ARGEkultur Logo

Kabarett & Kleinkunst

demnächst in der ARGEkultur

22., 23. September 2017, 20:00 Uhr

maschek: „FAKE! In Wahrheit falsch.“

Seit fast 20 Jahren kommentieren maschek das politische Zeitgeschehen mit ihren Fakes, drehen dabei den Wichtigen den Ton ab und reden drüber. Doch was tun, wenn Satire und politische Realität nicht mehr zweifelsfrei unterscheidbar sind, und der Fake zur bedrohlichen Wahrheit 2.0 wird? maschek lassen sich nicht länger ins Handwerk pfuschen und schlagen zurück. In ihrem aktuellenProgramm „FAKE! In Wahrheit falsch.“ knöpfen sich die Mediensatiriker die irre Welt der nicht gekennzeichneten Fälschungen vor.

Freitag, 22. September 2017, 20:00 Uhr

Comedy im Pub

Alle können mitmachen, alles ist erlaubt – von klassischem Kabarett über Surreales bis hin zu Doppel-Conferencen und Satire, Stand-up-Comedy, Clownerie, Slam oder Musik-Kabarett. Bei Comedy im Pub gibt es pro Abend bis zu sechs Kurzprogramme von unterschiedlichen KünstlerInnen.

Feinripp Ensemble
Mittwoch, 27. September 2017, 20:00 Uhr

Feinripp Ensemble

Als zweiten Streich wagen sich die drei Schauspieler im Feinripp an das Buch der Bücher: In „Die Bibel on Tour“ brausen sie durch das Neue und Alte Testament und kreieren daraus eine „himmlische Komödie“. Dabei entpuppt sich die Heilige Schrift als echte Vielseitigkeitsprüfung: die drei Herren spielen, singen und tanzen. Eines steht jetzt schon fest: Ein Wirbelwind ist harmlos dagegen. Das Stück mag wagemutig sein, aber blasphemisch ist es keinesfalls. „Voll von herzerfrischender, anarchistischer Selbstironie.“ (Der Standard)

Hannes Ringlstetter
Freitag, 29. September 2017, 20:00 Uhr

Hannes Ringlstetter

Mitte 40 isser mittlerweile der Ringlstetter. Aber er spielt, lacht und erzählt immer noch wie ein Lausbub, und schüttelt dann als selbstverständlich reflektierter Erwachsener den Kopf über den eigenen Blödsinn, den er gerade ins Publikum gepfeffert hat. Und während seine ZuhörerInnen noch die Skurilität des Moments erfassen, greift er ein paar Akkorde auf der Gitarre und schaut in einem kleinen Lied genau auf die Absurditäten des Daseins und auf die eigene Unzulänglichkeit.

Hazel Brugger
Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Hazel Brugger

In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht die Schweizerin Hazel Brugger aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche. Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche der ZuschauerInnen – und die haben auch noch Spass daran! Schonungslos, detailverliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile. Zu Recht Salzburger Stier Preisträgerin 2017!

Die Tagespresse Show
Freitag, 6. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Die Tagespresse Show

Die österreichische Medienlandschaft steckt mitten im ökonomischen und inhaltlichen Tsunami, die gesamte Zeitungs- und Nachrichtenbranche ist im Umbruch. Wir zeigen den Weg aus der Krise mit der sensationellsten Medien-Innovation des Jahrtausends: Live-News in Echtzeit, präsentiert von „The Voice“ Paul Kraker. In Kollaboration mit dem preisgekrönten, erfolgreichsten und seriösesten Onlinemedium Österreichs, Die Tagespresse, gibt es nun ein völlig neues Live-Medienprojekt. Werden Sie Teil der einzig wahren Nachrichten-Geschichte!

Thomas Maurer
Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Thomas Maurer

Toleranz ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tugend, sondern auch noch ein spannendes und preiswertes Hobby. Es gibt ja so viel, das man tolerieren kann: Religionen und politische Überzeugungen, Laktose und Gluten, Kleidermotten und Volks-Rock'n'Roll. Obendrein macht man damit die Welt besser. Und kann manches lernen: etwa wo die eigene Toleranzgrenze liegt.

