OPEN MIND Festival 2021
ARGEkultur Logo

Text / Diskurs

demnächst in der ARGEkultur

Stefanie Sargnagel, Christiane Rösinger und Denice Bourbon
Musik Kabarett Text

Stefanie Sargnagel, Christiane Rösinger und Denice Bourbon

LEGENDS OF ENTERTAINMENT - Salzburgpremiere | In deutscher und englischer Sprache

Ein schillernder Abend mit drei ungleichen Superstars, vereint durch die Liebe zur gepflegten Abendunterhaltung. Denice Bourbon, der aufgehende, lesbische Stern am Stand-up-Himmel, Christiane Rösinger, legendäre Berliner Songwriterin und Galaistin und Stefanie Sargnagel, Kultpoetin aus der Wiener Vorstadtkneipe, treten zum ersten Mal gemeinsam auf einer Bühne auf. Jede für sich ein Hit, sind sie im Trio eine Naturgewalt.

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG VOL. 50
Diskurs

PECHA KUCHA NIGHT SALZBURG VOL. 50

Support: John Bruno Revival Band | Anmeldung für Vortragende bis 14.10. unter pechakuchasalzburg.at | In Kooperation mit FS1

Kreative, Architekt*innen, Künstler*nnen, Designer*innen und Menschen mit Ideen aller Art, Studierende, Etablierte, Bekannte und Unbekannte – alle, die anderen etwas sagen wollen – können ihre Projekte, Ideen und Gedanken einem interessierten Publikum vorstellen. Ziel ist es, versteckte kreative Potenziale einer Stadt hervorzuholen, sichtbar zu machen und im angenehmen, offenen Rahmen miteinander zu teilen. Vor und nach den Vorträgen ist Zeit für Musik mit dem John Bruno Quartet, Chillen und Networking.

DON'T TELL – SHOW! - IMPULS ZUR ÖKOLOGISCH NACHHALTIGEN KULTURARBEIT
Text Diskurs

DON'T TELL – SHOW! - IMPULS ZUR ÖKOLOGISCH NACHHALTIGEN KULTURARBEIT

Buchvorstellung, Lesung und Diskussion | Mit Nicola Bramkamp, Annett Baumast, Stefanie de Velasco und Sebastian Brünger | In Kooperation mit FS1

Allenthalben wird im Kulturbetrieb die Forderung laut, gesellschaftliche Werte nicht nur auf Bühnen, in Texten und Kunstwerken zu verhandeln, sondern diese in der konkreten Kulturarbeit, auf der Hinterbühne quasi, zu zeigen und in die Tat umzusetzen: 'Don‘t tell – show!' Anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums blickt der Verein ARGEkultur in die Zukunft und hat neun Expert*innen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland eingeladen, richtungsweisende Prognosen zur Kulturarbeit zu wagen. Im Band DON'T TELL - SHOW! – erschienen in Kooperation mit dem Müry Salzmann Verlag – werden in Kurzessays Fragen der Repräsentation, Geschlechtergerechtigkeit und Diversität, der Digitalisierung und dem Ende prekärer Beschäftigungsverhältnisse – kurzerhand die brennenden Themen im Kunstbetrieb – diskutiert.

POETRY SLAM
Text

POETRY SLAM

Mit: Mike Hornyik (A), Max Osswald (D), Shafia Khawaja (A), Yannik Ambrusits (D), Lotta Emilia (D) u.a. | Moderation: Ko Bylanzky | Support: DJ Twang

1986 fing es in Chicago mit dem Dichter*innen-Wettstreit an. POETRY SLAM begeistert seit den 90ern weltweit als Ausdrucksform einer Generation von jungen, ambitionierten Künstler*innen; ein Format, welches das ganze inhaltliche Spektrum der Literatur in einzigartiger Weise abbildet. Seit 2009 ist die ARGEkultur die einzige regelmäßige Veranstalterin von POETRY SLAMs in Salzburg. Hier präsentiert Slam-Master Ko Bylanzky hervorragende Slammer*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum! Wegen großer Nachfrage rechtzeitig Karten sichern!

ANTHROPOZÄN? CHTHULUZÄN!
OPEN MIND Festival Diskurs

ANTHROPOZÄN? CHTHULUZÄN!

Eröffnungsdiskussion | Zu Gast: Katharina Hoppe und Michael Wagreich | Moderation: Sebastian Linz

Die Eröffnungsdiskussion steckt die Koordinaten des Festivals ab und verschafft Ihnen eine erste Orientierung: Der Wiener Sedimentologe Michael Wagreich skizziert den Anthropozän-Diskurs, die Soziologin Katharina Hoppe führt ein in den Denkkosmos von Donna Haraway.

