische Extremhumorist und der deutsche Grantler fechten mit rasierklingenscharfem Florett in bislang ungekannten Höhen einen atemberaubenden Abend mit dem Titel „Erlösung“.

Gebrüder Moped
Donnerstag, 6. April 2017, 20:00 Uhr

Gebrüder Moped

Wunderbaum und Wellnessurlaub waren gestern. Wer heute im Warmbad gesellschaftlicher Dabeiseinsberechtigung mitplantschen möchte, kommt am ultimativen Musthave des 21. Jahrhunderts nicht vorbei: Angst. Der neue heiße Scheiß zur persönlichen Positionierung. Die Gebrüder Moped halten dagegen und ihren eigenen Ängsten den Spiegel vor. Sie begeben sich in ihrem Programm „Keine Angst“ auf eine Image-Tour für die Zuversicht. In Bausch und Bogen, Bildern und Brimborium, binsenweiser Blödelei.

Andrea Händler
Freitag, 7. April 2017, 20:00 Uhr

Andrea Händler

Andrea Händler ist knapp vorm Ausrasten. Am Flughafen wurde ihre „gefakte Tussischleuder“ von einer Spaßbremse von Zollbeamten konfisziert. Dabei liegen ihre Nerven ohnehin schon blank: Der All-Inclusive-Cluburlaub in der Türkei hat die Händler nämlich mörderisch unter Stress gesetzt. Ein Abend über die Sehnsucht nach der Ferne und die Leidenschaft des Menschen im Urlaub ganz individuell zum Herdentier zu werden.

Gregor Seberg
Freitag, 21. April 2017, 20:00 Uhr

Gregor Seberg

Der „sympathische und großartige Schauspieler Gregor Seeberg“ (Kleine Zeitung) nimmt sich in seinem aktuellen Solo einer ganz speziellen Spezies an: dem Honigdachs. Dieser ist äußerst raffiniert. Entgegen seiner mangelnden körperlichen Ausstattung gelingt es ihm, Bäume zu erklimmen, Dinge aufzubrechen oder Zäune zu überwinden, um an den von ihm so geliebten Honig zu gelangen. Er wird von vielen Menschen als Plage bezeichnet. Trotz allem wirkt er auf den ersten Blick harmlos und niedlich…

Christine Eixenberger
Samstag, 22. April 2017, 20:00 Uhr

Christine Eixenberger

In ihrem zweiten Solo­-Programm holt die Schlierseer Kabarettistin Christine Eixenberger ihr wahres Leben auf die Bühne. Als Referendarin muss sie sich durch den Bildungsdschungel kämpfen, als Teamchefin einer Mannschaft von 23 Rotzlöffeln, die mit einem Bein noch im Sandkasten, mit dem anderen schon in der Pubertät stecken. Am Ende der 4. Klasse wartet der Übertritt, und die Eltern fordern schon zähnefletschend „Gymnasium!“, das Ministerium empfiehlt Gruppenpädagogik, Schulbusfahrer Sepp hingegen „a Trumm Fotzen, scho rein prophylaktisch“...

Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr
Donnerstag, 4. Mai 2017, 20:00 Uhr

Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr

Mit den erfolgreichen „3 Männern“ geht es in das „Kapitel 2“. So nennt sich das neue Bühnen-Programm der symphatischen Tausendsassa. Auch diesmal dürfen und werden die „Best Of“-Highlights aus den Einzelprogrammen der Musiker nicht zu kurz kommen. Aber, aus der Feder der „3 Männer“ gibt es auch einiges an neuen und frischen Liedern, Sprüchen und auch G'schichten zu hören. Die unterschiedlichen Charaktere von Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr verbinden sich bei jeder Live-Show zu purer Spielfreude und spontanem Witz.

Stermann & Grissemann
Donnerstag, 18. Mai 2017, 20:00 Uhr

Stermann & Grissemann

„Mein Mann ist etwas voll um die Hüften.“ Wem bei Betreten eines Herrenbekleidungsgeschäfts unweigerlich dieser Satz ins Gehirn schießt, der ist wohl auf angenehmste Weise Loriot-infiziert. Diese sympathische Krankheit führt am Heiligen Abend gebetsmühlenartig selbstverständlich zu: „Früher war mehr Lametta“. Man kann nicht anders. Man kann nicht widerstehen, Loriot unaufhörlich zu zitieren. Stermann & Grissemann legen mit „Das Ei ist hart!“ ihr zweites Loriot-Programm vor und es soll noch amüsanter als das erste sein, sagen die beiden selbst.

