ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo
25.02.2023 um 16:00 Uhr

Episode II: Überwachung

Eintritt mit gültigem Ticket für DREI TAGE WACH

OPEN MIND FREQUENTLY Musik Medienkunst Text Diskurs Vermittlung
Episode II: Überwachung am 25.02.2023 um 16:00 Uhr
Samstag
Saal

Alles, was du tust, wird ununterbrochen gestreamt. Sämtliche Gesundheitsdaten werden getrackt – willkommen bei DREI TAGE WACH und im ‚Zeitalter des Überwachungskapitalismus’ (Shoshana Zuboff). Die zweite Episode von OPEN MIND FREQUENTLY: DREI TAGE WACH thematisiert ‘wach’ konsequenterweise nicht nur als Zustand des Nicht-Schlafens, sondern als Über-Wachung.

Im READ & EAT erkunden wir, wie eine mögliche menschliche Zukunft aussehen kann, in der der Mensch nicht völlig gläsern ist – und wie wir die Technik zu unserem Vorteil gestalten können, anstatt uns zu Sklav*innen des Digitalen zu machen. Im anschließenden Gespräch mit Bianca Prietl, Soziologin mit Schwerpunkt Digitalisierung, und Simon Schaupp, Soziologe mit Schwerpunkt digitale Kontrolle im Arbeits- und Privatleben, fragen wir: Welche Strukturen führen dazu, dass sich Menschen einem permanenten Self-Tracking unterziehen? Welche gesellschaftlichen Herrschaftsverhältnisse stützt die Digitalisierung? Welche Veränderungen bedeutet das für Arbeitsprozesse? Und welche politisch-gesellschaftlichen Forderungen ergeben sich daraus, wenn wir in Zukunft gleichberechtigt und unter menschenwürdigen Bedingungen miteinander leben, arbeiten und sein wollen?

Im Film MOBILISIERUNG DER TRÄUME spüren wir anschließend den Sehnsüchten und Ängsten der heutigen vernetzten Welt nach – um uns dann mit den elektroakustischen Klängen Thelemas und einer abschließenden Session Yin-Yoga jeglicher Leistungskontrolle zu entziehen.

16:00 READ & EAT u.a. mit Texten von Shoshana Zuboff
17:00 WILLKOMMEN, SCHÖNE NEUE WELT? – Diskussion mit Bianca Prietl und Simon Schaupp
19:00 MOBILISIERUNG DER TRÄUME (Film, 2015)
20:30 Thelema
21:30 Yin-Yoga mit Ariadna Castorena

All the time: Live-Stream DREI TAGE WACH

Wie kann ich mitmachen?

Mitmachen kann, wer sich ein Ticket für die Performance DREI TAGE WACH holt – dieses Ticket gilt automatisch für alles, was im Saal passiert. Wer mit uns durch dick und dünn gehen und an allen drei Tagen dabei sein will, holt sich am besten ein Drei-Tagesticket. Ein Kommen und Gehen ist jederzeit möglich, ein Besuch im Studio bei den Performer*innen natürlich erwünscht. Special: Wer seine eigene Kuscheldecke mitbringt, bekommt einen Gratis-Drink.

Bianca Prietl

Bianca Prietl

ist promovierte Soziologin und ab Januar 2023 Professorin für Geschlechterforschung mit Schwerpunkt Digitalisierung an der Universität Basel (Schweiz). Ihre Forschungsinteressen entfalten sich an der Schnittstelle von Geschlechterforschung und Wissenschafts- und Technikforschung. Aktuell befasst sie sich mit der Frage, wie die Verbreitung digitaler Datentechnologien die gesellschaftliche Wissensordnung verändert und wie diese Transformationen mit vergeschlechtlichten Machtverhältnissen zusammenhängen.

Simon Schaupp

Simon Schaupp

ist Gastprofessor für Wissenschaft und Gesellschaft am KIT Karlsruhe. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der digitalen Kontrolle im Arbeits- und Privatleben. Im Rahmen seiner Dissertation hat er ethnografisch zur algorithmischen Arbeitssteuerung geforscht und selbst als Fahrradkurier und an einer Montagelinie gearbeitet. Zuvor hat er die digitale Selbstoptimierung durch Self-Tracking untersucht. Seine Arbeit wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Thelema

Thelema

Der Salzburger Hans Jürgen Gmeilbauer alias Thelema ist musikalisch vielseitig unterwegs. Besonders fasziniert ist er von atmosphärischen Klängen und der Stille zwischen den einzelnen Tönen.
Neben Arbeiten mit Steindor Andersen (isländischer Rimurgesang), Klangaufnahmen in der Antarktis, Arbeiten für experimentelles Musiktheater, Lesungen, Vernissagen und multilingualen Buchprojekten, war Thelema 2019 beim OPEN MIND Festival BYE BYE, EVERYTHING? im Rahmen der BYE BYE SESSIONS zu Gast.

Ariadna Castorena

Ariadna Castorena

bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Praktizieren und Unterrichten von Yoga auf drei Kontinenten mit. Nach ihrem Abschluss in Psychologie in Mexiko-Stadt und einer kurzen Karriere als Englischlehrerin bei Berlitz verliebte sie sich in die Yogapraxis und reiste mehrmals nach Indien, um ihr Wissen zu vertiefen. Zurück in Mexiko setzte sie ihre Ausbildung bei den wichtigsten mexikanischen Yogalehrern jener Zeit fort. Es folgten zahlreiche Workshops und Lehrerausbildungen in Indien, Italien, den Niederlanden, Deutschland, Mexiko und Slowenien. Seit 2007 unterrichtet sie hauptberuflich Yoga.

Was ist OPEN MIND FREQUENTLY?

Mit OPEN MIND FREQUENTLY streuen wir den Geist unseres OPEN MIND Festivals über den gesamten Jahresspielplan. Statt eines einzigen Festivals im November, begleiten, vertiefen und kommentieren wir das Programm der ARGEkultur ab 2023 regelmäßig mit wechselnden transdisziplinären Begleitprogrammen.

ARGEkultur auf Facebook ARGEkultur auf Flickr ARGEkultur auf YouTube ARGEkultur auf Instagram