ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Stadtspaziergang: „Burschenschaften“

Kritisch-informative Sightseeingtour zu Salzburgs Studentenverbindungen. Keine Anmeldungen mehr möglich. Treffpunkt: ARGEkultur Foyer.

ARGE schwerpunkt open mind festival
Stadtspaziergang: „Burschenschaften“ am 19.11.2017 um 15:00 Uhr
Foto (c) Cornelia Anhaus

Was sind „Verbindungen“, was sind „Corps“ und was unterscheidet sie voneinander? Wie sind sie mit politischen Parteien, insbesondere der FPÖ, verknüpft? Welche Ideologien verfolgen sie und wie stehen sie zu Demokratie, Rechtsextremismus und Neonazismus? Was passiert hinter den Türen der „Buden“? Antworten dazu erwarten euch bei unserem Burschenschafts-Stadtrundgang.

Die studentische Männerdomäne geht zurück auf die Urburschenschaft von 1815. Während der napoleonischen Fremdherrschaft entwickelte sich innerhalb der Studentenbewegungen ein deutscher Patriotismus. Und der sitzt offenbar auch genau zwei Jahrhunderte und zwei Jahre später noch felsenfest. Burschenschaften gelten als Brutstätte für rechtes Gedankengut und werden gerne von Rechtsextremen, Rechtspopulisten und FPÖlern frequentiert. Norbert Hofer ist z. B. Ehrenmitglied der Burschenschaft Marko-Germania, die u.a. deutschnationale Ideologien vertritt. Dass sich der österreichische Politiker der Verbindung als Erwachsener anschloss, spricht Bände.

Doch welche Burschenschaften gibt es überhaupt in Salzburg, wie unterscheiden sie sich und wo findet man sie? Nach einem Einführungsvortrag von Josephine Rieder werden wir bei einem Nachmittagsspaziergang ein paar der Buden besuchen und vor Ort mehr über diese erfahren. Josephine, Beteiligte in vergangenen und laufenden antifaschistischen, gedenkpolitischen und feministischen Projekten in Wien, wird uns bei den jeweiligen Stationen einen ideengeschichtlichen Abriss geben und auf die entsprechende Ausrichtung des jeweiligen Männerbundes eingehen.

Die genaue Route wird aus Sicherheitsgründen erst direkt bei der Veranstaltung bekannt gegeben.

Mit Dank an Bernhard Weidinger, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW).

Bernhard Weidinger: "Im nationalen Abwehrkampf der Grenzlanddeutschen" – Akademische Burschenschaften und Politik in Österreich nach 1945: www.boehlau-verlag.com/978-3-205-79600-8.html