ARGEkultur Logo
ARGE theater - Eine Koproduktion von gold extra und ARGEkultur Salzburg

"Same Time Same Station"

Guillotine 2.0: Zwei Blogger berichten mitten aus der französischen Revolution

04.-05.12.2009 und 08.-11.01.2011

Doris Prlić

Doris Prlić

*1984 in Salzburg, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin und Kuratorin in Linz; 2002-2008 Studium der Experimentellen Gestaltung / Kunstuniversität Linz; 2006/7 Willem de Kooning Academy Rotterdam, 2008/09 Kuratorin f. Festival der Regionen. Künstlerische Arbeit in den Bereichen Sound, Animationsfilm und Medieninstallation, betreibt die Webplattform Feedback&Disaster, künstlerische und organisatorische Mitarbeit bei gold extra, der Projektgruppe Leerstand / Sprudel, sowie dem Kulturverein qujOchÖ.
Ausstellungen/Arbeiten: Betonsalon/Quartier 21/Wien, medien.KUNSTLABOR Graz, 2006: Radio Revolten Festival/Halle, Medienkunstfestival Osnabrück, Schwankhalle Bremen, Lentos Kunstmuseum/Linz, 2007: Galerie m.oordt Rotterdam, WORM Rotterdam, Leerstand Blumau/Linz, 2008: Lentos Kunstmuseum Linz, Universal Cube/Leipzig, Hotel Noailles/Brüssel, Leerstand Schillerstraße/Linz, quitch/Linz, brut/Wien.

Tobias Hammerle

Tobias Hammerle

*1976, lebt und arbeitet in Salzburg. Studium der Kommunikationswissenschaften, arbeitet als Filmemacher, Grafiker und Programmierer. Regie/Konzept diverser Kurzfilme, Sound und Videoarbeiten & Licht-Performances in Braunschweig, Andalusien, Marokko, Venezuela, New York, Salzburg, Graz, Lissabon. Zusammenarbeit unter anderem mit Christoph Büchel, WaxFactory, Waloschke Breslau, Ori Flomin, Rudolf Zange, Mara Vivas.
Arbeiten: Filmpräsentation bei zahlreichen Festivals, darunter Diagonale 2001, Filmriss 2003 (Publikumspreis), 2003: Sound Design für "Comfort Zone" von Ori Flomin, aufgeführt im DTW Theatre/New York, Filme & Website "39 Frames" mit Waxfactory (NY) für Sommerszene Salzburg 2006, 2007: "Long river calls out my name", Lumatic Installation, Videoarbeit für "Placed", Staatstheater Braunschweig; 2008: Videoinstallation & Sound Design für "Travesia", Grazer Oper, Programmierung, Design und Produktion bei Frontiers, PC-Game, gold extra.

Sonja Prlić

Sonja Prlić

* 1976 in Salzburg/Österreich. Regisseurin, Dramaturgin, Autorin und Übersetzerin, Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaften und Masterstudiengang Dramaturgie. Sie hat 1998 die Künstlergruppe gold extra mitbegründet und arbeitet an interdisziplinären Projekten und Performances. Stipendien u.a. Landesstipendium Salzburg, DAAD, Bundesstipendium für Dramatik.
Arbeiten: Produktionen u.a. Oster Symposion der Salzburger Festspiele, Stadttheater Gießen; Staatstheater Wiesbaden; Site Specific Theater IG Farben, Frankfurt, Toi Haus, Ars Electronica Nightline, Stadtwerkstatt Linz, Junges Theater Bremen 2007: Text/Regie: "RAUM_SCHIFF": Stück, Drama X Selektion, WUK Wien; "Black Box": Robotertheaterstück, OFFMozart Festival Salzburg, Wien, Köln, Linz09; 2007: Sie brauchen Pech, Performance-Installation, brut Wien; 2007-08: Konzeption und Produktion des Computerspiels Frontiers in Spanien, Österreich, Deutschland, Portugal und der Ukraine.