Luise Kinseher
Freitag, 13. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Luise Kinseher

Die To-do-Liste für heute: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen. Und das alles: sofort! Da hilft nur eins: Ruhe bewahren! Durchatmen! Prioritäten setzen! In einem fulminanten Figuren-Szenario spielt sich die vielfach preisgekrönte Kabarettistin und Mama Bavaria vom Nockherberg Luise Kinseher erneut in die Herzen des Publikums. Und zwar exakt solange, bis die Zeit tatsächlich stehen bleibt. Wenigstens für einen Augenblick.

Stefan Waghubinger
Mittwoch, 29. November 2017, 20:00 Uhr

Stefan Waghubinger

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen. 90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe...

Projekt X: Haipl & Knötzl
Freitag, 1. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Projekt X: Haipl & Knötzl

Herbert Leopold Knötzl und Clemens Eduard Haipl sind zwei sehr fleißige Menschen: Nicht einmal 16 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Bühnenprogramm („Protest” im Rahmen von Projekt X) bliesen sie erneut zum Sturm auf die Bühnen Mittel- und Westeuropas. Mit „Dackeln im Sturm“ schufen sie eine eigenwillige Mischkulanz aus Charakter-, Sozialstudie und Anarcho-Humor. Infotainment und das Aufdecken von Missständen sind den beiden nach wie vor große Anliegen. Nun arbeiten sie schon wieder an einem neuen Programm…

Thomas Stipsits & Manuel Rubey
Samstag, 2. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Thomas Stipsits & Manuel Rubey

Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht. Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte „Gott & Söhne“, an der Stipsits und Rubey gerade schreiben. Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten, der den Part des Firmenchefs übernimmt. So fragen sie ihren Techniker Christian, ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte. Christian findet Gefallen an der Rolle und wächst immer mehr hinein...

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:00 Uhr

BlöZinger

Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat noch nicht darüber nachgedacht, wie es wohl sein könnte. Wie es sich anfühlt, welche Träume, Sehnsüchte, Ängste – aber auch Freuden – damit verbunden sind, mit dem Altwerden. In ihrem neuen Programm gehen BlöZinger mit vertraut blitzschnellen, präzisen Rollenwechseln und aberwitzigen Wendungen diesen Fragen auf den Grund. Denn „etwas Wahnsinnigeres und Schrägeres – und zugleich die Fantasie Anregenderes – gibt es derzeit kaum im heimischen Kabarett-Genre.“ (Kurier)

Freitag, 20. April 2018, 20:00 Uhr

Alfred Dorfer

Wie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Der rätselhafte Stückauftrag eines Theaterdirektors hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Und: Jetzt steht der Umzug bevor. Ein Mann, ein Raum, zwei Bananenkisten. Ein leerer Raum, voller Erinnerungen. Was kommt jetzt? Im besten Fall die Spedition. Jene Kraft, die fürs Erste Veränderung schafft. Und daran glaubt Dorfers Protagonist: an die positive Kraft der Veränderung. Alfred Dorfer zeigt in seinem neuen Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen.

Kabarett und Kleinkunst in der ARGEkultur

Die ARGEkultur hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden Häuser für Kabarett und Kleinkunst in der Region etabliert. Die Programmauswahl legt Wert auf einen hohen Anteil von gesellschaftskritischem und politischem Kabarett. KünstlerInnen wie beispielsweise Georg Schramm, maschek, Sigi Zimmerschied, Michael Quast, Gunkl oder Annamateur sind regelmäßige Gäste des Kabarettprogramms und finden für ihre einzigartigen Programme hier ihr begeistertes Publikum

Die ARGEkultur bemüht sich um eine Vielzahl von Erstaufführungen, besonders für das von Christian Wallner gegründete renommierte MotzArt Kabarett Festival, das seit über 30 Jahren in Salzburg existiert und seit 2004 in der ARGEkultur veranstaltet wird.

Nikolaus Habjan
Foto (c) Helmut Wimmer

Seit 2011 gastieren wir auch als Kabarett - Veranstalter im Republic Salzburg und im Salzburger Landestheater und präsentieren Dort Gäste wie Alfred Dorfer, die Science Busters sowie Stermann und Grissemann.

Seit 2012 unterstützen wir auch das Satireformat Comedy im Pub, das dem heimischen und deutschsprachigen Kabarett-Nachwuchs die Möglichkeit gibt, erste Bühnenversuche in einer professionellen Kulturinstitution zu machen.