ART-GENOSS*INNEN: SUPREMACY
OPEN MIND Festival Diskurs

ART-GENOSS*INNEN: SUPREMACY

Zu Gast: Gabriela Kompatscher-Gufler, Robert Lindner und Andreas Schwaighofer | Moderation: Theresa Seraphin

Die vierteilige Diskursreihe ARTGENOSS*INNEN setzt sich mit den komplexen Beziehungsgeflechten zwischen den Arten auseinander und vertieft die Gedankenbewegung des Festivals – vom Anthro- und Chthuluzän. Im Zentrum steht hierbei das Tier Mensch und sein sich wandelndes Selbstverständnis. Fragen der Macht, Ethik und Moral spielen dabei ebenso eine Rolle wie die der Biologie und Technologie. Darüber diskutieren wir mit Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und praxisnahen Expert*innen.

ART-GENOSS*INNEN: COLLABORATION
OPEN MIND Festival Diskurs

ART-GENOSS*INNEN: COLLABORATION

Zu Gast: Mara-Daria Cojocaru, Stefan Kaegi und Matthias Leinich | Moderation: Sebastian Linz

Die vierteilige Diskursreihe ARTGENOSS*INNEN setzt sich mit den komplexen Beziehungsgeflechten zwischen den Arten auseinander und vertieft die Gedankenbewegung des Festivals – vom Anthro- und Chthuluzän. Im Zentrum steht hierbei das Tier Mensch und sein sich wandelndes Selbstverständnis. Fragen der Macht, Ethik und Moral spielen dabei ebenso eine Rolle wie die der Biologie und Technologie. Darüber diskutieren wir mit Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und praxisnahen Expert*innen.

ART-GENOSS*INNEN: EMPOWERMENT
OPEN MIND Festival Diskurs

ART-GENOSS*INNEN: EMPOWERMENT

Zu Gast: Beth Stephens, Annie Sprinkle und Ruth Nyambura | Moderation: Zoe Lefkofridi, Theresa Seraphin | In englischer Sprache

Die vierteilige Diskursreihe ARTGENOSS*INNEN setzt sich mit den komplexen Beziehungsgeflechten zwischen den Arten auseinander und vertieft die Gedankenbewegung des Festivals – vom Anthro- und Chthuluzän. Im Zentrum steht hierbei das Tier Mensch und sein sich wandelndes Selbstverständnis. Fragen der Macht, Ethik und Moral spielen dabei ebenso eine Rolle wie die der Biologie und Technologie. Darüber diskutieren wir mit Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und praxisnahen Expert*innen. Ist die Erde unsere Mutter? Oder ist sie unser* Lover*? – So lassen sich grob die beiden Ansätze zusammenfassen, die wir unter dem Slogan EMPOWERMENT diskutieren wollen.

ART-GENOSS*INNEN: SPECULATION
OPEN MIND Festival Diskurs

ART-GENOSS*INNEN: SPECULATION

Zu Gast: Špela Petrič, Rainer Maria Matysik, Susanne Steinmaßl | Moderation: Sebastian Linz | In englischer Sprache

Als Abschluss der Reihe ARTGENOSS*INNEN haben wir drei Künstler*innen geladen, die alle auf unterschiedliche Weise in den Grenzbereichen von Wissenschaft und Spekulation forschen und arbeiten. Zu Gast sind der bildende Künstler Reiner Maria Matysik, die Medienkünstlerin Špela Petrič und die Filmemacherin Susanne Steinmaßl.

SCHNITT # STELLEN
Diskurs

SCHNITT # STELLEN

Projektarbeit mit Jugendlichen im Spannungsfeld von Medien, Kunst, Vermittlung und Partizipation

Im Anschluss an den Spieleabend folgen kurze Inputs rund ums Thema Games, Kunst und Schule von Fortnite-Spieletipps bis zum Handy in der Schule und eine Diskussionsrunde über künstlerische Projekte mit Jugendlichen im Spannungsfeld von Medien, Kunst, Vermittlung und Partizipation.

Sophie Passmann
Text

Sophie Passmann

KOMPLETT GÄNSEHAUT

„Ich bin jetzt 27 Jahre alt und ich habe nur einen Lebenstraum: 28 Jahre alt werden.“ Bloß nicht so werden, wie alle anderen um sich herum. Bloß nicht so werden, wie man schon längst ist. Bloß schnell Erwachsen werden, um in die transzendentale Form des Verklärens eintauchen zu dürfen, die Jugend als „die beste Zeit des Lebens“ zu feiern. Sophie Passmann teilt aus gegen alle, am verheerendsten aber gegen sich selbst und ihresgleichen. Dies ist kein Memoir, kein Roman, keine Biographie, es ist: literarischer Selbsthass. Das finden Sie anmaßend? Genau das ist es und genau das will Sophie Passmann: sich anmaßen, das zu tun, was sie tun möchte. KOMPLETT GÄNSEHAUT einfach.