Karl Zechenter

Karl Zechenter

* 1972 in Linz/Österreich. Regisseur, Autor und Kurator. Studium der Deutschen Philologie und Politikwissenschaften, Mitbegründer der KünstlerInnengruppe gold extra. Von 1999-2005 Künstlerischer Leiter des Kulturzentrums ARGEkultur Gelände Salzburg, Projektleiter des Festi-val OFFMozart, Festival der Freien Szene im Rahmen von Mozart 2006 Salzburg. Mitglied des Vorstands des Dachverbands Salzburger Kulturstätten, 2000-2008.
Arbeiten und Projekte: Zahlreiche Festivals im Rahmen der ARGEkultur (u.a. Entwicklung von "basics") und Entwicklung von Kulturförderpreisen mit Stadt und Land Salzburg.
Produktionen in Tojo Bern, Spielboden Dornbirn, Toi-Haus Salzburg, Ars Electronica Nightline, Junges Theater Bremen, Köln, Düsseldorf, Frankfurt. "Black Box": Robotertheaterstück, OFF-Mozart Festival Salzburg, Wien, Frankfurt, Bonn, Köln, Linz09, u.a. (2006-2009); 2007: Sie brauchen Pech, Performance-Installation, brut Wien; 2007-08: "liebesgrüße aus..", Skype-Performance, Offspace Salzburg, Konzeption und Produktion des Computerspiels Frontiers, Sound Design Frontiers; in Spanien, Österreich, Deutschland, Portugal und der Ukraine.

Dirk Warme

Dirk Warme

* in Berlin, Schauspieler und Performer, lebt in Wien. Off-Theatergruppen in Prenzlauer Berg 1991-93, Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar Wien (1993-97), Engagement an der Volksoper Wien (1997-99), Burgtheater Wien (1999-2009)
Arbeiten unter anderem mit: Thomas Langhoff, Luc Bondy, Peter Zadek, Martin Kusej, Karin Beier. Freie Projekte mit Drama X u.a. mit Marlon Metzen, Harald Posch und Sonja Prlic.

Dorit Ehlers

Dorit Ehlers

* 1971 in Reinbek bei Hamburg. Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri (CH), Schule für Bewegungskunst und Theaterkreation. Seit 1997 freischaffende künstlerische Tätigkeit im Bereich Schauspiel und Tanz. Von 2000 bis 2007 Ensemblemitglied am Toihaus Theater, zahlreiche Produktionen, darunter eigene Solokreationen (2003 Anerkennungspreis des "European Women Theatre Festival"/Tornio) sowie diverse Regiebegleitungen.
Gründungsmitglied von "ohnetitel", Netzwerk für Theater- und Kunstprojekte (www.ohnetitel.at). Außerdem Auftritte / Projektleitung unter anderem in der ARGEkultur ("BlaueBlume - GuerillaPink"), im Rupertinum/Museum der Moderne ("Rupert&Tini"), beim Literaturfest Salzburg und Workshopleitung am SEAD, Radiofabrik Salzburg, u.a.

Reinhold Bidner

Reinhold Bidner

*1975 lebt und arbeitet in Linz und Wien. Studium an der Fachhochschule Salzburg, MultiMediaArt. Stipendien/Auslandsaufenthalte: Duncan of Jordanstone College of Art (Animation and Electronic Media), Dundee, Schottland und Berlin (Socrates Stopendium K.O.P.P.-Film). Von 2002 bis 2006 Keyresearcher für "Time Based Art" im FutureLab des Ars Electronica Centers Linz.
Ausstellungen, Video-, Grafik- und Fotoarbeiten in New York, Sevilla, Madrid, Prag, Dresden, Wien, Berlin, Linz. 2006: "Pepinieres europeennes pour les jeunes artistes"-Stipendium der EU; Projektauswahl (2006-2008): 2006: Confusions (Video, zusammen mit Robert Praxmarer, 1n0ut) ARCO 06, Madrid; "MeatMechanics" Park in Progress, Paris; Sound and Fury (Visualisation) mit Bruckner Orchester, Ars Electronica, Linz; Black Box (Szenische Videos), gold extra, Wien, Salzburg, Köln; Video für Metamorphine, Tanzstück, Landestheater Linz, Videos bei: Athens Video Festival, NNN, Nörrköpping, Schweden; Zweites Daumenkino-Festival Organisation mit Christian Korherr, Linz, 2008: Klangdimensionen (Stereoskopische Visualisierung), Wels, Baden, Hallein; 1Dentity (Video/Animation), Prag, Valencia; Ars Electronica Konzert Visualisierung, Amerigues (Varese), CPU (stereoskopisches Echtzeit-Tanztheater), Salzburg. Medienkunstpreis des Landes Salzburg zusammen mit Robert Praxmarer 2007, Stipendium Paris, Cite des Arts International, 2009