Christoph & Lollo
Freitag, 19. Mai 2017, 20:00 Uhr

Christoph & Lollo

Auf der aktuellen Platte „Das ist Rock'n'Roll“ von Christoph & Lollo finden sich musikalische Miniatur-Reportagen, die mit Witz und Detailverliebtheit diverse Nägel auf die Köpfe treffen. Mit Liedern wie „Wahlkampfhymnen“, „Ich koche selber“ oder „Kunstscheiße“ verhelfen sie den Ärgerlichkeiten dieser Welt zu neuen Qualitäten und lassen sie einen Beitrag zu Heiterkeit und Stimmungsaufhellung leisten. Wo andere vor dem Zeitgeschehen resignieren, antworten Christoph & Lollo mit Liedern voll schamlosem Humor!

Alfred Dorfer
Dienstag, 23. Mai 2017, 20:00 Uhr

Alfred Dorfer

Alfred Dorfer blickt zurück, aber nicht nur auf die eigene Biografie nach dem Motto „Meine besten Jahre“. Die Perspektive setzt weiter oben an. Zeitgeschichte passiert Revue, Vergessenes, Verdrängtes, Erinnerliches, Neues. Dorfer kombiniert, kontrastiert, collagiert Ausschnitte und Bruchstücke aus seinen Anfängen im Ensemble Schlabarett, seinen Koproduktionen mit Josef Hader bis zum preisgekrönten „fremd“ und komponiert daraus eine eigene, fiktive (?) Biografie – mit einer ordentlichen Portion Selbstironie.

Gunkl & Walter
Mittwoch, 31. Mai 2017, 20:00 Uhr

Gunkl & Walter

Eine Welt durch zwei Brillen. Wo liegt die Wahrheit? Und steht die irgendwann auch einmal auf? Ist die Welt ein ewiges Mysterium oder ein chemischer Prozess im vorderen Hirnlappen? Auf jeden Fall ist sie ein Ort, an dem es Weltmeisterschaften im Gummistiefelweitwurf gibt, was die Perspektive, dass die Welt nur ein biochemischer Prozess im präfrontalen Cortex ist, sehr tröstlich erscheinen lässt. Was Sie von diesem Abend haben? Ein paar Fragen zu einer Antwort und die beruhigende Gewissheit, dass viele Wege nach Rom führen. Viel Spaß!

maschek: „FAKE! In Wahrheit falsch.“
Freitag, 22. September 2017, 20:00 Uhr

maschek: „FAKE! In Wahrheit falsch.“

Seit fast 20 Jahren kommentieren maschek das politische Zeitgeschehen mit ihren Fakes, drehen dabei den Wichtigen den Ton ab und reden drüber. Doch was tun, wenn Satire und politische Realität nicht mehr zweifelsfrei unterscheidbar sind, und der Fake zur bedrohlichen Wahrheit 2.0 wird? maschek lassen sich nicht länger ins Handwerk pfuschen und schlagen zurück. In ihrem aktuellenProgramm „FAKE! In Wahrheit falsch.“ knöpfen sich die Mediensatiriker die irre Welt der nicht gekennzeichneten Fälschungen vor.

Feinripp Ensemble
Mittwoch, 27. September 2017, 20:00 Uhr

Feinripp Ensemble

Als zweiten Streich wagen sich die drei Schauspieler im Feinripp an das Buch der Bücher: In „Die Bibel on Tour“ brausen sie durch das Neue und Alte Testament und kreieren daraus eine „himmlische Komödie“. Dabei entpuppt sich die Heilige Schrift als echte Vielseitigkeitsprüfung: die drei Herren spielen, singen und tanzen. Eines steht jetzt schon fest: Ein Wirbelwind ist harmlos dagegen. Das Stück mag wagemutig sein, aber blasphemisch ist es keinesfalls. „Voll von herzerfrischender, anarchistischer Selbstironie.“ (Der Standard)

Hannes Ringlstetter
Freitag, 29. September 2017, 20:00 Uhr

Hannes Ringlstetter

Mitte 40 isser mittlerweile der Ringlstetter. Aber er spielt, lacht und erzählt immer noch wie ein Lausbub, und schüttelt dann als selbstverständlich reflektierter Erwachsener den Kopf über den eigenen Blödsinn, den er gerade ins Publikum gepfeffert hat. Und während seine ZuhörerInnen noch die Skurilität des Moments erfassen, greift er ein paar Akkorde auf der Gitarre und schaut in einem kleinen Lied genau auf die Absurditäten des Daseins und auf die eigene Unzulänglichkeit.

