ARGEkultur Logo

Text / Diskurs

demnächst in der ARGEkultur

U20 POETRY SLAM
Poetry Slam
Freitag, 28. September 2018, 19:30 Uhr

U20 POETRY SLAM

Wer zwischen 14 und 20 Jahre alt ist, Lust am Spiel mit der Sprache hat und Gedichte, Geschichten oder Rap-Texte schreibt, ist beim Salzburger U20 POETRY SLAM auf der Bühne genau richtig. Garantiert wird viel Spaß, der Respekt des Publikums und vielleicht wird dieser Auftritt ja sogar der Einstieg in die große Slam-Welt. Man muss sich nur trauen. Anmeldung unter www.argekultur.at möglich!

POETRY SLAM
Poetry Slam
Samstag, 6. Oktober 2018, 20:00 Uhr

POETRY SLAM

1986 fing es in Chicago mit dem ‚Dichter*innen-Wettstreit‘ an. Poetry Slam begeistert seit den 90ern weltweit als Ausdrucksform einer Generation von jungen, ambitionierten Künstler*innen; ein Format, welches das ganze inhaltliche Spektrum der Literatur in einzigartiger Weise abbildet. Seit 2009 ist die ARGEkultur die einzige regelmäßige Veranstalterin von monatlichen Poetry Slams in Salzburg. Hier präsentiert Slam-Master Ko Bylanzky hervorragende Slammer*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum! Wegen großer Nachfrage rechtzeitig Karten sichern!

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG Vol. 38
Vortrag
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:20 Uhr

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG Vol. 38

Kreative, Architekt*innen, Künstler*innen, Designer*innen und Menschen mit Ideen aller Art, Studierende, Etablierte, Bekannte und Unbekannte – alle, die anderen etwas sagen wollen – können ihre Projekte, Ideen und Gedanken einem interessierten Publikum vorstellen. Ziel ist es, versteckte kreative Potenziale einer Stadt hervorzuholen, sichtbar zu machen und im angenehmen, offenen Rahmen miteinander zu teilen. Vor und nach den Vorträgen ist Zeit für Musik mit dem John Bruno Quartet, Chillen und Networking.

OPEN MIND Diskussion
Freitag, 9. November 2018, 19:00 Uhr

WHAT'S LEFT / RIGHT? Podiumsdiskussion zur Eröffnung des OPEN MIND Festivals

Die Podiumsdiskussion spannt den großen thematischen Bogen des Festivals auf. Aus einem analytischen Blickwinkel und anhand kurzer Schlaglichter auf von rechter wie linker Seite besetze oder umkämpfte Themenfelder – Heimat, Identität, Arbeiterklasse usw. – wird eine Standortbestimmung der Koordinaten gegenwärtigen politischen Denkens und Handelns vorgenommen: Was ist heute ‚links’, was ist heute ‚rechts’? Und wo vermischen und überschneiden sich diese Koordinaten? Wo ist das, was einmal sauber in ‚links’ und ‚rechts’ getrennt erschien, heute kaum noch zu unterscheiden? Es diskutieren die Politik- und Rechtswissenschaftlerin Dr. Tamara Ehs (Wien), die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Birgit Sauer (Wien) und der Journalist und Publizist Michael Jäger (Berlin). Moderation: Stefan Wally

OPEN MIND Vortrag
Samstag, 10. November 2018, 16:00 Uhr

THE EUROPEAN BALCONY PROJECT

Am 10. November wird von zahlreichen Theaterbalkonen in ganz Europa – von Portugal bis Polen, von Nordirland bis Zypern – zeitgleich die Europäische Republik ausgerufen! Zentrale Forderung ist die Gleichheit aller Europäer*innen in einer demokratischen europäischen Republik. Mit Blick auf die Europawahlen im Mai 2019 wollen die Initiator*innen – die Politologin Ulrike Guérot, der Schriftsteller Robert Menasse und der Regisseur Milo Rau – eine breite Diskussion über die europäische Demokratie beginnen. Mit der Verlesung ihres Manifests knüpfen sie bewusst an die Republik-Proklamationen nach dem ersten Weltkrieg an. Langfristiges Ziel des Kunstprojekts ist der Aufbau einer europaweiten Demokratie, jenseits der existierenden Nationalstaaten.

