ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Poetry Slam

Moderation: Ko Bylanzky, u.a.m. Joaquin Zihuatanejo (USA), Schriftstehler (D), Yasmin Hafedh (A), Outspoken (ZIM), Fabian Navarro (D), Pierre Jarawan (D).

ARGE poetry slam

Die SlammerInnen erobern die Stadt!
Namhafte PoetInnen aus ganz Österreich sowie internationale Gäste performen auf der Bühne und geben alles im Kampf um die Gunst des Publikums.
Schreien, flüstern, jaulen, keuchen, pfeifen, rappen – all das und noch viel mehr ist erlaubt, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Die Waffen: Poesie, Stimme und Körper.
Beim ARGE poetry slam, zu deutsch „DichterInnenwettstreit“, werden einmal im Monat selbst geschriebene Texte von SlammerInnen wie auch Leuten aus dem Publikum (die sich im voraus unter www.argekultur.at/poetryslam oder vor Ort anmelden) literarisch im Wettkampf vorgetragen. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, die Bandbreite, von Prosa über Lyrik, Rap bis Comedy, ist weit gefächert – bewertet werden sowohl Inhalt der Texte, als natürlich auch die Art der Inszenierung.
Die besondere Spannung entsteht durch den ständigen Wettbewerb zwischen den Vortragenden und der Bewertung durch das Publikum, so ist für eine mitreißende und mitfiebernde Stimmung unter den Gästen auf alle Fälle gesorgt!
Mit Entertainment und wachsamen Augen über den Wettstreit der DichterInnen führen auch dieses Mal keine Geringeren durch den Abend als Ko Bylanzky und Rayl Patzak, die seit Jahren Europas größten Poetry Slam in München veranstalten. Sehen, hören und fühlen, wie Text zum Erlebnis und Poesie zur Performance wird!

Biografien:

Joaquin Zihuatanejo (Dallas/USA)
„I am a street poet and I talk about bad things“ ist die Selbsteinschätzung des Lehrers und Spoken Word Poeten aus dem Barrio von Dallas/Texas. Im Jahr 2008 gewann er den Individual World Poetry Slam und war 2009 Sieger des World Cup of Poetry Slam und ist damit einer von lediglich zwei Slam Poeten, denen es gelang, beide Weltmeistertitel zu erringen.
www.artspeaktalent.com

Schriftstehler (Hamburg/D)
Schriftsteller, Fotograf und Musiker: Armin Sengbusch aka „Schriftstehler“ ist vielleicht das perfekte Synonym für das Wort „Multitalent“, auch wenn er über sich selbst sagt: „Ich bin nur die Zündschnur zu den Bomben in den Köpfen anderer.“ Seine Texte gehen unter die Haut, bewegen die LeserInnen und das Publikum, bringen sie zum Lachen und bringen die Probleme, die Menschen miteinander und mit sich selbst haben, auf den Punkt.
www.schriftstehler.de

Yasmin Hafedh (Wien)
Yasmin Hafedh, geb. 1990, ist eine der jüngsten Poetinnen Österreichs und gewann 2009 mit ihrem Sieg in der U20-Kategorie als erste österreichische Slampoetin einen Titel bei den deutschsprachigen Meisterschaften. Seit März 2008 veranstaltet und moderiert sie in Wien den ersten österreichischen U-20 Poetry Slam. Ihre Texte machen den Zeitgeist spürbar, sind selbstreflexiv und gelegentlich mit einer Prise Zynismus versetzt. Neben den Slamtexten und einigen Anthologien hat sie ein Drama („Eindeutig Zweideutig“) und einen Roman („Ruhe war.“) veröffentlicht.
www.yasmo.at

Outspoken (Harare/ZIM)
Zimbabwes führender Spoken Word Poet und Kopf der gleichnamigen HipHop-/Reggae-Formation gehört zu den umstrittensten QuerdenkerInnen und RegimekritikerInnen seines Landes. Er war der Kopf des berühmten „House of Hunger“ Poetry Slams und ist nun zum ersten Mal in Europa zu sehen.
www.myspace.com/outspokenthealphai

Fabian Navarro (Hamburg/D)
Fabian Navarro, geboren 1990, absolvierte 2010 sein Abitur in seinem Geburtsort Warstein. Bereits zwei Jahre zuvor entdeckte er seinen Spaß an Bühnenauftritten und ist seitdem ein aktiver Teil der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene. Als Warsteins jüngster Bühnenautor initiiert und veranstaltet er mehrere Veranstaltungen im westfälischen Raum und reist darüber hinaus erfolgreich durch ganz Deutschland und die Schweiz. 2010 erreichte er das Finale der NRW-Meisterschaften und nahm im gleichen Jahr sowie 2011 auch an den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften teil, bei denen er in diesem Jahr das Halbfinale erreichte.
wortpirat.tumblr.com

Pierre Jarawan (München/D)
Seit seinen ersten Auftritten, im September 2009, gewann er mehr als 80 Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum und gehört seitdem zu den erfolgreichsten deutschen Bühnenpoeten. Mit seinen zwischen Ernst und Komik schwankenden Texten bereiste er Bühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Er stand für 3sat und ZDFkultur vor der Kamera, belegte bei den deutschsprachigen Meisterschaften 2010 den 4. Platz und wurde im September zum Baden-Württembergischen Landesmeister im Poetry Slam gekürt. Er kommt mit seinem neues Buch „Anders sein ist ganz normal“ im Gepäck.
www.lektora.de

Demnächst