Hazel Brugger
Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Hazel Brugger

In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht die Schweizerin Hazel Brugger aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche. Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche der ZuschauerInnen – und die haben auch noch Spass daran! Schonungslos, detailverliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile. Zu Recht Salzburger Stier Preisträgerin 2017!

Freitag, 6. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Die Tagespresse Show

Die österreichische Medienlandschaft steckt mitten im ökonomischen und inhaltlichen Tsunami, die gesamte Zeitungs- und Nachrichtenbranche ist im Umbruch. Wir zeigen den Weg aus der Krise mit der sensationellsten Medien-Innovation des Jahrtausends: Live-News in Echtzeit, präsentiert von „The Voice“ Paul Kraker. In Kollaboration mit dem preisgekrönten, erfolgreichsten und seriösesten Onlinemedium Österreichs, Die Tagespresse, gibt es nun ein völlig neues Live-Medienprojekt. Werden Sie Teil der einzig wahren Nachrichten-Geschichte!

Thomas Maurer
Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Thomas Maurer

Toleranz ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tugend, sondern auch noch ein spannendes und preiswertes Hobby. Es gibt ja so viel, das man tolerieren kann: Religionen und politische Überzeugungen, Laktose und Gluten, Kleidermotten und Volks-Rock'n'Roll. Obendrein macht man damit die Welt besser. Und kann manches lernen: etwa wo die eigene Toleranzgrenze liegt.

Luise Kinseher
Freitag, 13. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Luise Kinseher

Die To-do-Liste für heute: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen. Und das alles: sofort! Da hilft nur eins: Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! In einem fulminanten Figuren-Szenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Mama Bavaria vom Nockherberg Luise Kinseher erneut in die Herzen des Publikums. Und zwar exakt solange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt. Wenigstens für einen Augenblick.

Stefan Waghubinger
Mittwoch, 29. November 2017, 20:00 Uhr

Stefan Waghubinger

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe...

Projekt X: Haipl & Knötzl
Freitag, 1. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Projekt X: Haipl & Knötzl

Herbert Leopold Knötzl und Clemens Eduard Haipl sind zwei sehr fleißige Menschen: Nicht einmal 16 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Bühnenprogramm („Protest” im Rahmen von Projekt X) bliesen sie erneut zum Sturm auf die Bühnen Mittel- und Westeuropas. Mit „Dackeln im Sturm“ schufen sie eine eigenwillige Mischkulanz aus Charakter-, Sozialstudie und Anarcho-Humor. Infotainment und das Aufdecken von Missständen sind den beiden nach wie vor große Anliegen. Nun arbeiten sie schon wieder an einem neuen Programm…

Thomas Stipsits & Manuel Rubey
Samstag, 2. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Thomas Stipsits & Manuel Rubey

Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht. Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte „Gott & Söhne“, an der Stipsits und Rubey gerade schreiben. Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten, der den Part des Firmenchefs übernimmt. So fragen sie ihren Techniker Christian, ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte. Christian findet Gefallen an der Rolle und wächst immer mehr hinein...

Kabarett und Kleinkunst in der ARGEkultur

Die ARGEkultur hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden Häuser für Kabarett und Kleinkunst in der Region etabliert. Die Programmauswahl legt Wert auf einen hohen Anteil von gesellschaftskritischem und politischem Kabarett. KünstlerInnen wie beispielsweise Georg Schramm, maschek, Sigi Zimmerschied, Michael Quast, Gunkl oder Annamateur sind regelmäßige Gäste des Kabarettprogramms und finden für ihre einzigartigen Programme hier ihr begeistertes Publikum

Die ARGEkultur bemüht sich um eine Vielzahl von Erstaufführungen, besonders für das von Christian Wallner gegründete renommierte MotzArt Kabarett Festival, das seit über 30 Jahren in Salzburg existiert und seit 2004 in der ARGEkultur veranstaltet wird.

Nikolaus Habjan
Foto (c) Helmut Wimmer

Seit 2011 gastieren wir auch als Kabarett - Veranstalter im Republic Salzburg und im Salzburger Landestheater und präsentieren Dort Gäste wie Alfred Dorfer, die Science Busters sowie Stermann und Grissemann.

Seit 2012 unterstützen wir auch das Satireformat Comedy im Pub, das dem heimischen und deutschsprachigen Kabarett-Nachwuchs die Möglichkeit gibt, erste Bühnenversuche in einer professionellen Kulturinstitution zu machen.