ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Achtung: Restkarten im Vorverkauf/Abendkasse in der ARGEkultur (Tel: 0662-848784)

ARGE poetry slam

Die Slammer erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus ganz Österreich sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „Dichterwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im vorhinein unter poetryslam.argekultur.at oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führen auch dieses Mal keine geringeren durch den Abend als Ko Bylanzky und Rayl Patzak, die seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstalten. Sehen, hören und fühlen Sie, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

Biografien:

Nico Semsrott (Hamburg/D)
Nico Semsrott ist Mensch, Lebensqualitäter, Kabarettist, Kritiker, Journalist, Moderator, Gewinner des NDR Comedy Contests, Schriftsteller, Referent, Stipendiat der renommierten Stiftung Silver Spoon. Mit über 90 Siegen seit 2008 einer der erfolgreichsten deutschen Poetry Slammer der vergangenen Jahre. Gewann 2009 den NDR Comedy Contest. Vierter bei den deutschsprachigen Slam-Meisterschaften 2009 in Düsseldorf. Auftritte bei der Stillen Kracht im Casinotheater Winterthur, im Quatsch Comedy Club Berlin, Schmähstadl Wien, Comedy-Bühnen, Lesebühnen und Poetry Slams. 2. Platz beim Bielefelder Kabarettpreis 2011. Arbeitet gerade an seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm. Im Fernsehen ein Auftritt bei Kurt Krömer in der ARD und zwei bei Giacobbo / Müller im SF 1. Acht Auftritte bei extra 3 im NDR. Zwei Auftritte beim NDR Comedy Contest. Zwei Auftritte bei Slam Tour mit Kuttner auf SAT 1 Comedy.
www.lebensqualitaeter.de

Clara Nielsen (Bamberg/D)
Clara Nielsen wuchs in Schleswig-Holstein auf und wohnt derzeit in Franken. Seit November 2007 schreibt sie, seit Januar 2008 trägt die 21-Jährige ihre Texte bei Poetry Slams und auf Lesebühnen in ganz Deutschland vor. Seitdem gewann sie über 40 Poetry Slams, nahm von 2008 bis 2010 an den deutschsprachigen Meisterschaften teil, belegte den 3. Platz des Frankenslam 2009, war für das Goethe-Institut im Einsatz und ist aktuell Teil der deutschen Slam-Nationalmannschaft auf der „Slam the WM“-Tour im Rahmen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

Luc Spada (Luxemburg/LUX)
gilt aktuell als populärster Dichter und Theaterschaffender seines Heimatlandes. Seit 2007 regelmäßige Auftritte als Spoken Word Poet in Deutschland, Österreich & Luxemburg z. B. Poetry in Motion im Lyrik Kabinett in München, Euro Poetry Slam & Show in Kooperation mit dem Goethe-Institut & Institut Pierre Werner in Luxemburg, Substanz Slam München, Dead or Alive im Stadttheater Trier uva.
Leitung von Schauspielworkshops für Jugendliche, Moderator einiger Literatur – und Medienveranstaltungen & Organisator von Kulturveranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slams und Partys. Ko-Kurator von „Many Spoken Words“ im MUDAM.
Hauptrolle als Junge in Sophie Beck's Drama „Kreisverkehr“, Regie: Elisabeth Werdermann, Théâtre du Centaure. Auszeichnung der Vertretung von Nordrhein-Westfalen für eine Künstlerresidenz in Berlin, Oktober 2010. Nebenrolle im Kinofilm „Für Immer und Ewig“ unter der Regie von Christoph Stark & im Spielfilm „Libre Échange“ unter Serge Guisquière/Christophe Offenstein. Show-Lesung „JA! KÄMPF!“ zusammen mit Carmen Wegge & Bartellow im Kasemattentheater. Veröffentlichung des ersten Gedichtbandes „so sehr du mich auch willst, du wirst mich immer mehr wollen“, Verlag: op der lay. Einladung zur Leipizger Buchmesse. Uraufführung am Théâtre National du Luxembourg vom Theaterstück „Stirb für mich“, Autor & Schauspieler. Hauptrolle als Student in McDonald's Werbespot. Gründung des KünstlerInnenkollektivs „Playsucré“. Weitere Verpflichtungen als Schauspieler z.B. in Christian Neuman's Kinofilm „She He It“. Hauptrolle als Tar unter der Regie von Tom Leick in „Junk“.
www.lucspada.com

Sebastian Lehmann (Berlin/D)
Veranstalter und Moderator des Kreuzberg Slams, Berlins größtem Poetry Slam im Lido, Teil des KünstlerInnenkollektivs und der Lesebühne „Lesedüne“, zweifacher Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften im Teambewerb, 3. Platz beim Zürich Poetry Festival, Sieger der Radio Fritz Nacht der Talente im Admiralspalast Berlin. Veröffentlichung des Buches „Sebastian. Das Leben ist nur ein Schluck aus der Geschichte“ sowie in den Anthologien „Sex – Von Spaß war nie die Rede 1 + 2“ und für Exot, taz, tip und Stadtkind.
www.sebastian-lehmann.blogspot.com www.leseduene.blogspot.com

Lucas Fassnacht (Erlangen/D)
In Dieburg geboren, in Aschaffenburg auf die Schule gegangen, in Erlangen immatrikuliert für klassische Philologie und Germanistik. Auf deutschen Slam-Bühnen unterwegs seit Herbst 2008, inzwischen auch im Team (Rinnstein-Servietten). Aktuell unterwegs mit einem Soloprogramm sowie dem Programm Cello & Text, bei dem Fassnachts Slam-Texte von einem Cellisten interpretiert auf die Bühne gebracht werden. 3. Platz der Bayerischen Meisterschaften 2010, Organisator des Theater- und Performancefestivals „Arena der jungen Künste“.
lucasfassnacht.de www.arena-festival.de

Demnächst