ARGEkultur Logo

Musik

demnächst in der ARGEkultur

Bluesbrauser
Konzert
Freitag, 28. September 2018, 20:00 Uhr

Bluesbrauser

Die Bluesbrauser präsentieren mit ‚WÅS SÅG ER?‘ ihr erstes Live-Album. Nach drei Studiowerken (KASLEBERKAS, I FIACHT MI VOR'M FRISEUR, und KOA ZEIT) erlebt man die Brauser auf WÅS SÅG ER? voll und ganz in ihrem Element – beim Live-Musizieren von pointierten Songs, die nach vorne weggrooven. Denn die Bluesbrauser sind ein rollender, musikalischer Expresszug aus dem Pongauer Salzach-Delta und live ein einzigartiges Erlebnis.

BASSIVE #9
Elektronische Musik Bassive
Freitag, 5. Oktober 2018, 21:00 Uhr

BASSIVE #9

Das legendäre Produktionsduo Smith & Mighty legte die Grundsteine für die Entwicklung dessen, was später Downbeat, Trip-Hop und Jungle genannt wurde. Bis heute touren diese zwei echten Pioniere um die Welt und präsentieren bei diesem BASSIVE ihre bass-heavy Mashups, Dub, Breakbeat, Jungle Riddims und sämtliche Hits aus 30 Jahren Smith & Mighty. BASSIVE, we are Soundsystem Culture!

Schmieds Puls
Konzert
Freitag, 12. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Schmieds Puls

Virtuosität und Zauber an Instrument und Stimme, konterkariert von erzählerischer Direktheit: SCHMIEDS PULS, rund um die schreibende und singende Mira Lu Kovacs, bewegt sich seit dem Debüt PLAY DEAD 2013 abseits ausgetretener Plastikpop-Pfade. Für den Herbst 2018 steht ein neues Album auf dem Programm, das dem 2016 mit einem Amadeus ausgezeichneten Großwerk I CARE A LITTLE LESS ABOUT EVERYTHING NOW folgt.

5020 PERFORMING SOUND #21: ARRAY!
Konzert
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 20:30 Uhr

5020 PERFORMING SOUND #21: ARRAY!

In der Reihe PERFORMING SOUND, die von der Galerie5020 und Martin Loecker initiiert wurde, präsentieren Künstler*innen ihre Arbeiten aus den Bereichen Musik, Sound und Performance. Eine Exploration stilistischer und klanglicher Interferenzen.

Madame Humtata
Performance Konzert
Donnerstag, 1. November 2018, 20:15 Uhr

Madame Humtata

Eine Sängerin mit einer seidig weichen Stimme, Live-Elektroniks, Drummer, ‚Unwearable Fashion‘ und Video Art. Eine interdisziplinäre Musikperformance mit Kompositionen, inspiriert durch das Leben der Künstlerin Madame Humtata in Barcelona.

Aria Primitiva
Konzert
Freitag, 2. November 2018, 20:30 Uhr

Aria Primitiva

Das neue musikalische Projekt der Avantgarde-Rock-Legende Thierry Zaboitzeff präsentiert einen unerwarteten Culture-Clash von Musikstilen. Zusammen mit Nadia Ratsimandresy und Cécile Thévenot verbinden sie auf SLEEP NO MORE experimentellen Rock mit Stammesrhythmen, klassische Instrumente mit elektronischen Klängen. Heraus kommt ein intensives Live-Erlebnis: Ein hypnotischer, orchestraler Mix, der mal einfühlsam, mal noisy, mal schleichend, mal impulsiv ist – immer jedoch überraschend und unerwartet.

Andreas Spechtl / Thomas Köck: GHOST DANCE
OPEN MIND Performance Elektronische Musik
Freitag, 9. November 2018, 21:00 Uhr

Andreas Spechtl / Thomas Köck: GHOST DANCE

Andreas Spechtl, Sänger der Gruppe ‚Ja, Panik’, und der Theaterautor Thomas Köck, zuletzt ausgezeichnet mit dem Mühlheimer Dramatikerpreis, entwickeln ein hauntologisches Live Sampling, eine Beschwörung der Geister des 20. Jahrhunderts: What’s left? Und liegt in den Hoffnungen des Gestern der Code für ein neues Morgen? Ausgehend u.a. von Mark Fishers Hauntology-Konzept, Bertold Brechts Fragment eines Salzburger Totentanzes (1948) und nicht zuletzt der Entstehungsgeschichte der ARGEkultur als Teil einer politischen Bewegung der 19070er und 80er Jahre entsteht ein Parcours aus Stimmen, Texten, Gesängen und Aufzeichnungen, irgendwo zwischen spätnächtlicher Séance und tanzbarem Clubsound.