Maxi Obexer: EUROPAS LÄNGSTER SOMMER
OPEN MIND Vortrag Lesung Diskussion
Samstag, 10. November 2018, 17:00 Uhr

Maxi Obexer: EUROPAS LÄNGSTER SOMMER

Was verbindet all diejenigen, die es nach Europa zieht, mit denen, die innerhalb Europas migrieren? Was ist all denen gemeinsam, die einmal gegangen sind und seither versuchen, anzukommen? Angesichts der medialen und politischen Praxis der fortwährenden Abgrenzung, der nationalistisch und rassistisch bedingten, bis in die letzte Haarspalte hinein praktizierten Wahrnehmung der Unterscheidung, rückt die deutsch-italienische Schriftstellerin Maxi Obexer das Verbindende ins Zentrum. Menschen, Visionen, Vorstellungen von einem Leben, das ein gemeinsames Feld wie Europa einmal verheißen hat, und das es wieder zu verteidigen gilt. Sie stellt grundlegende Fragen zu Identität und Zugehörigkeit, zu Grenzen und Grenzüberschreitungen, zum Auswandern und Einwandern. Und antwortet mit ihrem eigenen Leben. Maxi Obexer denkt in einem kurzen Impulsvortrag EUROPA VON DEN RÄNDERN HER, liest aus ihrem für den Bachmann-Preis 2017 nominierten Buch EUROPAS LÄNGSTER SOMMER und diskutiert anschließend mit den Zuschauer*innen darüber, wie Europa beschrieben, gedacht und gestaltet werden kann.

OPEN MIND Lesung Diskussion
Montag, 12. November 2018, 20:00 Uhr

Tobias Ginsburg: DIE REISE INS REICH und Max Czollek: DESINTEGRIERT EUCH!

Max Czollek und Tobias Ginsburg sind beide um die dreißig, jüdisch und werfen beide einen Blick nach ‚rechts’: Vom rechtsextremen Rand zur konservativen Mitte – und darüber hinaus. Czollek kritisiert das deutsche Integrationstheater als fehlgeschlagene Strategie, das Bild einer geläuterten Gesellschaft zu erzeugen – während völkische Parteien Erfolge feiern. Und entwirft eine Gegenstrategie: DESINTEGRIERT EUCH! ist ein Schlachtruf der neuen jüdischen Szene und eine Attacke gegen die Vision einer allein seligmachenden Leitkultur. Ginsburg hat sich in die Welt der ‚Reichsbürger’ begeben und traf auf Sektierer, Rechtsradikale und Hetzer, die alle an eine Verschwörung gegen das deutsche Volk glauben. Mit seinem Buch DIE REISE INS REICH liefert er so bedrückende wie komische Auskünfte über eine Bedrohung, die längst die Mitte der Gesellschaft erreicht hat. - Beide Autoren lesen aus ihren Büchern, sprechen von ihren Erfahrungen und diskutieren über Erscheinungsformen des ‚Rechten’ und Möglichkeiten des Widerstands.

OPEN MIND Diskussion
Mittwoch, 14. November 2018, 20:00 Uhr

HOST CLUB - WHAT'S LEFT

Im HOST CLUB, entwickelt vom Schweizer Regisseur und Autor Marcel Schwald, kommt das Publikum selbst zu Wort. Die Teilnehmer*innen führen in kleinen Gruppen Gespräche an verschiedenen Tischen, künstlerische Eingriffe liefern fortlaufend Impulse. Das Gespräch wird zur Performance. Der HOST CLUB ist partizipatorisch und stellt spielerisch die Hierarchien der Wissensproduktion in Frage: Ohne dass notwendigerweise ein*e Expert*in zum Thema anwesend sein muss, entsteht durch die Struktur des Gesprächs bei den Teilnehmer*innen nach und nach eine Expertise zum Thema ... Im ersten HOST CLUB – WHAT’S LEFT – steht die Frage nach dem Linken im Raum: Was war ‚links’? Was ist heute (noch) ‚links’? Wie könnte oder sollte ein ‚links’ der Gegenwart aussehen? Was wäre ein ‚links’ der Zukunft? – Gefragt sind Ihre Fragen, Ihre Antworten.

