ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
25.11.2017 um 19:00 Uhr

Barbara Keller, Ingeborg Kraschl, Eva Löchli: „Neue Texte“

Arovell Verlag.

ARGE lesung Kritische Literaturtage 2017 – Salzburger Buchmesse
Barbara Keller, Ingeborg Kraschl, Eva Löchli: „Neue Texte“ am 25.11.2017 um 19:00 Uhr
Barbara Keller (c) Edition Innsalz • Eva Löchli (c) Wolfgang Kauer

Die drei Salzburger Autorinnen lesen aus ihren aktuellen Werken: Barbara Keller stellt „Nachtkastlbuch, ein Kaleidoskop.“ vor, Ingeborg Kraschl liest aus „In Träume fallen Rosenblätter.“ und Eva Löchli unterhält mit ihren Erzählungen „Aus der Kabine.“

Barbara Claudia Keller • Nachtkastlbuch, Ein Kaleidoskop

Barbara Keller verwandelt Teile von dem, was ihr einfällt, was ihr auffällt, Ein- und Mehrfältiges zu diesem vorliegenden Lesebuch. Unscheinbarkeiten werden ans Licht geholt, Mikro- und Makrokosmos beleuchtet - zum Nachdenken, zum Amüsement. Kaleidoskopartig bereiten sich Worte und deren Umfelder aus.

Barbara Keller
Ungefragt geworfen in die gestrig-heutige Welt lebe ich nach mancherlei Übersiedlung in Salzburg. Zur Hochzeit der Eltern hatte es „Mein Kampf“ gegeben. Neben der Lebensschule habe ich diverse andere Schulen durchlaufen, wenn man von Einmal-sitzenbleiber absieht. Intra- und extrauniversitäres Studium näherte meine Neugierde und blähte mein Halbwertszeitwissen auf. Nach und nach kommen die Vergesslichkeit und das Vergessen zu Hilfe. Zumindest tritt sie öfter in Erscheinung, was auch sein Gutes haben kann. Tätig in gelernten und ungelernten, bezahlt und unbezahlten Berufen und Berufungen wird mir langsam die Zeit zu kurz für all das Literarische, Musikalische, Bildnerische usw. das in meinem Kopf herumspukt. Das Ticken des Metrums ist nicht zu überhören.

Ingeborg Kraschl • In Träume fallen Rosenblätter

Ingeborg Kraschl versucht in ihren Gedichten Dimensionen des Lebens auszuloten – wie Ankunft und Abschied, Hoffnung und Trauer, Facetten der Liebe oder auch die Sehnsucht ein Dunkel zu überwinden. Mit einer einfühlsamen Sprache führt die Autorin den Leser in Bereiche, die der Alltag überdeckt, in ihm oftmals unsichtbar bleiben.

Ingeborg Kraschl
Geb. in Linz. Nach der Matura in Linz Studium der Deutschen Literatur und des Sports in Wien und Salzburg, 2 Jahre Schauspiel am Mozarteum in Salzburg, 4 Kinder, Professorin in der Stadt Salzburg, seit 2014 pensioniert, lebt in Bergheim bei Salzburg. Schreibt Lyrik und Prosa. Seit 2007 Mitglied des Österreichischen Schriftstellerverbandes, Mitglied der Salzburger Autorengruppe und der Gesellschaft der Lyrikfreunde.

Eva Löchli • Aus der Kabine

Familiäre Probleme, Verführung und Mobbing oder die Konfrontation mit einer schweren Krankheit bringen junge Menschen in schwere Bedrängnis. Durch eigene Kraft und durch die Unterstützung gleichaltriger wie erwachsener Freunde können sie einen Ausweg finden.

Eva Löchli
Geboren in Salzburg, aufgewachsen in Oberösterreich, lebt in Salzburg; vielfältige pädagogische Ausbildungen; war als Lehrerin tätig; Studium der Germanistik; schreibt Kurzprosa und Lyrik; Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften; Preisträgerin bei drei SAG-Wettbewerben.

Demnächst