WHAT WILL BE LEFT
OPEN MIND Konzert Elektronische Musik
Samstag, 17. November 2018, 21:30 Uhr

WHAT WILL BE LEFT

Zwei Acts, ein Thema: Europa und das, was davon übriggeblieben sein wird. - Ausgehend von dem Satz „Europa ist ein Gift“ aus Franz Lehárs Operette DAS LAND DES LÄCHELNS entspinnt Low Profiler – das Solo-Projekt von des Pop-Theoretikers und Musikers Didi Neidhart – Fragmente eines sonisch-visuellen Science-Fiction-Plots über eine Zukunft, in der die im Mittelmeer und an den Grenzen Europas zu Tode gekommenen ‚illegal aliens’ Rache an der ‚Festung Europa’ nehmen. Eine Dub-Extravaganza zwischen H.P. Lovecraft und Afrofuturismus. - In ihrem Debütalbum POST EUROPE beschäftigen sich 1115 – bestehend aus dem Produzenten Grey und dem Vokalisten Fehler Kuti – mit der Auflösung Euroaps aus der Perspektive jener, die als europäische Bürger*innen nie gemeint sind. In ihren improvisierten Performances, die von Dada-Rap über hypnotische Rhythmen und noisige Soundscapes bis hin zu Techno reichen, machen 1115 die Stimmen derjenigen hörbar, die politisch nicht repräsentiert werden: die Namenlosen, Wegradierten, Vergessenen, Unsichtbaren.

VOODOO JÜRGENS SINGT LUDWIG HIRSCH
Konzert
Donnerstag, 22. November 2018, 20:00 Uhr

VOODOO JÜRGENS SINGT LUDWIG HIRSCH

Mit viel Respekt vor dem Interpreten Ludwig Hirsch und 40 Jahre nach der Veröffentlichung von dessen legendärem Album DUNKELGRAUE LIEDER wird Voodoo Jürgens die großen Hits – von der OMAMA bis zu I LIEG AM RUCKN – wieder auf die Bühne bringen. Wer könnte dazu besser geeignet sein als er? Schon immer ein großer Verehrer von Ludwig Hirsch, gehen auch seine musikalischen Wurzeln auf diesen ‚dunkelgrauen‘, aber auch manchmal ‚himmelblauen‘ Liedermacher zurück.

KMET | Yukno
Roter Salon
Samstag, 24. November 2018, 21:00 Uhr

KMET | Yukno

Reduktion ist das Markenzeichen von Florian Kmet alias KMET: Mit Loops, Soundexperimenten und seiner akustischen Lieblingsgitarre zaubert er uns magische Momente rund um persönliche Alltagsbeobachtungen. Das Brüder-Duo von Yukno verbindet Pop-Elemente mit dezenter Elektronik und unaufgeregtem Gesang zu einenm ungewöhnlichen und äußerst tanzbaren Sound.

NAKED LUNCH REDUCED
Konzert
Freitag, 30. November 2018, 20:00 Uhr

NAKED LUNCH REDUCED

Alle paar Jahre, und zwar gern in jenen Momenten, in denen es kreativ brodelt, die Band dabei ist, sich selbst neu zu (er)finden, und Welter neue Songs schreibt, Ideen entwickelt und auf den Siedepunkt in einem neuen kreativen Schaffensprozess zusteuert, geht diese Institution des nonkonformen, expandierenden Pop-Verständnisses reduziert auf Tour; testet neue Songs aus, versucht sich in alternativen Versionen bekannten Materials und präsentiert dem interessierten Publikum einen Einblick in jene luzide Phase des ‚Von den Musen geküsst Werdens‘.

Konzert
Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Ernst Molden und das Frauenorchester

An diesem Abend stellt sich Ernst Molden mit drei Virtuosinnen ein: Sibylle Kefer, Marlene Lacherstorfer und Maria Petrova. In gebotenem Unernst – Ernst Molden und das Frauenorchester. Der Wiener Liedermacher spielt sich mit seinen langjährigen musikalischen Partnerinnen durch den eigenen Song- und Einwienerungskatalog.

Roter Salon
Samstag, 8. Dezember 2018, 21:00 Uhr

Monobo Son | Me + Marie

Nach einer langen Pause sind ‚Monobo Son‘ wieder da! Neu mit E-Gitarre bringt die bayerische Combo frische Mixturen aus HipHop, Folkrock, Blasmusik und Latin-Grooves mit gewohnt liebevollen Erzählungen auf die Bühne. Die Kunst von ‚Me + Marie‘ ist das Brückenschlagen. Zwischen Epizentrum und Peripherie, Rausch und Romantik, Zustimmung und Widerspruch. Schwere Gitarren und flockige Drums, düstere Themen und hymnische Melodien, poppige Hooks und cineastische Passagen. Waren diese Grenzgänge nicht schon immer das wirklich Interessante an Popmusik?

Konzert
Montag, 10. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Shantel & Bukovina Club Orkestar

Zum ersten Mal seit drei Jahren ist Shantel wieder in der ARGEkultur zu Gast. Und dafür gibt es einen Grund: 30 Jahre Club Guerilla! Shantel war der erste, der hier der Popkultur einen kosmopolitischen Sound einimpfte. Bei ihm ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, dem Nahen Osten oder vom Mittelmeer erscheinen in einem vielschichtigen Kontext. Kulturelles Mixing und Sampling: Dinge aus dem Zusammenhang reißen und in einen neuen überführen. Clubkultur, die sich permanent weiterentwickelt ... Let's dance!