ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

SEAD presents Bodhi Project – a contemporary dance company

Matej Kejžar: "Edge 35". Der gefragte Jungchoreograf und Tänzer (u.a. ROSAS) kehrt zurück nach Salzburg und präsentiert seine neueste Kreation.

ARGE tanz tanz_house Festival 2010 in Kooperation mit der ARGEkultur Salzburg

„The edge“ ist gerissen und schnell, umkehrbar und spielbar, mit Wurzeln in der Geschichte und dem Potenzial einer endlosen Neugierde. In der gleichen Zeit ist Platz für zahlreiche Qualitäten unterschiedlicher Bewegungssprachen und choreographischer Prozesse. Zwischen dem Dasein als Clown und Show Man, mit und ohne Können, wechselnd zwischen Sensibilität und Unvorhersehbarkeit, gibt es einen Raum für Interventionen, Unterscheidungen, den Übergang in Interaktion. Solange wir kreieren, ist unsere Bewegung „rot“. Ihre Linien können durch aktive Beobachtung – kontinuierlich im Dialog mit einem Netz aus beweglichen Aktionen und Reaktionen – aufgespürt werden.

What is an athletic of your eye? 
What is a perception of your skin? 
Can you see the difference in 3,5 seconds? 
Would you be rather somewhere else? 
There is no way back, there is just the way „move“ goes.

www.sead.at

  • Choreografie Matej Kejžar
  • Tanz Plotinos Eliades, Shai Faran, Andrea Bartok, Pekka Kortelainen, Stephanie van Aken, Marcio Canabarro und Zoltan Vakulyab

BODHI PROJECT wurde im Herbst 2008 vom SEAD als Kompanie für zeitgenössischen Tanz mit jährlich wechselnder Besetzung ins Leben gerufen. SEAD bietet mit BODHI PROJECT jungen TänzerInnen, die ihre Grundausbildung bereits abgeschlossen haben, eine Brücke hin zum professionellen Berufsfeld des zeitgenössischen Tanzes. In mehrwöchigen Probenphasen arbeitet die von Susan Quinn kuratierte Company mit international renommierten ChoreographInnen und bringt die Stücke national und international zur Aufführung.

Demnächst