ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

Enno Bunger (D)

Tastenrock mit Schlagzeug, Bass, einer Stimme und viel Gefühl. Support: Kommando Elefant (A). Indiepop trifft Pathos, nominiert für den Amadeus FM4 Award.

ARGE roter salon Konzert - Mit Unterstützung von Radio FM4

Enno Bunger hat als Singer/Songwriter allein angefangen, seit 2007 gibt es aber auch eine Band, die hinter diesem Namen steht. Bernd Frikke und Nils Dietrich schlossen sich Enno an und seither machen die aus dem ostfriesischen Leer stammenden Musiker pianolastigen Indie Pop mit deutschen Texten.
Die ersten beiden EPs „Hier und Jetzt“ und „Mit großen Schritten“ veröffentlichten die drei noch selbst, inzwischen sind diese limitierten Platten jedoch vergriffen – die über 100 Konzerte, die die junge Band schon in ihrem ersten Jahr auf Tour spielte, brachte eine erste Fanbase ein.
Die Liste der Künstler, für die Enno Bunger schon den Support gespielt hat, ist schier endlos: Blackmail, Revolverheld, Silbermond, The National Anthems, Jan Delay, …
Mit Oliver Zülch (u.a. Slut, Die Ärzte, Sportfreunde Stiller) wurde außerdem ein Produzent gefunden, der mit Enno Bunger am Debütalbum arbeitet.

Enno Bunger sind:

  • Piano, Gesang Enno Bunger
  • Bass Bend Frikke
  • Schlagzeug Nils Dietrich

Pressestimmen

“ …mal schüchtern und verhalten, mal rockig und hymnisch, mal bombastisch und opulent …“ Musikexpress, März 2010

“ … Das sind Lieder zu denen man weinen und lachen kann, sich euphorisch im Kreis drehen und schluchzend aufs Bett fallen, mit Freunden feiern und alleine grübeln. Zu denen man die Welt umarmen möchte, auch wenn man dann vielleicht feststellt, dass das beizeiten ganz schön wehtut. ( …) Ein frischer Wind weht da aus Ostfriesland herüber. Der Vorhang fällt, die Lichter brennen aus und wir wissen, alles wird gut. Für Enno Bunger – und nun vielleicht auch für uns.“ Maik Brüggemeyer (Rolling Stone) zum Album „Ein bisschen mehr Herz“

Support: Kommando Elefant

Kommando Elefant findet seinen Weg zwischen Gitarren und Elektro, zwischen Humor und Tragödie, zwischen Piano und Synthesizer, zwischen Alltag und Systemkritik, zwischen Party und Melancholie und manifestiert sich vor allem als authentische Band mit großem Gespür für Melodien und Texte ohne dabei aufzuhören, höchst unterhaltsam zu sein.

Kommando Elefant besteht aus Alf Peherstorfer an der Gitarre und Lead-Gesang, Luis Pasching an den elektronischen Tastenpianos und der zweiten Stimme im Hintergrund, Pauli am Bass, Thorsten an den Drums, sowie den beiden Herren Wurst von den fabulösen pixelkino.at, welche sich für die wunderbaren Live-Visuals verantwortlich zeigen.

Im April 2010 wurde das vom österreichischen Musikfonds geförderte zweite Album „Kommt wir hauen Granaten rein. Das kleine bißchen Leben“ via LasVegas Records veröffentlicht. Mit „Alaska“ wurde ein regelrechter Hit gelandet, der es u.a. auf Platz 4 der FM4 Charts sowie wochenlang auf Platz 2 der Austrian Indie Charts geschafft hat.

Demnächst