OPEN MIND Diskussion
Donnerstag, 15. November 2018, 20:00 Uhr

HOST CLUB - WHAT'S RIGHT

Im HOST CLUB, entwickelt vom Schweizer Regisseur und Autor Marcel Schwald, kommt das Publikum selbst zu Wort. Die Teilnehmer*innen führen in kleinen Gruppen Gespräche an verschiedenen Tischen, künstlerische Eingriffe liefern fortlaufend Impulse. Das Gespräch wird zur Performance. Der HOST CLUB ist partizipatorisch und stellt spielerisch die Hierarchien der Wissensproduktion in Frage: Ohne dass notwendigerweise ein*e Expert*in zum Thema anwesend sein muss, entsteht durch die Struktur des Gesprächs bei den Teilnehmer*innen nach und nach eine Expertise zum Thema ... Im zweiten HOST CLUB – WHAT’S RIGHT – steht die Frage nach dem Rechten im Raum: Was war ‚rechts’? Was ist heute (wieder) ‚rechts’? Warum? In welchem Ausmaß? Und wie könnte oder sollte ein ‚richtiger’ Umgang mit ‚rechts’ aussehen? – Gefragt sind wieder Ihre Fragen, Ihre Antworten.

Luise Meier: MRX MASCHINE
OPEN MIND Lesung Diskussion
Freitag, 16. November 2018, 18:00 Uhr

Luise Meier: MRX MASCHINE

Zu seinem 200. Geburtstag ist Karl Marx so tot wie lange nicht: Entweder wird er für triviale Niedergangspredigten in Anspruch genommen oder zur Erstellung neuer Theorien ausgeschlachtet, um den akademischen Markt mit frischen Waren zu versorgen. Es ist Zeit, Marx als Zündschnur zu gebrauchen. So entsteht die MRX-Maschine. Die MRX-Maschine zapft Feminismus, Postkolonialismus und anderes an und sucht nach den Rissen, der Perversion und dem Gestank, die das Proletariat hinter dem unternehmerischen Selbst erkennbar machen. Die MRX-Maschine scannt die Schauplätze der öffentlichen Selbstvermarktung und die private Fabrik der Körperoptimierung nach Spuren des internalisierten Klassenkampfs, der nach Desintegration und Verschwendung schreit, und zerkratzt dabei die polierte Benutzeroberfläche. MRX-Maschine ist ein geheimer Gruß an alle Verweigerer und Blaumacher, sie ist Analyse, Agitation und Aggression in einem. - „Dieser Text muss proklamiert werden.“ (Kristina Kaufmann, SPEX)

POETRY SLAM
Poetry Slam
Freitag, 23. November 2018, 20:00 Uhr

POETRY SLAM

1986 fing es in Chicago mit dem ‚Dichter*innen-Wettstreit‘ an. Poetry Slam begeistert seit den 90ern weltweit als Ausdrucksform einer Generation von jungen, ambitionierten Künstler*innen; ein Format, welches das ganze inhaltliche Spektrum der Literatur in einzigartiger Weise abbildet. Seit 2009 ist die ARGEkultur die einzige regelmäßige Veranstalterin von monatlichen Poetry Slams in Salzburg; hier präsentiert Slam-Master Ko Bylanzky hervorragende Slammer*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum! Wegen großer Nachfrage rechtzeitig Karten sichern!

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG Vol. 39
Vortrag
Donnerstag, 29. November 2018, 20:20 Uhr

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG Vol. 39

Kreative, Architekt*innen, Künstler*nnen, Designer*innen und Menschen mit Ideen aller Art, Studierende, Etablierte, Bekannte und Unbekannte – alle, die anderen etwas sagen wollen – können ihre Projekte, Ideen und Gedanken einem interessierten Publikum vorstellen. Ziel ist es, versteckte kreative Potenziale einer Stadt hervorzuholen, sichtbar zu machen und im angenehmen, offenen Rahmen miteinander zu teilen. Vor und nach den Vorträgen ist Zeit für Musik mit dem John Bruno Quartet, Chillen und Networking.