ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
7., 8., 9., 12., 14., 15., 16., 19., 20., 21. September 2017, 19:30 Uhr

Theater ecce „Schlafstörungen“

Inklusives Theaterstück aus der Schmiede der LAUBE VOLXtheaterwerkstatt. Inszenierung: Reinhold Tritscher.

ARGE theater Koveranstaltung mit Theater Ecce
Theater ecce „Schlafstörungen“ am 07.09.2017 um 19:30 Uhr
Foto (c) Andreas Hauch

Die Bar „Hafen der gestrandeten Sehnsüchte“ hat geschlossen. Die BesucherInnen treten ins Dunkel der Nacht – lediglich das flackernde Licht einer defekten Straßenlaterne geleitet die Gestrandeten nach Hause. Ein großes Wohnhaus, bewohnt von den unterschiedlichsten Menschen. Was sie alle eint, sind „Schlafstörungen“... Nach der erfolgreichen Produktion „Hafen der gestrandeten Sehnsüchte“ 2016 gewähren wir auch diesmal tiefe Einblicke in das österreichische Seelenleben bei Nacht – mit Live-Musik, Akrobatik und Schauspiel.

Endlich Feierabend. Die Bewohner der Himmelreichgasse 13a treffen die letzten Vorbereitungen, um ihren wohlverdienten Schlaf genießen zu können. Doch dann kommt alles anders als erwartet: Die Straßenlaterne hört nicht auf zu blinken, ein paar betrunkene Nachbarn schlagen Radau, ein Kleinkind geht verloren und die senile Annemarie läuft verwirrt von einer Türe zur nächsten. Nie weiß man, was als nächstes passieren wird. Nur eines ist sicher: In dieser Nacht wird wohl niemand schlafen.

  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schlafstörungen
Fotos (c) Andreas Hechenberger

Nach der erfolgreichen Produktion „Hafen der gestrandeten Sehnsüchte“ (2016) gewährt das Theater ecce auch diesmal tiefe Einblicke in das österreichische Seelenleben bei Nacht – mit Live-Musik, Akrobatik und Schauspiel.

  • Bühne Alois Ellmauer
  • Organisation Magdalena Croll
  • Inszenierung Reinhold Tritscher
  • Schauspiel Salim Chreiki, Judith Bachinger, Kunigunde Eschbacher, Gerhard Fagerer, Florian Friedrich, Reinhold Gerl, Brigitte Goditsch-Roidmayr, Waltraud Grasfurtner, Florian Heis, Wolfgang Kandler, Philipp Kieninger, Josef Kocher, Julijan Kovacevic, Lisa Kuhn, Pamina Milewska, Jurek Milewski, Vinko Najdek, Stefan Pichler, Cassandra Rühmling, Natalia Sarajlic, Andreas Schober, Ingo Troppmann u.a.

Demnächst