ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

„Paroli den Parolen!“ Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

In Kooperation mit dem Friedensbüro Salzburg, Leitung: Hans Peter Graß. Der Workshop ist bereits ausgebucht!

ARGE open mind festival
„Paroli den Parolen!“ Argumentationstraining gegen Stammtischparolen am 16.11.2013 um 13:00 Uhr
Foto (c) Cornelia Anhaus

Das Argumentationstraining fördert Zivilcourage und ermutigt zu engagiertem Handeln im Alltag. „Alle Neger sind Drogendealer“, „Wir haben viel zu harmlose Strafgesetze“, „In der Krisenzeit funktioniert eine Diktatur immer besser als eine Demokratie“: Wer kennt sie nicht, die Sprüche und Parolen, die vorzugsweise an Stammtischen geäußert werden? Doch was ist ihnen entgegenzusetzen? Wieso fallen uns die besten Argumente meistens erst hinterher ein?

In diesem Seminar werden Gegenpositionen zu Stammtischparolen gesucht und diskutiert. Dabei werden nicht nur politische Informationen vermittelt, sondern es wird auch die Redefähigkeit geübt sowie die Selbstsicherheit gestärkt. Die TeilnehmerInnen trainieren ihre Argumentationsfestigkeit und erhalten Einsicht in die Psychologie politischer Gespräche und Alltagsdebatten. Es soll dazu ermutigt werden, zu intervenieren und bei öffentlich und lautstark geäußerten populistischen Parolen effektiven Widerspruch zu artikulieren. Überdies werden politische Erklärungen, Argumente, Schlagwörter und Parolen auf ihre emotionale Wirkung, sachliche Angemessenheit, politische Konsequenzen und eventuelle Gegenstrategien hin überprüft.

Geübt wird, die eigene Position, auch gegen Widerstände, zu vertreten. Die TeilnehmerInnen haben Gelegenheit, gemeinsam ihre politischen Deutungen auszutauschen, erlebte Provokationen mitzuteilen, vielfach gehörte politische Erklärungsmuster zu erörtern und ihre Plausibilität bzw. Ideologiehaftigkeit zu überdenken. Der Workshop kombiniert Bildung, Rhetorik und Psychologie.

Der Workshop dauert von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Dipl. Päd. Hans Peter Graß

Geschäftsführer des Friedensbüro Salzburg; ausgebildeter Sonderschul- und Religionslehrer, Dipl. Erwachsenenbildner, Leitung des Projektes „WhyWar.at“, Workshops und Seminare zu den Themenschwerpunkten: Krieg und Frieden, Vorurteile, Feindbilder, Rassismus, Interkulturalität.

www.friedensbuero.at

Hans Peter Graß
Logo Friedensbüro

Demnächst